Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akkuschrauberrenner 2013

02.02.2013, 18:03
Da sich dieses Projekt wieder über ein paar Monate ziehen wird, möchte ich auch mal die Tagebuchfunktion nutzen.
Ich werde hier also in regelmäßig unregelmäßigen Abständen über meinen Fortschritt zum Bau des neuen Renners berichten.

Fest steht schon mal, dass Julchen dieses Jahr sicher nicht mehr in der BobbyCar-Klasse fahren darf. Dafür wird schon das neue Fahrzeug sorgen. Damit muss sie bei den großen Jungs mit den KettCars oder den Freestylern fahren. Wird sicher nicht einfach, aber man braucht ja auch einen Ansporn.

Aktuelle Kosten vom Projekt:
00€ - Kettcar (Umgebautes Kettcar vom Schrottplatz, getauscht gegen ein originales)
00€ - Kinderwagen und Fahrradräder (vom Schrottplatz)
20€ - Alu-Vierkantprofile
15€ - Srauben, Muttern, Unterlegscheiben... aus VA
31€ - Zahnräder 10 & 20 Zähne, passende Kette und Kettenschlösser
14€ - Kugellager 10 x 26 x 8
24€ - zwei Felgenbremsen
19€ - Bremsbowdenzüge
24€ - zweizügiger Bremsgriff
10€ - zweizügiger Bowdenzug
12€ - Gasgriff
20€ - Farbe
8€ - Vierkantstopfen
20€ - Beleuchtung (LED-Tagfahrlicht)

------------------------------------------------------------------
217€


Dankeschön:


  • Radprofi-Dessau für technische Hilfe
  • Tackleberry für die tolle Idee mit dem doppelten Bremsgriff
  • mein Kollege, der schon einiges gefräst hat
  • unserem Schmied für Schweißarbeiten
  • allen weiteren, die sich hier die Mühe machen und mir Tipps bei technischen Problemen geben


Hier noch ein kleiner Rückblick auf das letzte Jahr.

höchste gemessene Geschwindigkeit: 22 km/h
So lange wir anwesend waren, beste Rundenzeit.
1. Platz für Julchen als Schnellste ihrer Klasse und Schrauberpokal der Klasse für mich.

Damit hat es schon mal für einen Lokalsender gereicht:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_1.jpg
Hits:	0
Größe:	442,8 KB
ID:	17038   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_2.jpg
Hits:	0
Größe:	495,6 KB
ID:	17039   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_3.jpg
Hits:	0
Größe:	46,2 KB
ID:	17040   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_4.jpg
Hits:	0
Größe:	368,4 KB
ID:	17044  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_5.jpg
Hits:	0
Größe:	408,3 KB
ID:	17045   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_6.jpg
Hits:	0
Größe:	412,9 KB
ID:	17046   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_7.jpg
Hits:	0
Größe:	455,9 KB
ID:	17049   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Töplitz_2012_8.jpg
Hits:	0
Größe:	450,2 KB
ID:	17050  

 
akkuschrauber, AkkuSchrauberCup, Akkuschrauberrennen, Töplitz akkuschrauber, AkkuSchrauberCup, Akkuschrauberrennen, Töplitz
Bewerten: Bewertung 10 Bewertungen
211 Antworten
Die Basis für das neue Fahrzeug....




 

...kenn ich immer dieser Zwang von der Regierung zur Nahrungsaufnahme wenn viel wichtigeres zu tun ist

 

Dafür gibt es ja die Nächte, da schläft die Regierung. Hatte jetzt zwei lange nächte und werde gleich das Tagebuch aufarbeiten - man sieht schon die ersten Ergebnisse.

 

01.02.2013

Die erste lange Nacht und die ersten Ergebnisse

Vor jeder OP muss man sich ausziehen. Das gilt auch für ein Kettcar.


Der erste Legeversuch mit Alu-Vierkant (20x20x2). So wird es wohl werden müssen, damit ich vernünftigen Halt für die Räder bekomme. Sieht zwar etwas kantig aus, aber darum kümmere ich mich zum Schluss.


Das Ganze zur probe mal aufgestapelt, abgestützt und fixiert. Ich muss immer alles 20x probieren, begutachten, überdenken.... bis ich mich entschließe es wirklich so zu machen.


Dennoch entschließe auch ich mich mal und die ersten Löcher werden gebohrt und es kann verschraubt werden. Desweiteren fliegt auch noch originale Rahmen (Stahlrohr) raus und wird durch Alu ersetzt.


Die Spurbreite ist bestimmt, festgelegt und der Grundrahmen fürs Hinterteil verschraubt.


Steht sogar schon von alleine




Irgendwas nach 3:00 únd ich gehe ins Bett.

 

@ricc
wie siehts dieses Jahr mit der Aerodynamik aus?
Verhandlungen mit den Fahrern schon abgeschlossen?

 

Verhandlungen zum/mit Fahrer sind abgeschlossen - wird wieder meine Große. Wenn die Kleine noch etwas übt, wird sie mit dem Fahrzeug vom letzten Jahr teilnehmen.

Die Arodynamik sieht dieses Jahr etwas besser aus, da das Fahrzeug flacher und länger wird. Wichtig ist mir aber die Straßenlage, damit in den Kurven höhere Geschwindigkeiten möglich sind.

 

02.02.2013

Die zweite lange Nacht - endlich sitzen!
Bitte nicht an den unterschiedlichen Verschraubungen stören. Ich habe zwar einiges da, aber nicht alles und nicht immer passend. Neue Schrauben werden gerade bestellt.


Kleine Planänderung - Der Träger wird nun schräg aufgebaut.


Ich liebe meine PBD 40. Ohne wäre sowas nicht machbar. Das sind alle Profile für den hinteren Teil mit Radaufhängung und verstellbaren Sitz.


Hier der Aufbau und man erkennt die Radaufhängung. Die unteren Vierkante werden aber noch gegen Winkelprofile ausgetauscht, da ich sonst das Rad nicht verschrauben kann. Momentan hängt die Achse nur in den Löchern.


Fertig verschraubt.


....und nun mit Sitz.


Von unten sieht man die Möglichkeit zur Sitzverstellung.



Feierabend: 3:30Uhr

 

Ekaat  
Tja - wer keine Arbeit hat, macht sich welche.
Sieht aber aus, wie von 'nem Gelernten!

 

Dann werden wir das mal gespannt verfolgen - schönes Projekt

 

Heute keine Nachtschicht gemacht?

Tolles Projekt, freu mich schon drauf, wenn meine Kurzen soweit sind, da werde ich mir hierfür schonmal ein Lesezeichen setzen

 

Der Ricc wieder...

...bin ja mal gespannt auf den weiteren Werdegang...

mfg Dieter

 

Ich habe da mal ein Problem:
Seit heute bin ich wieder fit genug und werde mich zum Abend in die Werkstatt verkrümeln. Nun habe ich ja zwei Felgenbremsen und möchte damit beide Hinterräder bremsen. Klar könnte man für jede einen Bowdenzug legen und zwei Bremshebel anbauen, aber so einfach ist das nicht. Zum einen möchte ich wieder einen Gasgriff anbauen und bräuchte dann eine kompletten Satz (links, rechst mit passenden Bremshebeln), was mir zu teuer wird und zum anderen wäre die Bremswirkung ungleichmäßig und damit einseitig.
Lieber wäre es mir mit einem Bremsgriff beide Bremsen anzusprechen. Ist das machbar und wie sieht das mit dem Kraftaufwand aus?

 

Mach doch an der einen Felgenbremse, den Zug für die zweite Felgenbremse fest.
Da habe ich schon des Öfteren bei Joggerkinderwagen oder bei Fahrradfanhängern so gesehen.

 

Schau dir mal die Handbremse eines alten Ford Fiesta an,an der Hinterachse war einfach eine
Rolle als Verteiler.Ein Zug kommt von der Betätigung zur Rolle über die ein 2.ter Zug läuft der von einem zum anderen Rad geht.durch die Rolle wird die Kraft aufgeteilt,wenn eine seite schwerer geht bekommt die andere die Last.

 

Stimmt, da war doch was! Der Zug von vorne war an der Rollenachse festgemacht. Und der Zug giing von Seite zu Seite über die Rolle - so wars glaube ich beim 1er Golf gelöst.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht