Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Alternative zu Fliesen in der Dusche

28.09.2010, 14:28
Hallo und guten Tag, ich bin ganz neu hier!

Im Forum habe ich noch nichts über mein Anliegen gelesen, darum meine Fragen:
Es geht um einen Duscheneinbau in einer Altbauküche. Es soll eine Übergangslösung sein (2 - 3 Jahre), bis wir ein komplettes Bad bekommen.
Die Nische ist nur 70 cm tief - dafür habe ich bereits eine Duschwannenlösung (aus dem Campingbedarf ), sie ist auch geeignet für einen Selbsteinbau, man kann sie in ein Brett einlassen wie man das von Küchenspülen kennt.
Jetzt müssen natürlich dieser "Boden" und die angrenzenden Wände wasserfest gemacht werden. Fliesen kommen nicht in Frage. Ich dachte an Kautschuk-/Gummibodenbeläge.
Was haltet ihr von dieser Idee? Auf was müsste ich mich besonders achten?
Oder gibt es noch einfachere Alternativen für die Wände (Ölfarbe o.ä.)?
Für Anregungen bin ich echt dankbar. Bilder sind nicht möglich, da ich noch nicht in dieser Wohnung wohne.

Mässi und herzliche Grüsse, abitaziun
 
Abdichtung, Bad, Dusche, Einbau, Fliesen Abdichtung, Bad, Dusche, Einbau, Fliesen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Es gibt Tadelakt Putz, der ist wasserfest und auch wasserfesten Kunstharzputz.

Trotzdem würde ich unter den Putz noch eine Abdichtung mit Flüssigfolie machen.

 

Nimmt man aber die Kosten vergleicht, bist Du wahrscheinlich mit günstigen Fliesen besser dran.
Ansonsten gibt es natürlich die Variante mit Kunststoff. Mein Nachbar hat sich dafür als Bodenbelag (schwarz) entschieden. Kann ja mal nachsehen wie weit er ist und wie es aussieht. Das Zeug ist wie aufgeschäumter Gummi. Wasserdicht und sieht sehr gut aus. Gekauft wurde es bei uns in Dessau in einem Plastebelagwerk für 5euro/Quadratmeter.

 

Danke, Jörg24, das ging ja superschnell!

Das mit dem Tadelakt tönt sehr sympathisch. Hast du selber Erfahrung damit? Verputzt habe ich noch nie...
Jedenfalls werde ich mich mal schlau machen, ob und wie so ein Putz angebracht werden könnte. (Untergrund und entsprechender Haftgrund). Das könnte nämlich auch die Lösung für den Rest der Küche sein, wo Spritzschutz erforderlich ist.

LG, abitaziun

 

Hallo Ricc220773, das geht ja Schlag auf Schlag.
Danke für deinen Vorschlag. Dieser "aufgeschäumte Gummi", meinst du diese Platten, die man statt Gipsplatten für den Sanitärbereich benutzt und die es auch in formbarer Ausführung gibt? Die müssen meines Wissens jedoch noch irgendwie "belegt" werden.
LG, abitaziun

 

Nö leider noch keine Erfahrungen mit Tadelakt - von der Verarbeitung her wahrscheinlich wie Lehmputz. Ist aber sicher ein bisschen Arbeit. Der Putz muss nach dem aushärten mit einem Stein poliert werden. Danach wird das dann mit einer Olivenölseife eingerieben. Sieht gut aus muss ich sagen. Recht edel für eine Übergangslösung.

Verputzt hab ich schon - allerdings gehört das ähnlich wie Streichen nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten.

Die PVC Variante ist halt sicher günstiger. In den Ecken sollte man halt Dichtbänder einlegen. Dann kann auch wenig passieren.

 

Nein, das ist richtiger Belag, wie Linoleum. Nur eben deutlich dicker und weicher. Er möchte sein Bad schwarz/weiß, aber die Fussel- und Fleckenfrage auf schwarzen Fliesen kennt ja jeder. Der Belag ist matt und wahrscheinlich nicht so empfindlich.
Vor allem hat man damit sofort eine Wasserdichte Flächen. Leider gibt es das Zeug hier nur in 3m Breite. Ich müsste also einen Stoß schweißen, was dann sicher nicht mehr so schön aussieht. Ansonsten könnte es mir gefallen.

Morgen Vormittag ich mein Nachbar zu wieder zu Hause und ich werd mal sehen wie weit er ist und ob ich Bilder machen kann.

 

Was ist den mit normalem PVC Boden - der sollte doch auch ausreichend dicht sein und den gibts in tausend Varianten und Fliesenoptik. Den kann man ja aufkleben und die Ecken mit Dichtband machen. (Natürlich vor dem aufkleben) anschließend noch etwas Silikon und fertig.

 

Jörg und Ricc, ihr seid wirklich fix.

Inzwischen habe ich eine Seite gefunden mit Beispielen von Tadelaktputzen - und ich muss sagen, die sehen wirklich überzeugend aus! Da die Dusche ja nur eine Übergangslösung sein wird, muss ich den Rückbau bereits mitbedenken. Vielleicht werde ich nur die 2 Wände, die nachher wieder sichtbar sein werden, so behandeln. Den Boden und die eine Wand, die Trennwand sein wird, könnte ich ja mit dem günstigen Material wasserdicht bekleben.
@ Ricc: Mit Fotos könntest du mir grosse Freude bereiten!
Bei uns gibt es bei einem Bodenbelagshändler auch günstige bis kostenlose Resten, je nach Grösse. Da könnte ich mich mal umschauen, vielleicht haben die das schwarze Material. Könntest du evtl. herausfinden, wie das genau heisst?

Für eure Bemühungen nochmals vielen Dank.
LG, abitaziun

 

Susanne  
Hallo abitaziun, und herzlich willkommen auf 1-2-do! :-)

Eine sehr hübsche - aber auch nicht ganz billige – Lösung für den Duschbereich ist Glas. Zumal es sich auch zügig wieder entfernen lässt, wenn Du ein anderes Bad bekommst.

Außerdem fallen mir, gerade bei einer so schmalen Dusche, Nischenplatten für Küchen ein. Die gibt es in einer Art Resopal, und soweit ich weiß, mittlerweile auch vom Möbelschweden.

Davon abgesehen hören sich auch die von Ricc und Joerg vorgeschlagenen Lösungen ziemlich gut an! Ich bin mal sehr gespannt auf Deine Fotos, Ricc! :-)

Viele Grüße,

Susanne

 

Danke für die Willkommensgrüsse, Susanne!

An Glas hab ich erst auch mal gedacht, jedoch möchte ich nicht, dass die Dusche so "einsichtig" ist...
Hm, das mit den Resopalplatten tönt ganz unkompliziert, die müssten dann auch nicht mehr wasserdicht behandelt werden. Wie du schreibst, gibt es die auch beim gelbblauen Riesen. Müssten also bei Küchenabdeckungen zu finden sein. Da schau ich gleich mal nach. Super Vorschlag!

LG, abitaziun

Habe Ferien, da kann ich mich so richtig reinknieen!

 

Susanne  
Na, da bin ich ja mal sehr gespannt, abitaziun! :-)

Vielleicht hast Du ja sogar Lust, uns das Ergebnis dann zu zeigen? Das würde mich sehr freuen!

Viele Grüße
Susanne

 

Zitat von Susanne
Na, da bin ich ja mal sehr gespannt, abitaziun! :-)

Vielleicht hast Du ja sogar Lust, uns das Ergebnis dann zu zeigen? Das würde mich sehr freuen!

Viele Grüße
Susanne
Ja, ich möchte das Ganze dokumentieren - denn es bleibt ja nicht alleine bei diesem Einbau der Dusche - die ganze Küche wird neu. Dazu kommt noch der Durchbruch zum Nebenzimmer! Und ich darf mitreden, obwohl es eine Mietwohnung ist, ein wirklicher Glücksfall. Der Umbau beginnt Anfangs November, einziehen werde ich 4 - 6 Wochen später, je nach Stand der Dinge. Die ganze Wohnung wird auch noch gestrichen...
Nächste Woche treffe ich mit dem Sanitärinstallateur (der Vermieter hat mich direkt an ihn verwiesen, um den Einbau zu planen. Er wollte erst so eine hässliche Kompaktduschkabine, so ein beiges Riesending).
Dank euch kann ich nun konkrete Vorschläge und Ideen einbringen und das Vorgehen besprechen. Für ein eleganteres und diskreteres Resultat, hoffe ich!
Ungewöhnliche Situationen erfordern eben ungewöhnliche Lösungen ...
LG, abitaziun

 

Zitat von abitaziun
......
Ungewöhnliche Situationen erfordern eben ungewöhnliche Lösungen ...
LG, abitaziun
Oh ja, reiß mal Dein altes Haus ab, bleibe auf dem Grundstück wohnen und baue nebenbei ein neues. Wir haben zu dritt mit einem 1,2qm Terrarium in einer 3x3m Holzhütte geschlafen

 

Hallo,
wenn es vorrübergehend ist, würde ich persönlich die Wände nicht mit Putz bearbeiten. Das würde ich erst machen, wenn die Dusche wieder entfernt wird.
Eine Komplettduschkabine wäre eine gute aber teure Lösung. Ich muss aber zugeben, dass ich noch keine gefunden habe, die so klein ist.
Die Lösung mit Linoleum kann ich mir auch gut vorstellen. Die Rolle hochkant genommen, sind die Ecken auch ohne Verfugen dicht.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1420203.jpg
Hits:	7
Größe:	20,5 KB
ID:	2344  

 

Moin,
eine andere Alternative wäre Tapete...
Diese wird mit Latexfarbe gestrichen und dann mit einer Spezialbeschichtung versehen. Haben wir in der Küche hinter dem Herd gemacht! Man sieht es nicht und kann es klasse abwischen! Das Wasser perlt richtig ab!
Unser Maler sagr, er hätte es schon in mehreren Duschen gemacht und die Leute sind begeistert!

Greetings

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht