Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

alte Kette entrosten?

07.05.2014, 22:50
Hallo zusammen,
Hab noch Kiloweise alte Ketten bei mir zu Hause rumliegen und tolle Ideen was daraus zu Schlossern. Jetzt stellt sich mir nur noch eine Frage:

"Wie bekomme ich Ketten rostfrei?" kann ich die irgendwo einlegen in ein art Flüssigkeits "bad" oder Lösung, denn jedes einzelne Glied mit Rostlöser besprühen und dann schleifen ist mir echt zu viel Arbeit! Es handelt sich um stinknormale aus Landwirtschaftlichen Gebrauch stammende Ketten...

Danke,
SimFritz
 
entrosten, Ketten, Rost entrosten, Ketten, Rost
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
Brutus  
Ich würde mir in der Apotheke oder einer Tankstelle Schwefelsäure, welche auch in Autoakkus benutzt wird besorgen und die Ketten ein paar Tage einlegen, eventuell noch etwas verdünnen mit Wasser, aber vorsicht, der Umgang mit Säure sollte nur von erfahrenen Personen vorgenommen werden. Bitte vorab schlaumachen. Dabei etsteht auch Wasserstoff, der auch als Knallgas bekannt ist und daher leicht entzündlich und explosiv ist. Besser direkt im Freien machen.

 

Ich bin kein Chemiker. Und von Säurespielchen halte ich als Nichtchemiker nichts.

Eine verrostete Kette rostfrei zu bekommen??? Wir haben früher verrostete Fahrradketten in Petroleum eingelegt, und nach 24 Stunden Einwirkzeit mit einer alten Zahnbürste abgebürstelt und mit einem Lumpen getrocknet. Danach waren die Ketten rostfrei und wieder einsatzbereit.

 

Du kämmst die Ketten in 25% Salzsäurebad legen und dann entrosten ... Aber auch mit essigessenz ist es eine Möglichkeit....

 

Nachtrag
Brutus hatte es schon geschrieben , grundsätzlich beim Arbeiten mit Säure und Essenz Schutzbrille , Maske und Säurehandschuhe tragen ... Nur im freien oder gut belüftete Räume benutzen ....

 

Säure wird das Problem sicher lösen. Je nach dem wen du fragst wirst du verschiedene Antworten darauf bekommen welche Säure du nehmen sollst.

Bitte achte beim verdünnen von Säuren auf jeden Fall darauf, dass du jeweils kleine Mengen Säure ins vorbereitete Wasser gibts. Niemals umgekehrt!

Und hinterher hast du eine Kette an der jede Menge Säure haftet und ein Säurebad. Die musst du noch fachgerecht neutralisieren sonst arbeitet das Zeug munter weiter.

Ob das am Ende weniger Arbeit ist als mit Drahtbürste & Co zu arbeiten lass ich mal offen. Wenn man nicht weiss was man da tut ist es aber in jedem Fall nicht ungefährlich.

 

Woody  
Leg sie in CocaCola ein, danach abspülen und ggf. bissi nachbürsten.

 

Als alternative gibt es auch rostumwandler.
diese enthalten aber alle Phoshorsäure, die dur dir in der Apotheke kaufen kannst.

die ketten dann einlegen und anschliessend gut abspülen und trocknen.

 

Hab hier was gefunden, ist sowas ähnliches wie Rostumwandler :
http://www.youtube.com/watch?v=kLvb_LLw3S4

 

Janinez  
Du kannst sie auch in jeweils gleiche Teile Essig oder Essigessenz und Öl einlegen, das ist ungefährlicher, löst den Rost und kannst Du auch einfacher entsorgen, danach ein wenig abbürsten, evtl nochmals einlegen - fertig

 

Sandstrahlen, was anders ist nur Kosmetik.
Oder Betonmischer und Kies rein und laufen lassen.

 

Ekaat  
Zitat von Fernton
...Bitte achte beim verdünnen von Säuren auf jeden Fall darauf, dass du jeweils kleine Mengen Säure ins vorbereitete Wasser gibts. Niemals umgekehrt!...
Gieße Wasser nie in Säure
Sonst passiert das Ungeheure!

 

Ekaat  
Mit Säure entrosten ist Gift für Eisen. Hinterher rostet es nur schneller. Einzige Ausnahme: Vor der Verzinkung. Der Trick mit dem Betonmischer ist gut. Fachmännisch nennt sich dieses Verfahren »trommeln«.

 

Warum lässt du die Ketten nicht so wie sie sind, Rost ist Patina und gehört auf alte Ketten drauf. Ich habe meine verrosteten Ketten dekorativ im Holz-Pavillon im Garten aufgehängt.

 

Zitat von MopsHeim
Sandstrahlen, was anders ist nur Kosmetik.
Oder Betonmischer und Kies rein und laufen lassen.
das wäre die optimale Methode wenn du sowas hast

 

Wie wäre es wenn du sie in Cola einlegst. Da ist ja bekanntlich Phosphorsäure drin.Das könnte dein Problem "über Nacht lösen". Klar Sandstrahlen wäre auch eine Option, aber wer hat schon ein Sandstrahlgerät bei sich zuhause rumstehen?
Und sich Säure aus der Apotheke zu holen ist nicht gerade die beste Lösung, denn wie schon Brutus bemerkte sollten nur erfahrene Leute mit sowas experimentieren und als Laie würde ich davon die Finger lassen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht