Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Aldi-Tischkreissäge ab 26.9. Denkt ihr die taugt was?

19.09.2013, 19:08
Geändert von The_Bavarian85 (19.09.2013 um 19:11 Uhr)
Hallo zusammen,

irgendwie hab ich das noch nicht so raus mit den Forenbeiträgen eröffnen. Dauernd ist kein Text drin.

Aldi Süd hat ab 26.9.2013 eine Tischkreissäge im Angebot für 99€.
Klick
Denkt ihr die Taugt was für den Möbelbau?
Ich bin am Überlegen mir eine Säge zu kaufen, mit der ich meine Holzreste Präzise zusägen kann, da mit der Stichsäge die Kanten nicht besonders sauber werden.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
89 Antworten
... kommt ganz darauf an was Du damit sägen willst ...

(Anspruchsvollen) Möbelbau wirst Du damit nur schwerlich hinbekommen ...
... aber als Alternative zur Stichsäge (natürlich nur für die geraden Schnitte! ) ist die sicherlich nicht schlecht ...

 

Reden wir über rustikale Garten Möbel oder Jugendstilkommoden?

 

Zitat von Fernton
Reden wir über rustikale Garten Möbel oder Jugendstilkommoden?
Ich würde eher so ein Mittelmaß ansetzen, eine Kommode oder ein Schränkchen, aber keine Hochglanzoberflächen.

 

Ich habe diese in Verwendung; für den Preis ist sie ok, jedoch hat der Pararellanschlag (oder wie das ding richtig geschrieben wird) leichte Schieflage, d.h. Lange Bretter sind dann schon mal 2 mm unterschiedlich,...
Für mich war eigentlich der Preis ausschlaggebend, würs grobe ganz ok, Leistung ist ausreichend, montiere die untere Plastikplatte nicht, dann komst leichter zum Reinigen dazu, hinten als Staubfangvorrichtung einen 90° Winkel vom Kanalrohr mit nem Rohr dran, und rein damit in einen Kübel!
Den Laser vergisst am besten gleich, da lohnt es sich nicht die Batterien rein zu tun!
Und die Auflageflächen der seitlichen Tische sind nahezu nicht in eine Gerade mit dem Tisch zu bringen!

 

Also ob die Kreissäge was taugt, kann ich nicht sagen.

Wenn du aber schon mal dort bist und eventuell einen größeren Werkzeug- und / oder Maschinenkoffer benötigst, dann schau dir doch mal den Werkzeugkoffer an.
Das müsste der Gleiche sein, den ich mir schon vor 8 oder 9 Jahren gekauft hab.

Ein gutes Teil, die Kästen oben sind entnehmbar.

 

Zitat von Hoizbastla
Ich habe diese in Verwendung; für den Preis ist sie ok, jedoch hat der Pararellanschlag (oder wie das ding richtig geschrieben wird) leichte Schieflage, d.h. Lange Bretter sind dann schon mal 2 mm unterschiedlich,...
Für mich war eigentlich der Preis ausschlaggebend, würs grobe ganz ok, Leistung ist ausreichend, montiere die untere Plastikplatte nicht, dann komst leichter zum Reinigen dazu, hinten als Staubfangvorrichtung einen 90° Winkel vom Kanalrohr mit nem Rohr dran, und rein damit in einen Kübel!
Den Laser vergisst am besten gleich, da lohnt es sich nicht die Batterien rein zu tun!
Und die Auflageflächen der seitlichen Tische sind nahezu nicht in eine Gerade mit dem Tisch zu bringen!
Denke für deine Erfahrungen. Das mit der Schieflage ist natürlich nicht ganz so toll.
Für mich ist auch der Preis das Reizende an der Maschine. An den grünen Bosch Tischkreissägen stört mich die nicht vorhandene Absaugung von der Oberseite. Auch ist der passende Tisch relativ teuer.
Bei meinen Eltern steht noch eine große etwa 20 Jahre alte Baukreissäge, aber da ich hier keinen Drehstromanschluss habe kann ich die leider hiern icht nutzen.

 

Zitat von Hermen
Also ob die Kreissäge was taugt, kann ich nicht sagen.

Wenn du aber schon mal dort bist und eventuell einen größeren Werkzeug- und / oder Maschinenkoffer benötigst, dann schau dir doch mal den Werkzeugkoffer an.
Das müsste der Gleiche sein, den ich mir schon vor 8 oder 9 Jahren gekauft hab.

Ein gutes Teil, die Kästen oben sind entnehmbar.
Die Koffer sind gut, da hab ich auch schon mehrere davon. Die hab ich bisher noch nicht kaputt bekommen.

 

Du wirst Deine mit Solid Works geplanten Entwürfe nicht mit dieser Säge umsetzen können. Es gibt am Markt keine kostengünstige und gleichzeitig zum Möbelbau taugliche TKS.
Kürzlich ist ein Forumskollege zum wahren Glauben konvertiert, worüber ich mich sehr gefreut habe:
http://www.1-2-do.com/forum/kaufents...a-11567-2.html

 

Wir haben ja (fast) alle mal klein angefangen. Ich habe jahrelang mit einer Tischkreissäge bestehend aus Bosch-Handkreissäge und Wolfkraft Kreissägetisch gearbeitet. Das reichte für Vogelhäuschen, kleine Weichholzmöbel und Basteleien völlig aus. Der Mehraufwand für das exakte Einstellen und das langsamere Arbeiten kommt bei seltener Anwendung nicht zum Tragen.
Steigt die Anzahl der Projekte und werden die Projekte anspruchsvoller, wird aus der Workzone eine Twilightzone und dann wirst Du eine Säge kaufen, die ein zigfaches kostet.
Oder Du hast Dich daran gewöhnt.
Zum Drehstrom: das ist meistens weder aufwändig noch teuer - es sei denn, Du bist Mieter.

 

Das Problem ist auch meine Werkstatt, mein Keller hat 3 auf 4 m und eine 230 V Schukosteckdose. Als Mieter kann ich daran auch nichts ändern.
Größere Platten kaufe ich immer schon zugeschnitten, aber gerade für die Reste suche ich noch eine taugliche Säge.

Vielleicht muss ich doch noch ein Haus bei meinen Eltern im Garten bauen, dann hätte ich eine 80 Quadratmeter Werkstatt

 

Zitat von The_Bavarian85
Das mit der Schieflage ist natürlich nicht ganz so toll.
Für mich ist auch der Preis das Reizende an der Maschine.
"You get what you pay for" hatten wir doch gerade erst die Tage. Deshalb die Frage nach der geplanten Anwendung.

Verglichen mit anderen Maschinen dieser Liga ist der Preis gut. Aber es ist halt schon eher Verbandsliga als Bundesliga. Baustelle und Kleinkram ja, aber wenn du beim Möbelbau keine zwei teile mit gleichen Abmessungen herstellen kannst, wirst du dich nur ärgern.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Zum Drehstrom: das ist meistens weder aufwändig noch teuer - es sei denn, Du bist Mieter.
Ich bin Mieter und zum glück ist mein Nachbar über meinem Keller schwerhörig

 

Zitat von Fernton
"You get what you pay for" hatten wir doch gerade erst die Tage. Deshalb die Frage nach der geplanten Anwendung.

Verglichen mit anderen Maschinen dieser Liga ist der Preis gut. Aber es ist halt schon eher Verbandsliga als Bundesliga. Baustelle und Kleinkram ja, aber wenn du beim Möbelbau keine zwei teile mit gleichen Abmessungen herstellen kannst, wirst du dich nur ärgern.
Was denkt ihr gibt es für günstige alternativen?
Ich habe dieses Jahr schon ziemlich viel Geld in hochwertiges Werkzeug investiert. Entweder Bosch grün "expert" oder Blau. Da ich in meiner Werkstatt gar nicht den Platz habe große Platten durch die Säge zu schieben, wird diese auch eher für kleinzeugs eingesetzt.
Wobei am Schluss meistens das Kleinzeugs sichtbar ist (Schranktürchen usw.)

 

Hallo,

lies dir mal die Beiträge zur Bosch PTS durch und wie da die Meinungen von "gut" über "brauchbar" bis "nicht so dolle" auseinander gehen. Das zu einem Listenpreis von glaube ich um die 500 Euro. Nun kommst du mit einer Säge von 99Euro.

Fällt dir da nicht sofort was auf?

Bosch verkauft eine Maschine für um die 500 Euro und es gibt noch viel Kritik. Was denkst du kann dann eine 100 Euro Tischkreissäge? Denk mal drüber nach.

Hier wurde übrigens eine ähnliche Säge unter die Lupe genommen:
http://www.myvideo.de/watch/2209554/...eissaegen_Test

Gruß

Heiko

 

Zitat von The_Bavarian85
Was denkt ihr gibt es für günstige alternativen?
Ich habe dieses Jahr schon ziemlich viel Geld in hochwertiges Werkzeug investiert.
Nun du hast zwei Optionen: Ansprüche runter oder Budget rauf.

Ansprüche runter geht natürlich sofort, Budget rauf vielleicht erst im nächsten Jahr.
Du hast die Wahl.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht