Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Anschaffung Digitale Spiegelreflex

12.06.2012, 12:04
Geändert von Jokerdeep (12.06.2012 um 12:11 Uhr)
Hallo zusammen,

gibt es hier eigentlich passionierte Fotografen?

Überlege auch da mal 'reinzuschnuppern und beabsichtige mir ein Einsteigermodell als Spiegelreflex-Digitalkamera anzuschaffen.

Kann mir da jemand mal Tips zur Kamera geben?

Derzeit tendiere ich zur Nikon D3100 zum Einstieg ! Habe im I-net bisher auch einiges nachlesen können und die Tests zur Kamera lesen sich derzeit ganz gut! Aber Nutzermeinungen helfen dann doch eher weiter (ist halt auch wie beim Werkzeug). Ich will nicht mehr als 500,- € incl. Grundausstattung ausgeben. Vielleicht ist's ja doch nichts für mich, dann hab' ich nicht arg so viel Geld ausgegeben.

Bin gespannt auf eure Meinungen.

Gruß
Jürgen
 
Digitalkamera, Kaufberatung, SLR Digitalkamera, Kaufberatung, SLR
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Ich hab mir damals die Canon EOS 450D & Sigma 18 - 200mm Objektiv zugelegt

Bis heute bin ich mit dem Gerät wirklich zufrieden. Plan aber sehr (wirklich sehr) viel Zeit ein, die ganzen Einstellungen etc. zu erlernen. Das ist wirklich am Anfang extrem frustrierend

 

Hallo Jokerdeep,

Wir hatten ja schon mal eine Diskussion zum Thema Kamera
Vielleicht findest du dort ein paar Anregungen.

Speziell zur Nikon D3100 kann ich leider nichts sagen, da ich sie nicht kenne.
Ich bin eher ein Fan von Canon und habe die 550 D, aber das ist wohl auch oft eine Frage der Gewohnheit. Wenn man erstmal mit dem Bedienkonzept eines Herstellers vertraut ist, dann bleibt man lieber dabei.

Allerdings solltest du überlegen, ob es wirklich eine Spiegelreflex sein muss.
Denn wenn du als Anfänger dann ohnehin nur die Automatikprogramme nutzt, wäre vielleicht auch eine kleinere, leichtere und preiswertere Kompaktkamera ausreichend. Es sei denn, du bist bereit, viel Zeit zum Erlernen der manuellen Funktionen aufzuwenden, wie Heimwerker_der_Herzen richtig angemerkt hat.

Viele Grüße
Dietmar

 

Hi Jürgen,

also zu Spiegelreflex kann ich eigentlich nur sagen, dass sie mit Sicherheit, generell die beste Bildqualität bieten, aber auch am kompliziertesten zu bedienen und am schwersten sind. Hast du dir schonmal überlegt, für den Anfang es mit einer Bridge-Kamera zu probieren und vielleicht später auf eine spiegellose Systemkamera umzusteigen? Bridge-Kameras liegen von der Technik zwischen Kompakt und SLR-Kameras. Systemkameras stellen eine Weiterentwicklung der DSLR-Kameras dar, die eben auf den Spiegel verzichtet, der ja bei einem digitalen Sensor und Sucher unnötig ist.

Schöne Grüße
Peter

 

So dele !

Danke noch einmal für die entsprechende Ratschläge.

Habe mir diese noch einmal zu Herzen genommen und mich ausgiebig beraten lassen und die Geräte in die Hand genommen und probiert.

Habe jetzt tatsächlich eine Bridge-Kamera gekauft Nämlich die Panasonic Lumix DMC FZ 150 (Im Übrigen günstiger als in den einschlägigen Elektro-Großmärkten).

Für den Einstieg in die Hobby-Fotografie erschien sie mir die beste Alternative. Es gibt auf die schnelle auch Automatikprogramme, ein separates Zoom-Objektiv ist nicht von Nöten und die diversen Test und Meinungen im I-Net waren auch im Tenor durchweg positiv. Falls mir alles gefällt und auch Spaß macht kann man später dann ja auch noch auf Spiegelreflex- oder Systemkamera umsteigen. Kann dann ja bei Gelegenheit auch von meinen Erfahrungen berichten !

Grüße
Jürgen

 

die Lumix DMC FZ 150 ist die ohne wechselbaren objektiv oder? GH1 oder GH2 sind auch gut!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht