Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Anschaffung einer Tischkreissäge sinnvoll auch wenn man eine Stichsäge hat?

08.03.2013, 20:33
Geändert von Imker22 (08.03.2013 um 20:42 Uhr)
Ich hoffe das das jetzt keine blöde Frage ist und sich niemand jetzt denkt das hier ein Idiot die Frage stellt aber da ich ja noch immer am lernen bin was das Arbeiten mit Holz betrifft kam mir die Frage mit der Anschaffung einer TKS.

Möchte jetzt nicht sagen das ich mir eine anschaffen will es interessiert mich einfach ob es Sinn macht sich eine TKS anzuschaffen obwohl man eine Stichsäge hat.

Eine TKS hat was ich mir denke sicher Vorteile gegenüber der Stichsäge aber hat die auch Nachteile?.

Mir kam auch eine Zug- und Kappsäge in den Sinn und hab den Gedanken noch nicht verworfen.

Wenn es eine TKS wird welche wäre zum empfehlen? Bosch PTS oder GTS

Freu mich schon auf eure Antworte und Hilfe und bedanke mich schon in voraus
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
52 Antworten
Bine  
Na auf jeden Fall , mit einer Tischkreissäge kannst du präziser sägen als mit der Handkreissäge wo das Sägeblatt sich gerne verzieht .
Es gibt bestimmt noch viele andere Vorteiler einer TK aber das ist für mich der wichtigste Punkt.

 

An Bine_01

Sorry hab deine Antwort erst nach meiner Bearbeitung gesehen sorry. Danke für deine Antwort. Jetzt bin ich ein kleines Stück klüger .

 

Kommt immer darauf an was man machen will.
Ich habe 2 Stichsägen und eine Kreissäge.
Habe heute
aus einem Brett 40 cm x 80 cm x 1,6 cm
18 leisten gesägt von 2 cm breite auf 80 cm Länge in der Not ginge es mit der Stichsäge dauert aber 10 mal so lang.
Also ich würde auf keine Tischkreissäge verzichten wollen;-)))

 

Macht es Sinn eine TKS zu kaufen? Nein, denn Sinn kann man nicht machen.
Ist es sinnvoll eine zu kaufen? Ebenfalls: Nein.

Spaß beiseite:
Jede der von dir genannten Sägen hat Vor- und Nachteile. Weleche Säge für dich die richtige Säge ist, hängt einzig davon ab was du damit machen möchtest. Erzähl doch mal was du so vor hast.

 

Geändert von Fernton (08.03.2013 um 20:50 Uhr)
Bine  
Kein Thema Imker
Ich habe auch mit einer Zug- und Kappsäge geliebäugelt , es aber ganz schnell verworfen weil diese Sägen nur eine begrenzte Schnittlänge hat . Wobei eine Tischkreissäge kannst du alles sägen vor allem alle Längen.
Bei der Kapp und Gehrungssäge mit Zug kannst du laut Datenblatt einen Schnittlänge von
40 x 220 mm bei 90 Grad und 40 x 150 mm bei 45 nur schneiden .
Da man aber auch mal längere Schnitte machen möchte sollte man sich die Anschaffung gut überlegen

 

An Holzharry, danke für deine Antwort

Bis jetzt hat mir meine Stichsäge (sag hier nicht welche Marke sonst steh ich da wie ein Verräter oder sowas) sehr gute Dienste geleistet und mit der hab ich auch Platten zurechtgeschnitten (für meine Insektenhotels).

Das hat bis jetzt immer gut funktioniert aber ich würd gern die Stichsäge nur zum Bretter ablängen nehmen und die TKS fürs Plattenzurechtschneiden und andere Dinge hernehmen.

An Fenton, danke für deine Antwort

Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile, wenn ich z.b. an meine MFK denke dann kann ich keine grossen Fräser wie die für eine OF einspannen oder ins Material eintauchen weil ich keine Hubfunktion habe aber das ist mir egal, benutze die ja auch nur für Falzenfräsen und Nutfräsen. Hab mir für MFK auch einen Fisch Nutfräser gekauft und das war eine gute Entscheidung finde ich (das ist jetzt aber OT ). Aber wie gesagt jedes Gerät hat Vor und Nachteile.

Ich bräuchte die TKS nur zum Plattenzurechtschneiden und vllt noch andere Dinge das wäre das Einsatzgebiet, würde mir aber auch gerne die TS 55 kaufen aber da ich noch keinen MFT habe muss die noch warten.

Leider gibt es TKS wie Sand am Meer und da eine gute zu finden ist schwierig

 

Das ist etwa das gleiche wie die Frage: "Ich hab einen Akkuschrauber. Macht es sinn einen Bohrhammer zu kaufen?"

Sind zwei Gundverschiedene Geräte. Da hat das eine wenig mit dem anderen zu tun.
Meine Antwort wäre: wenn du eine Tischkreissäge brauchst, dann kauf dir eine. Wenn du keine brauchst, dann eben nicht
Ganz einfach, oder?

PS. Wir wissen übrigens alle dass du Festool für DIE beste Marke überhaupt hältst

 

Geändert von debit-photografix (08.03.2013 um 21:04 Uhr)
Wie schon geschrieben, ist es wirklich wichtig, zu erfahren, was du vorhast.
Nach meiner persönlichen (und vermutlich ziemlich einsamen) Meinung ist eine Stichsäge für Heimwerker genauso überflüssig wie ein elektrischer Handhobel.
Man benutzt sie, weil man sie sowieso hat.
Eine Handkreissäge (mit Führungsschiene) ist dagegen unverzichtbar.
Abhängig von deinen Schwerpunkten kann man sich dann noch Gehrungssägen und Konsorten ansehen.

 

An Bine_01

Danke für deine Antwort.

Stimmt da hast du recht, da ich ja für die Insektenhotels Holzplatten für die Rückenplatte verwende, muss ich die immer auf die richtige Grösse zurechtschneiden, mit der Stichsäge geht das aber eine TKS oder eine TS wäre schon was feines aber ich möchte nicht das meine Stichsäge dann im Systainer verstaubt davor hab ich naja nicht Angst aber Bedenken.

Naja werd mich noch umschauen, ist ja nicht so dringend

 

Zitat von Imker22
Ich bräuchte die TKS nur zum Plattenzurechtschneiden
Das wäre - je nach Anforderung - ein Job für eine Handkreissäge mit Führungsschiene oder eine Formatkreissäge. Die Handkreissäge mit Schiene hat beim Plattenzuschnitt den ernormen Vorteil, dass du nur wenig Platz vor und hinter der Platte brauchst. Bei jeder Form von Tischkreissäge brauchst den Platz für die Platte vor und hinter der Maschine. Auch ein Wandgestellt wie beim Plattenzuschnitt im Bau/Holzmarkt ist mit einer zwangsgeführten Handkreissäge realisierbar.
Zitat von Imker22
und vllt noch andere Dinge
Welche?

 

Hallo Imker22,
zuerst einmal zu Deiner Einleitung der Frage:
niemand hier wird eine ernstgemeinte Frage als "blöde Frage" bezeichnen, und schon gar nicht denken, das Du deswegen ein Idiot sein musst. Dafür ist dieses Forum doch da, um Fragen zu stellen weil man nach Antworten sucht.

Eine Tischkreissäge hat gegenüber einer Stichsäge sehr grosse Vorteile.
Seit ich meine Tischkreissäge(n) besitze, wird die Stichsäge immer seltener benutzt.

Wenn Du darüber nachdenkst, Dir eine TKS zuzulegen, kommt es darauf an, was Du damit machen willst, wie präziese damit gearbeitet werden soll, mit oder ohne Schiebeschlitten und ganz wichtig: was darf sie kosten?

Hast Du schon eine für Dich interessante TKS in Aussicht, dann frag hier einfach mal nach.
Einige von uns haben vielleicht Erfahrung mit einer Maschine Deiner Favoriten und kann Dir darüber mehr erzählen.

 

An Debit-photografix, danke für deine Antwort.

Mir ist klar das es zwei grundverschiedene Geräte sind aber mich würd es trotzdem interessieren ob man eine TKS unbedingt braucht und es Sinn macht sich eine anzuschaffen.

Übrigens auch wenn ich es jetzt falsch verstehe deine P.S.-Aussage, ich bin Fan von Festool hab aber nix gegen Bosch oder andere Hersteller, wenn dem so wäre würde ich ja nicht so eine Frage stelle und gleich zum Festoolfachhändler in meiner Nähe fahren und sagen bestelle mir eine TKS und dann zur Bank fahren und mir 3000€ leihen und mir diese kaufen aber da ich das nicht kann würde ich mir gerne eine von Bosch später mal zulegen denn mit der denke ich bin bestens ausgerüstet. Hab ja auch gefragt ob eine Bosch PTS oder Bosch GTS sinnvoll ist.

Und was mir noch einfällt, ich hab in der letzten Zeit nie eine Empfehlung zu einen Gerät geschrieben, denn erstens weiss ich das ich mich in sowas nicht auskenne und in sachen heimwerken eine Null bin und zweitens haben hier viel mehr leute mehr Wissen von Heimwerken und Geräten als ich daher lass ich das.

Aber ich hätte eine Idee und zwar kann ich mein Account löschen und somit hat man hier Ruhe vor mir und alles ist bestens.

 

Wenn du irgendwann mal mit dem Gedanken spielen solltest dir eine TKS zu kaufen, sucher dir eine gebrauchte Elu TGS.

Ich glaube das habe ich dir schonmal geraten.

Eine praktischere Säge gibt es nicht, allerdings sind die nicht ganz günstig.

Vorteile:
-Tischkreissäge und Kappsäge in einem
- nahezu unzerstörbar
- viel Zubehör erhältlich (z.b, Tischverlängerungen oder einen Schiebetisch)
- optimal für deinen Einsatzzweck
- Ersatzteile sind immernoch zu beziehen
- super leise durch Indunktionsmotor, im Leerlauf vergisst man sie fast

Nachteile:
(- Preis)
-relativ hohes Gewicht

 

An Fernton, danke für deine Antwort.

Das mit den Wandgestell und dann zuschneiden wie im Baumarkt ist auch eine gute Idee und Projekt dazu hab ich auch gesehen, Grundgestell aus Metall wäre bei mir eine Alternative denn schweissen kann ich in der Arbeit bzw. HTL oder ein Freund (Kunstschmied glaub ich).

Welche Dinge? das ist eine gute Frage , noch sind mir keine Dinge ausser Plattenzuschneiden eingefallen.

Redscorpion68, naja wenn ich meinen Schwager frage mit hab eine blöde Frage dann heisst es immer es gibt keine blöden Fragen ausser blöde Antworten und dann kommt musst googeln .

Daher weiss ich nie ob meine Frage **** ist oder eh normal ist.

In Aussicht hätte ich die PTS 10 und die GTS 10, die PTS 10 würde mir reichen aber ich bin skeptisch wegen den Spiel beim Sägeblatt und Welle wenn das nur Ausnahme ist dann würd ich sagen herdamit , aber die GTS wäre auch interessant aber ein wenig zu teuer ausser ich finde sie um den gleichen Preis wie die PTS dann auch herdamit .

Preis: 400 bis 500 € kann noch nix genaueres sagen da es nur mal ein Gedanke war, weiss nicht wie es nach ein paar monaten ausschaut.

 

Munze1  
Eine TS55 mit Schiene reicht dir voll und ganz um Platten zurecht zu schneiden. Schneidest du viele Kleine Teile, ist eine Tischkreissäge besser im Handling.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht