Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Anfrage zu gcp 250

21.07.2013, 19:50
Geändert von FrankStolz (22.07.2013 um 08:49 Uhr)
Ende der Anfrage
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Ja, natürlich.
Ich habe doch selber geschrieben das ich ein solches besitze.
M.w.n. nach hat Hermen auch eins.
Ybarian aus dem blauen Forum hat auch ein solches


Hier der Testbericht:
Zitat von Ybarian
Die Bosch GCP 250........;-)

Eigentlich kommt dieser Bericht viel zu spät, denn schon seit einem Jahr ist die Bosch GCP 250 mein täglicher Begleiter und unverzichtbar, und da dieses geniale Teil hier im Forum bisher noch keine Erwähnung fand, werde ich mich - entgegen meiner ursprünglichen Intention, keine richtigen Testberichte hier in der Bosch Experience zu verfassen - mit diesem genialen Teil, dass zumindest bei mir allgegenwärtig ist, näher befassen:

Befremdlich war für mich anfangs nur die gewöhnungsbedürftige Unterbringung in der L-Boxx:

Während der ebenfalls in der L-Boxx befindliche GDX 18 V-LI sich passgenau in seine Einlage einfügte, schlackerte die GCP 250 mehr oder weniger lieblos in einer nicht passgenauen quadratischen Vertiefung herum - Keine Frage, die GCP 250 ist nicht für eine L-Boxx gemacht, solche Gimmicks trägt man bei sich, immer griff- bzw einsatzbereit.

Erfreulich ist hingegen die Wahl des Materials: Bosch hat hier auf seinen bewährten und bruchsicheren ABS-Kunststoff zugunsten der wesentlich teureren Keramik verzichtet. Die Bruchfestigkeit ist zwar jetzt nicht mehr gegeben, dafür hat man ein wesentlich edleres Material, teurer und aufwändiger in der Herstellung, und - im Gegensatz zum ABS - Hitze-, Kälte- und Säurebeständig, und ausserdem spielend leicht sauber zu halten - Ich persönlich bin glücklich über die Wahl des Materials, auch mit der Einschränkung, dass man dieses wunderbare Gimmick jetzt nicht mehr ohne Bedenken fallen lassen kann.

Eine Überraschung gabs auch bei dem Fassungsvermögen: Schon aus der Produktbezeichnung wird ersichtlich, dass die GCP 250 für eine Füllmenge von 250 Millilitern ausgelegt ist, eine Messung ergab aber ein tatsächliches Volumen von ungefähr 300 Millilitern - Ein weiteres Beispiel für das wiederholte Bestreben von Bosch durch Understatement den Endverbraucher immer wieder positiv zu überraschen.

Auch bei der äusseren Form merkt man, dass mitgedacht wurde: Die sich nach unten verjüngende zylindrische Form bietet eine stabile Standfläche bei Nichtgebrauch, ein perfektes Handling und einen optimalen Einfüllstutzen bei minimalem Wendekreis. Der Öffnungs-Radius wurde optimal der menschlichen Ergonomie angepasst, der Handgriff ist gleichermassen für Rechts- und Linkshänder geeignet und bietet die Möglichkeit ihn filigran mit einem oder zwei Fingern zu bedienen - So wird der Gebrauch zum Kinderspiel.

Auch wenn Bosch den GCP 250 explizit für den Gebrauch mit heissen Flüssigkeiten gebaut hat, so ergab eine ausführliche Testreihe, dass auch kalte Flüssigkeiten kein Problem darstellen - Auch hier bietet das maximal mögliche Fassungsvermögen einen perfekten Kompromiss für die doch recht unterschiedlichen Anforderungen - Gängige Grössen wie 2cl, 100ml, 200ml und 250ml werden durch die GCP 250 perfekt abgedeckt, nur bei den doch recht verbreiteten 500ml muss man hier konstruktionsbedingt Abstriche machen.

Mittlerweile ist die GCP 250 (Gewerblicher Coffee Pott, 250 ml) mein täglicher Begleiter, die praxisgerechte Ausführung macht das Ding absolut unverzichtbar. Bosch hat hier mal wieder bewiesen, wie man selbst bei Kleinigkeiten ein Produkt optimieren und für die tägliche Praxis perfektionieren kann.

Heute Abend kocht für uns der holländische Starkoch Fraas Van Gestern, und im Anschluss wird die GCP 250 in Verbindung mit einem koffeinhaltigen Heissgetränk mal wieder zu einem krönenden Abschluss einer kulinarischen Grenzerfahrung beitragen.

 

Kein weiterer Kommentar,bin beschäftigt

 

Woody  
pruuuuuuuuuuuuuuuuuuuust

 

na sigste und schon lacht die Ganz Hütte

 

Sehr ausführlicher und guter Testbericht.
Ein ähnliches Gerät der Baureihe besitze ich auch (ist ein Geschenk von rogsch ).
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_4976.jpg
Hits:	0
Größe:	38,8 KB
ID:	20812  

 

Ende der Anfrage

 

Geändert von FrankStolz (22.07.2013 um 08:51 Uhr)
@Frank

Auch hier, bei Zitaten diese auch kenntlich machen, das es welche sind und von wem (Verfasser und Quelle).

Der Forumsbereich "Holz und Möbel" ist auch etwas unglücklich gewählt.
Es hätte übrigens zur Beantwortung deiner Frage auch nur ein Thread gereicht, selbst die Titulierung "Dringend" ist schon etwas zu viel.

 

Geändert von Hermen (21.07.2013 um 21:09 Uhr)
Das wird ja immer besser!

 

 

froschn  
Zitat von Winnie
Sehr ausführlicher und guter Testbericht.
Ein ähnliches Gerät der Baureihe besitze ich auch.
Den hab ich auch...aber wie kommt man an die Porzellan Ausführung???

 

also mein alter Chef war Früher mal bei Bosch und hat mir über den AD mal eine zukommen lassen. Gute Kontakte braucht der Mensch

 

Also hier noch mal . ich weise darauf hin das der Testbericht nicht von mir ist sondern von Ybrahim . Damit betrachte ich die Anfrage als geschlossen.

 

Zitat von FrankStolz
Also hier noch mal . ich weise darauf hin das der Testbericht nicht von mir ist sondern von Ybrahim . Damit betrachte ich die Anfrage als geschlossen.

... ER nennt sich "YBARIAN" und nicht Ybrahim ...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht