Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Anleitung für ein Kinderdoppelstockbett?

21.11.2009, 11:19
Moin,

ich würde für meine Kids gerne ein Doppelstockbett bauen (maße 90x200). Hat jemand eine "einfache" Anleitung wie man so etwas als Nicht-Profi angeht?

Vielen Dank im Voraus,

greetz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Vielleicht lohnt es sich als Nicht-Profi ein einfaches billiges Doppelstockbett irgendwo zu kaufen und dann entsprechend zu pimpen und zu verstärken?

Ich denke auch darüber nach, so ein Bett zu bauen und tendiere gerade eher zum Kauf eines alten oder neuen Billigteils, das ich dann entsprechend verändere...

 

Eine einfache Anleitung leider nicht. Da das ganze schon aus Sicherheitsgründen recht stabil sein muss sollte man die einzelnen Elemente aber ordentlich verzapfen bzw. verbinden damit das nicht zusammenkracht wenn darauf rumgesprungen und geturnt wird.
Schau dir auf einem Spielplatz mal die Häuschen, Klettergerüste etwas näher an. In etwa so würde ich das aufbauen damit es auch keine scharfen Kanten / Quetschmöglichkeiten gibt.

 

Susanne  
Hi Bigben,
ich würde auch ein günstiges Etagenbett kaufen und "pimpen", wie MartinM es so treffend nennt. Gerade, wenn man es selbst noch schöner machen will, muss es ja noch nicht mal ein neues Etagenbett sein. Bei ebay, z.B., steht regelmässig eine große Auswahl, weil Etagenbetten ja meist nur ein paar Jahre benötigt werden.
Mit einem solchen "Grundgerüst" kann man dann ja alles machen, vom Piraten- bis zum Prinzessinenbett…

Gut hat mir mal ein Entwurf gefallen, den ich vor Jahren in einer Zeitschrift gesehen hab. Ich wollte so ein Bett immer bauen, aber bevor ich dazu kam, wollten meine "Kleinen" schon längst eigene Riesenliegewiesen oder Himmelbetten… nix mehr mit Etagenbett. ;-)

Das Bett sieht aus wie ein Baumhaus und ist aus grobem Schalungsholz gefertigt (sieht urig aus und kostet fast nichts.). Die Schalungsbretter umranden das Bett fast komplett (natürlich sind die Bretter zumindest grob geschliffen, damit sich hier niemand Splitter holt), und an verschiedenen Stellen wurden Fenster- und Türausschnitte gesägt, zum Ein- und Ausstieg und für einen guten Blick. Diese Öffnungen müssen ja noch nicht einmal besonders gerade sein: Je urwüchsiger, desto besser.
Das "Baumhausbett" hat auch ein Schrägdach, ebenfalls ganz einfach, aus dem selben Material. Auch "Dachfenster" kann man natürlich gern ergänzen.
Gestrichen war das Baumhausbett in hellen Pastellfarben - weiß, beige, hellgrün, hellblau – das sah sehr freundlich aus. Aber zugunsten des "baumhausigen Effekts" waren die Farben eher grob und unregelmässig aufgetragen, fast wie eine Lasur (Für Kinderbetten würde ich in jedem Fall Ökofarben oder -Lasuren nehmen.)
Auch die Leiter für ein solches Bett kann natürlich ganz grob und "basic" angefertigt werden. Oder Du sägst einfach Trittlöcher in die Fassade – geht ja auch.
Nur eine Idee…

Schöne Grüsse,
Susanne

P.S.: Bettenmachen ist bei einem solchen Bett natürlich schwierig. Jedenfalls von aussen. Aber das ist bei Etagenbetten ja immer ein Problem. Wer es lieber bequemer hätte, kann die Fensterausschnitte ja entsprechend größer wählen oder das Bett an der Vorderseite dann eben nicht ganz zubauen...

 

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Ok, dann werde ich wohl wirklich erstmal ein günstiges Bett kaufen und das dann entsprechend aufwerten. Guter Hinweis auch von JOERG24. Da werde ich beim nächsten Spielplatz besuch auch mal drauf achten:-)

greetz an alle

 

Zitat von JOERG24
Eine einfache Anleitung leider nicht. Da das ganze schon aus Sicherheitsgründen recht stabil sein muss sollte man die einzelnen Elemente aber ordentlich verzapfen bzw. verbinden damit das nicht zusammenkracht wenn darauf rumgesprungen und geturnt wird.
Schau dir auf einem Spielplatz mal die Häuschen, Klettergerüste etwas näher an. In etwa so würde ich das aufbauen damit es auch keine scharfen Kanten / Quetschmöglichkeiten gibt.
Hallo Bigben,

aber nimm Dir nicht gleich so ein Häuschen mit ;-)
Auf unserem Spielplatz klauen sie regelmäßig die Schaukeln und Teile der Klettergerüste... :-((

 

bigben, geh einfach mal "googeln" da findest schon paar Anleitungen! zumindest siehst Du den Aufbau

 

Hab ich grad im Netz entdeckt: ist jas mal eine tolle Variante für ein Hochbett. Da kannst Du gleich die Kinderschränke von Ikea mit verwenden...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	011hochbett500.jpg
Hits:	61
Größe:	64,1 KB
ID:	97  

 

Hey MartinM,

wo hast du das gefunden? Gibt es dort noch mehr Infos? Das Bild macht ja echt einen guten Eindruck.

 

Hallo Willi,

ich habe mich durch Google inspirieren lassen. Einfach Bildersuche und Hochbett.

Da gibt es noch mehr - vor allem wenn man 6 Meter hohe Zimmer hat ;-)

Ich finde das ziemlich toll (oben), da ich schon überlege, wie ich das Kinderzimmer umbauen könnte.

Gruß
Martin

 

Susanne  
Hallo Ben, Martin und alle Hochbett-Interessierten,

es gibt ganz tolle Kindermöbelfirmen, von denen sich Heimwerker wirklich so manch schöne Idee abschauen können. DeBreuyn, Kindergalerie oder Life Time, zum Beispiel haben unglaublich schöne Hochbetten. Life Time hat sogar ein ähnliches Baumhaus-Bett, wie ich es oben beschrieben hatte. Es ist ein wenig offener als das, was ich gesehen hab (und daher sicherlich praktischer) und natürlich deutlich feiner gefertigt, aber …googlen und Inspiration sammeln kostet ja nichts. :-)

 

Hallo an alle,

werde mir Samstag übrigens endlich das "günstige" Kinderbett zum umbauen abholen.
Hab ich mir für 50,-EUR online ersteigert. Mal sehen, wie weit ich das Projekt realisiert bekomme.

best
ben

 

Susanne  
Ja, cool!! :-)
Ich bin mal sehr gespannt, was Du daraus bastelst! Hast Du schon eine Idee, wie es werden soll?

 

Hallo ben,

hast Du das Kinderbett schon aufgebaut?
Mach mal ein Foto, dann können wir alle überlegen, wo man am besten tunen kann ;-)))

So wird es dann ein Forumsbett!

Gruß
Martin

 

hallo,

richtig schön und empfehlenswert sind auch die Kinderbetten von Stokke... ist eine norwegische Firma, glaube ich. Die haben zwar kein Stockbett im Programm (zumindest nicht, dass ich wüsste), aber ein tolles Babybett was im Laufe der Zeit zum Junior-Bett "mitwächst". Einfach mal Sleepi und Stokke im Netz suchen. Viel Erfolg beim Bauen, ben!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht