Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Alte Sackwaage gefunden

20.10.2012, 17:47
Ich hab eine alte Sackwaage auf meinem Dachboden gefunden,bin so nebenbei dabei den riesigen Dachboden mal aufzuräumen.Wir haben auf dieser Waage früher immer Kartoffeln abgewoogen.Sie war unter anderem Gelump versteckt,man glaubt nicht was frühere generationen so alles auf den Dachboden geschleppt haben.
Nur die Gewichte such ich noch.
Wie würdet ihr die Restaurieren ?
Sie funktioniert übrigens noch.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	images.jpg
Hits:	0
Größe:	5,2 KB
ID:	14886  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
So was hab ich auch noch könnte sogar noch von meinem Uropa sein! Schön reinigen und gut schmieren dann so lassen! Ist doch alt und sollte auch so aussehen!

 

Zitat von Maedelfueralles
So was hab ich auch noch könnte sogar noch von meinem Uropa sein! Schön reinigen und gut schmieren dann so lassen! Ist doch alt und sollte auch so aussehen!
Sehe ich eigentlich genau so. Wenn sie funktioniert, und nix kaputt ist, nur auffixen. Das Alte bewahren, wenn möglich.

 

Ich würde sie auch so lassen wie sie ist. Reinigen, schmieren und dann als Deko hinstellen.
Wenn Du sie doch streichen/lakieren willst dann bitte nur in Originalfarben Grün und Schwarz.

Wegen der Gewichte würde Ich mal bei Ebay oder Der heiße Draht suchen, gibt bestimmt was. Auf Flohmärkten hab Ich auch schon Gewichte gesehen.

 

Ein paar bretter werd ich wohl ersetzen müssen,stellenweise hat sich das holz "aufgelöst"
mal sehen wie ich das hinkriege,sonst bin ich Eurer Meinung.
Dann muss ich meine Frau noch Überzeugen das es Super im Flur Aussieht,gleich neben der
Nähmaschine von 18xx

 

Ebay,gute Idee,aber erstmal such ich noch wo die Gewichte dazu sind,die grossen hab ich gefunden,aber die kleineren such ich noch.werde dann aber wohl den Satz auffüllen müssen,da das eine oder andere Gewicht weg ist.

 

Kein Mensch weiss, mit welchen Giften damals das Holz behandelt wurde.
Setz Dich der Gefahr nicht aus und schick sie mir.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Kein Mensch weiss, mit welchen Giften damals das Holz behandelt wurde.
Setz Dich der Gefahr nicht aus und schick sie mir.
Da ich meine Vorfahren kenne glaub ich nicht das da Geld für Gift verschwendet wurde.
"Dat kost doch teuer Geld"Tut dat Not ?
Abgesehen davon stand sie mindestens 30 Jahre auf dem Dachboden unter anderem Krempel verborgen.

 

Ich würde die Waage restaurieren. Sowas ist sehr selten und man sieht sowas immer seltner. Falls es irgendwann nicht mehr gebraucht wird kann man es immer noch verkaufen.

 

Verkaufen hatte ich auch nicht vor,Ich liebe dies "Ollen " dinger,das ist noch nachvollziehbare
Technik ohne Elektronik.

 

Na dann musste die Restaurieren bzw aufarbeiten und dann irgendwo schön hinstellen.

 

Ich finde zwar, dass die Dezimalwaage völlig kontraproduktiv zu der modernen Appearance Deines Hauses ist, aber wenn Du Dich unbedingt blamieren willst, dann behalt se doch.
:-))
Im Ernst:
Dezimalwaagen gehören (wie viele landwirtschaftliche Geräte) m.E. zu den Antiquitäten, denen man ansehen muss, dass sie benutzt wurden. Eine vollständige Restaurierung zum Neuzustand zerstört unwiederbringlich den Charme dieses tollen Stückes. Sie muss allerdings funktionieren (Heimwerkerehre).
Also perfekt saubermachen und einen Leinensack mit Styropor gefüllt draufstellen. Voila.
Persönlich fände ich einen Kaffeesack ganz toll.

Die Gewichte liegen im Butterfass; das steht auf dem Rübenhäcksler. Du musst nur die Küchenvitrine neben dem Waschzuber wegschieben, dann siehst Du es.

 

So hatte ich mit das Gedacht,als Sack hab ich noch einen alten Getreidesack mit Reichsadler drauf,da kommt dann noch was passendes als füllung rein.

 

Zum Glück sind Geschmäcker verschieden, ich hätte sie zum Schrott gebracht und von dem Geld auf dem Rückweg ein belegtes Brötchen gekauft :-P

 

Ich würde sie nicht neu streichen, auch wenn es der Orginalton der Farbe wäre. Sieht dann zu neu aus. Eher die alte farbe entfernen und das Holz mit Leinölfirnis behandeln.

 

Ekaat  
Ich habe verrostete Stahl- bzw. Eisenteile abgebürstet und mit farblosem Mattlack überzogen. Solange das nicht für draußen ist, oxidiert das auch nicht mehr. Siehe mein altes Schrankscharnier:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0858.jpg
Hits:	0
Größe:	20,5 KB
ID:	14896  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht