Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Aluleisten an Dach-Stirnseite für Holzschutz

05.04.2013, 13:16
Bei uns überlappt die letzte Dachziegelreihe an den Strinseiten das Daches die darunter liegenden Holzbretter (die heißen wohl Sturmbretter) nur zur Hälfte. Wenn diese also nicht regelmäßig gestrichen werden, wird das Holz irgendwann morsch. In der Nachbarschaft gibt es Dächer, wo die Sturmbretter komplett von den seitlichen Dachziegeln verdeckt werden.
Was also kann getan werden, damit ich nicht alle Jahre wieder in 8 Meter Höhe streichen muss?
Eine Möglichkeit ist, dort Aluleisten anzubringen. Hat das schon mal jemand gemacht? Wieviel Aufwand ist das und wie geht man am besten vor?
Welche Alternativen gibt es noch, um das Holz dauerhaft zu schützen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Was hälst du von Ortgangpfannen und Naturschiefer?

Alternative:
Suche dir einen guten Dachdecker/Zimmerer und lasse ihn das angucken.
Dieser kennt alle Techniken und Varianten, den Einbau/Umbau kann auch gleich übernommen werden.

 

Hallo,

schau mal unter "Zierer-Fassade" da gibt es diese "Ortgänge" auch in Kunststoff sowie für den Heimwerker auch andere Möglichkeiten diese Bretter zu verkleiden.

Gruß der Papa von

 

Im Zuge unserer ortgangverlängerung lassen wir ortgangziegel setzen und das ganze verschiefern. An statische Dinge wie den ortgang trau ich mich dann doch nicht selber ran :-(

 

Munze1  
Zitat von Heimwerker_der_Herzen
Im Zuge unserer ortgangverlängerung lassen wir ortgangziegel setzen und das ganze verschiefern. An statische Dinge wie den ortgang trau ich mich dann doch nicht selber ran :-(
Am Ortgang ist doch eigentlich nicht mehr viel Statik. Diese Platten werden entweder alle oder jeder zweite/dritte festgeschraubt.

 

Munze1  
Du kannst auch ein Blech verwenden, das aus dem gleichen Material der Dachrinne besteht.
Befestigung von der oberen oder unteren Seite der Holzleiste.

 

Zitat von Munze1
Am Ortgang ist doch eigentlich nicht mehr viel Statik. Diese Platten werden entweder alle oder jeder zweite/dritte festgeschraubt.
Naja, den ortgang in der Länge von 3 pfannenreihen ausgehend von garkeinem überstand zu verlängern empfinde ich schon als Statik :-)

 

Also bei uns ist die Zahnleiste mit Kupferblech eingeschlagen.

Da brauch ich niemehr ran.

 

Zitat von Manfredh
Also bei uns ist die Zahnleiste mit Kupferblech eingeschlagen.

Da brauch ich niemehr ran.
Nimmt man dafür nicht Gold oder Keramik?

 

Zitat von Tackleberry
Nimmt man dafür nicht Gold oder Keramik?
Nachdem die Dachrinnen, die Kaminverblechungen aus Kupferblech sind, warum sollte ich dann an den Zahnleisten was anderes machen ?

 

Ich glaube mir reden an einander vorbei

Meinst du nicht das das komisch aussieht wenn das ein Zahn aus Kupfer ist, der oxidert ja auch. Grüne Zähne sind m.M.n nicht so schön.

 

Stell bitte mal ein paar Bilder von den Ortgängen ein. Weil icb würd gerne mal wissen ob du Zahnleisten dren hast oder wie der Ortgang gemacht ist. Weil dann kann ich dir weiterhelfen

 

Zitat von Tackleberry
Ich glaube mir reden an einander vorbei

Meinst du nicht das das komisch aussieht wenn das ein Zahn aus Kupfer ist, der oxidert ja auch. Grüne Zähne sind m.M.n nicht so schön.
Das Kupfer wird nur grün wenn du es mit Säure bearbeitest oder Vogelmist dran kommt.

 

Zitat von Holzwurm8686
Stell bitte mal ein paar Bilder von den Ortgängen ein. Weil icb würd gerne mal wissen ob du Zahnleisten dren hast oder wie der Ortgang gemacht ist. Weil dann kann ich dir weiterhelfen
Wenn ich gemeint sein sollte, kann ich´s morgen mal knipsen.
Ist aber auch gleich geschrieben.

Dachaufbau von Außen nach innen.
Dachziegel Koramic Allegra in Braun.
Lattung
Konterlattung
Bauder 16cm Aufdachdämmung PUR WLG024 diffusionsoffen
Sparren bzw. Glaswolle 140mm
Dampfsperrfolie
Lattung
GK

Nun kann man erkennen, das der Aufbau relativ dick ist.
An die Konterlattung und Sparren wurde eine ca. 35cm Breite OSB Platte als Zahnbrett
verschraubt.
Dann gemäß der Lattung Zeichenlehre für die Zahnung des Brettes gefertigt und an der OSB Platte angezeichnet, mit Stichsäge ausgesägt.
Dann das vorgebogene Blech von unten her eingehängt und mit Schraubzwingen gegen OSB-Zahnbrett fixiert.
Das Blech muss nun etwas (ca.5cm) breiter sein, als die höchsten Spitzen der Zahnleiste.
Dann das Blech an der hinteren Zahnbrust bis zum tiefsten Punkt der Zahnleiste einschneiden.
Kurze Dachlatte (45cm) von außen her an der Kante des Zahnes anlegen und mit zwingen fixieren. Das Dachlattensandwich dient dazu, das das Blech scharfkantig abewinkelt wird !
Dann das Blech um die OSB Platte umbördeln/hämmern.

Somit ist das Blech um die OSB Platte herrum fixiert und hält von selbst.

Meine Giebelseite hat eine Länge von ca. 6,6m pro Dachseite. Daher besteht diese aus jeweis zwei Blechen, die überlappen. Natürlich das untere zuerst montiert.
An des Überlappung habe ich diese mit Spenglerschrauben (V2A verkupfert mit EPDM Dichtung) gegen aufwölben gesichert.

Dann die Ziegel mit der Wölbung über das Konstrukt. stehen dann ca.3cm seitlich über.
Auf der Rechten Sete baucht mann dann natürlich die Doppelwulstziegel, welche aber deutlich günstiger als Ortgangziegel sind.

So, hoffentlich war nicht doch ein anderer gemeint und Fotos gibt´s morgen, wenn Ihr alle schön brav gewesen seid.

 

Zitat von Holzwurm8686
Das Kupfer wird nur grün wenn du es mit Säure bearbeitest oder Vogelmist dran kommt.
Ich weiß ja nicht, was Eure Vögel so fressen, das es grün wird.

Bei mir sind die Treffer weiß, schwarz oder lila.
Je nachdem was der Piepmatz so gevespert hat.

 

@ Manfredh

Ich versteh sein Dachaufbau nicht so ganz.


Dachaufbau von Außen nach innen.
Dachziegel Koramic Allegra in Braun.
Lattung
Konterlattung
Bauder 16cm Aufdachdämmung PUR WLG024 diffusionsoffen
Sparren bzw. Glaswolle 140mm
Dampfsperrfolie
Lattung
GK

Also was hast du für Bauder auf dem Dach??? 16cm Bauder PIR oder 5cm PUR WLG024 diffusionsoffen weil die Platte gibt es nur bis 5cm.
Aber Bauder ist schon eine hammer Dämmung wenn da nur nicht der Preis wär :-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht