Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akkuschrauber PSR7.2V Li !Reklamation!

26.05.2013, 19:32
Akkuschrauber PSR7.2V Li !Reklamation!
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
12 Antworten

Die besten Antworten

Moiners.

Das die Bits bei einer Steckaufnahme eiern ist total normal.
Wäre das nicht so müsste die Aufnahme so stramm sitzen, dass du für jeden Wechsel Hammer und Abzieher brauchst.

Da alle von dir getesten Schrauber dieses Spiel haben würde ich mir ewenig sorgen machen, die Bits zentrieren sich beim Schrauben automatisch.

Ein kleiner Trost, auch bei meinem DeWalt Schlagschrauber haben die Bits spiel.
Bei unserem Makita ist das auch so.
Habe mir vor kurzem den PSR 7.2V Li Akkuschrauber von Boch gekauft.
Kaum ausgepackt, stellte ich fest das der eingesetzde BIT eiert.
Habe mehrere BITS probiert, alle waren am EIERN.
Ich zurück zum Händler, dort habe ich ihn Umgetauscht gegen das selber Modell noch einmal
.
Und wieder ausgepackt. BITS am EIERN.
Ich zum Händler hin.
Dem Händler das gezeigt.
Der Händler hat das gleiche Modell nocheinmal im Geschäft ausgepackt und was war?
Die BITS waren am Eiern.
ALLE Modelle waren vom PSR 7.2 LI Akkuschrauber am Eiern!
Dann konnte ich nurnoch mein Geld zurück fordern.
Jetz bin ich am überlegen auf eine andere Marke umzusteigen.
was meint Ihr ?, Hatte jemand das gleiche Problem schonmal?
Welche Marken kann man mir empfehlen ausser BOSCH?
Ich würde ja gerne bei Bosch bleiben. aber die 79 €für ein Modell was eiert auszugeben ist echt zuviel, da bekommt man von anderen Herstellern auch die 7.2 V Akkuschrauber zum teil schon für 29€.
Kann mir jemand denn noch so einen kleineren Akkuschrauber empfehlen?

 

Moiners.

Das die Bits bei einer Steckaufnahme eiern ist total normal.
Wäre das nicht so müsste die Aufnahme so stramm sitzen, dass du für jeden Wechsel Hammer und Abzieher brauchst.

Da alle von dir getesten Schrauber dieses Spiel haben würde ich mir ewenig sorgen machen, die Bits zentrieren sich beim Schrauben automatisch.

Ein kleiner Trost, auch bei meinem DeWalt Schlagschrauber haben die Bits spiel.
Bei unserem Makita ist das auch so.

 

Tackleberry hat es ja schon gesagt: ist normal bei einer einfachen Steckaufnahme. Vor allem, wenn die Bits nicht von all zu guter Qualität sind.

Wenn Dich das stört, kannst Du Dir auch einen Schnellwechseladapter kaufen. Dort sind die Bits besser gesichert, da sie verriegelt werden. Gibt es von Markenherstellern ab ca 10 Euro. Ich schraube nur noch damit, da das Bitwechseln deutlich schneller und einfach geht, und durch den Ringmagneten an meinem ich auch noch eine Hand frei habe.

 

Zitat von MoritzLange
Wenn Dich das stört, kannst Du Dir auch einen Schnellwechseladapter kaufen. Dort sind die Bits besser gesichert, da sie verriegelt werden. Gibt es von Markenherstellern ab ca 10 Euro. Ich schraube nur noch damit, da das Bitwechseln deutlich schneller und einfach geht, und durch den Ringmagneten an meinem ich auch noch eine Hand frei habe.
Das bringt aber nur was wenn der Bithalter einen festen Sitz hat und dieser ist nur in einem Bohrfutter o.ä. gesichert.

Dieser Tipp bringt dem PSR Besitzer recht wenig

Wenn man den Bithaler nämlich in den PSR steckt ist das eiern durch die größere Länge auch entsprechen stärker.
Deshalb rate ich zu einem langen Bitsatz eines Markenherstellers, mit diesem kann man auch in tiefen Sacklöchern Schrauben und man spart sich den Bithalter zur Verlängerung.

 

Ups, da hab ich nicht genau hingeschaut! Das Ding hat ja gar kein Bohrfutter...

Mea Culpa, da bringt der Adapter natürlich nix.

Off-Topic: Ist man mit diesem Schrauber nicht ganz schön eingeschränkt? Bohren geht damit ja gar nicht und wirklich Kraft wird bei dem Zwerg auch nicht dahinter sein, oder? Ist eine ernstgemeinte Frage, ich habe so ein Gerät noch nie in der Hand gehabt.

 

Das ist ein blau gelber Montage Schrauber.

Als Einzelgerät taugt sowas recht wenig, da jede Bohrung eine Geduldsprobe ist und Schraubern jenseits der 50mm kaum möglich sind.

Und doch Bohren geht, aber weder schnell noch genau! Klick

Ich persönlich würde eher zu einem GSR 10,8V-LI tendieren, dieser ist ein guter Kompromiss aus Kraft und Handlichkeit.

 

Hallo zusammen,

der PSR 7,2 schafft problemlos auch Schrauben mit einer Länge von 5 x 150 mm in Weichholz.
Der max. Schrauben-Durchmesser ist mit 6 mm angegeben.

Der technischen Eigenschaften der 6-Kant-Aufnahme wurden von Teckleberry sehr gut erklärt.

Gruß Robert

 

Der gsr 10,8 V sieht schon mal besser aus.
Ich suche was kleines handliches am besten was mit bohrfutter,
Kann mir jemand noch was anderes empfehlen ?

Und zum psr , da frag ich mich warum selbst der verkäufer gesagt hat
das dass Eiern der Bits so stark nicht richtig sei.
...das Bosch so ein Spielzeug baut , hätt ich ja nicht gedacht
und ich muss sagen das ich da von der Firma Bosch sehr
enttäuscht bin.

 

Dann nimm doch einfach nen kleinen 10,8V Schrauber. Gibt es von diversen Herstellern in diversen Qualitätsstufen. Wenn es was günstiges sein soll, kauf den Roten Einhell mit 10,8, wenn Du unbedingt nen grünen willst, ist auch der kleine Bosch zu empfehlen und wenn es was Gescheites sein soll, kauf Dir den GSR oder den Makita 330DWE. Ich hab den Makita (sogar zweimal) und bin total zufrieden.

Und wenn Du was richtig Feines willst, gibt es auch noch so ne Neongrüne Firma von der Alb, die nehmen Dein Geld auch gerne.

 

Zitat von Roland911
Der gsr 10,8 V sieht schon mal besser aus.
Ich suche was kleines handliches am besten was mit bohrfutter,
Kann mir jemand noch was anderes empfehlen ?
Hallo Roland,

wie geschrieben gern den PSR 10,8 Li-2 mit beachten.

Zitat von Roland911
Und zum psr , da frag ich mich warum selbst der verkäufer gesagt hat
das dass Eiern der Bits so stark nicht richtig sei.
...das Bosch so ein Spielzeug baut , hätt ich ja nicht gedacht
und ich muss sagen das ich da von der Firma Bosch sehr
enttäuscht bin.
Natürlich können Geräte mal Fehler haben, aber das mehrere Geräte den gleichen Fehler haben ist sehr unwahrscheinlich.
Wichtig ist für jeden Anwender, also auch für dich, das man sich überlegt für welchen Einsatz man das Gerät benötigt.

Ein reiner Akkuschrauber, wie z.B. der PSR 7,2 ist nicht für Bohrarbeiten entwickelt worden. Sonst würde er Akku-Bohrschrauber heißen.
Und wie von den anderen Forenmitgliedern bereits geschrieben, ist ein gewisses Spiel bei dieser Bauart der Aufnahme normal, egal welcher Hersteller. Da sich das Bit beim Einsetzen in die Schraube zentriert.

Dann muss man sich noch überlegen welche Schraubengröße man verarbeiten möchte. Diese Angabe findet sich auf der Verpackung und man kann noch über die Angabe der Nm einen Vergleich ziehen.

Ein Zimmermann wird den GSR 10,8 einfach zu klein finden und ein Elektriker findet ihn zu groß. Der Zimmermann wird sich für den GSR 18 VE-2-LI http://www.bosch-professional.com/de...i-33391-ocs-p/ entscheiden, weil er die Kraft braucht. Der Elektriker kommt aber damit gar nicht in die Schaltschränke und nimmt daher den GSR M2Drive http://www.bosch-professional.com/de...e-24639-ocs-p/

Somit ist wohl aus den Augen des Anderen betrachtet der jeweilige Schrauber nicht der Richtige.

Gruß Robert

 

Vielen dank robert , Der gsr m2 Drive ist zwar klein , leider hat er keine Einstellung
Für den Drehmoment . Ansonsten von der grösse ganz gut .

 

Als kleinen handlichen Schrauber nutze ich sehr gerne den GSR 10,8Li. Für die Größe hat er enorm viel Kraft.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht