Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Alte Akkuschrauber, was mache ich mit denen?

28.09.2015, 12:25
Geändert von Kathrin (28.09.2015 um 15:04 Uhr) , Grund: Schlagworte vergeben
Hallo,

Ich habe 2 Akkuschrauber (Vom Typ PSR 14,4 V), von denen die Akkus nicht mehr richtig funktionieren. Bzw. Nur wenn sie vor der Arbeit aufgeladen werden. ****, wenn man es vergisst. Gut wenn man ein aktuelles Gerät hat.

Leider möchte keiner das Gerät abkaufen. Eins habe ich meiner Schwester gegeben, aber, da sie auch keine Glaskugel hat, um rechtzeitig die Akkus aufzuladen, benutzt sie eher einen Bithalter.

Was steht in Aussicht?

Nimmt Bosch die alten Geräte zurück? Gibt es eine Art Sammelbox, wie zum Beispiel bei den Handys?
Sollte ich mir doch neue Akku zulegen und es als 2- (bzw. 3-) Gerät benutzen? Dummerweise handelt es sich um NiCd-Akkus, nach 6 Monate sind sie wieder hin! Gibt es einen Kit für Umstellung auf Lithium-Ion-Akkus (PSR 14,4 V), dass auch nicht gleich Feuer fängt? Das Gerät ist super, nur die NiCd-Technologie der Akkus ist out. Eigentlich sind die Geräte zu schade, um in den Müll zu kommen und wiederum zu teuer und unpraktisch, wenn es um die NiCd-Akkus geht.
 
akkuschrauber akkuschrauber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Dog
Versteiger die Dinger bei Ebay, dort wird sogar Kernschrott gekauft.

 

Auch wenn der Akku schrott ist? Wie viel kann man da verlangen bzw. erwarten?

 

Ich würde die PSR über eBay-Kleinanzeigen inserieren - mit dem Hinweis auf die defekten Akkus! Dort kannst Du Deine Preisvorstellung eingeben. Es ist wesentlich unkomplizierter als eine Versteigerung.

 

Dog
Jepp auch mit Schrottakkus.Machst ordentliche Beschreibung und Startpreis 1 €, jenachdem wie das Gesamtbild is kannste mit 20 - 40 € rechnen.

RRohloff defekte Geräte wird man über ne Auktion besser los.

 

Das stimmt, aber was wäre eine faire Preisvorstellung für einen PSR 14,4 V bei dem ich das Kaufjahr nicht mehr weiß (zu lange her)?

 

Kann mich Nublon anschließen:
Über Auktion bekommt man solche Sachen besser los.

Hatte vor einiger ein altes TomTom-Navi mit defektem Akku und noch 40,- bekommen.
(hab auch rießengroß reingeschrieben, dass der Akku nur noch 1 Min hält..)

 

Zitat von Nublon
Jepp auch mit Schrottakkus.Machst ordentliche Beschreibung und Startpreis 1 €, jenachdem wie das Gesamtbild is kannste mit 20 - 40 € rechnen.

RRohloff defekte Geräte wird man über ne Auktion besser los.
Ich stimme ausdrücklich nicht zu: Möchtest Du über eine Auktion ein defektes Gerät ersteigern? Das klingt alles sehr einfach...

 

Ich glaube nicht, dass Nublon es so gemeint hat, wie Du es ihm unterstellst

 

Ich unterstelle Nublon gar nichts, zumal er im Blick auf die empfohlene Auktion ja auf eine "ordentliche Beschreibung" hinweist. Mir geht es um den Unterschied zwischen Auktion und Kleinanzeige aus der Sicht eines Bastlers, der einen konkreten Gegenstand, Gerät o.ä. sucht. Aus meiner Sicht ist es für einen Bastler einfacher, sich für ein klar beschriebenes Produkt zu einem definierten Preis zu entscheiden, als sich auf den Weg durch eine Auktion zu machen.

 

Dog
RRohloff wo du ausdrücklich zustimmst oder nicht bleibt dir überlassen, ich habe lediglich ein Problem damit wenn hier einer seine Mutmaßungen als Tatsachen darstellt und da bist du leider auf dem Holzweg.
Ein defektes Gerät zu versteigern ist der gleiche Aufwand wie ein funktionierendes.Wenn ein Bastler hüben wie drüben eine Beschreibung nur zur Hälfte liest ist das sein Problem.Nur weil du nicht bereit bist dich darauf einzulassen ein Bastelobjekt zum möglichst geringen Preis zu erstehen solltest du nicht automatisch von dir auf andere schließen. Solange keine Mängel verschwiegen werden darf man auch Kernschrott ruhigen Gewissens versteigern.

 

Bei einer Versteigerung hab ich auch schon das eine oder andere "Schrotteil" ersteigert,Z.B.
einen Rasentraktor mit defektem Getriebe,hab nur Öl aufgefüllt und schon gings wie neu.
Hab allerdings einen Baugleichen mit Defekten Motor,hatte eigendlich geplant aus 2-1 zu machen.
Über Kleinanzeigen geht auch,nur als Verkäufer ist es meiner Meinung nach einfacher zu Versteiger da man sich ja nicht auf einen Preis festlegt,verschenken will man ja auch nicht.

 

Zitat von Nublon
RRohloff wo du ausdrücklich zustimmst oder nicht bleibt dir überlassen, ich habe lediglich ein Problem damit wenn hier einer seine Mutmaßungen als Tatsachen darstellt und da bist du leider auf dem Holzweg.
Ein defektes Gerät zu versteigern ist der gleiche Aufwand wie ein funktionierendes.Wenn ein Bastler hüben wie drüben eine Beschreibung nur zur Hälfte liest ist das sein Problem.Nur weil du nicht bereit bist dich darauf einzulassen ein Bastelobjekt zum möglichst geringen Preis zu erstehen solltest du nicht automatisch von dir auf andere schließen. Solange keine Mängel verschwiegen werden darf man auch Kernschrott ruhigen Gewissens versteigern.
Dann überlass es mir auch, zuzustimmen, oder nicht. Wer mutmaßt hier eigentlich? Merkwürdiger Ton in einem Forum Gleichgesinnter.

 

Ich stimme Nublon zu.
Wenn man ehrlicherweise die defekten Teile beschreibt braucht man kein schlechtes Gewissen haben wenn es dann trotzdem gekauft wird.
Durchlesen davor kann man voraussetzen

 

Dog
Na du, sonst behauptet hier niemand das man defekte Geräte (wenn überhaupt) am besten über Kleinanzeigen verkaufen soll.
Im übrigen habe ich bisher noch keinen Beitrag von dir gelesen der auf eine gleiche Gesinnung schließen ließe und der Wald hat es nunmal so an sich das er so zurück schallt wie man hinein ruft.

 

Hier geht es weder um Behauptungen oder um Mutmaßungen - die ich mir auch von Waldkennern nicht unterstellen lasse - sondern um den Versuch, in einem Forum voneinander abweichende Meinungen stehen zu lassen. Du und andere, Ihr seht im Blick auf die Veräußerung defekter Geräte ("wenn überhaupt" - da sind wir gleichgesinnt!) Vorteile in einer Auktion, ich hingegen in einem Inserat.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht