Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akkuschrauber PSR

11.06.2012, 15:22
Hallo,

ich benötige am Anfang meiner Forumstätigkeit gleich etwas Unterstützung von euch.
Solangsam füllt sich der Keller mit allerhand Werkzeugen, ein "richtiger" Akkuschrauber ist aber noch nicht darunter. Kam bei den anfallenden arbeiten bis jetzt mit dem Ixo und dem Schlagbohrer PSB 700-2RE relativ gut zurecht.

Da aber demnächst größere Aufgaben auf mich warten will ich dem kleinen Ixo nicht zuviel zumuten. Ich stehe jetzt vor der Qual der Wahl. Reicht der Bosch PSR 14,4 li2 oder sollte ich mich zur Sicherheit doch lieber für den PSR 18 li2 entscheiden?
Würde damit die "normal" anfallenden Tätigkeiten im Haushalt erledigen wollen, evtl. auch mal ein kleines Loch in die Wand.

Hat hier vllt. zufällig Erfahrungen mit beiden Geräten gemacht? Über jeden Tipp wäre ich dankbar.

Roland
 
Kaufberatung, PSR 14.4 LI-2, PSR 18 Li-2 Kaufberatung, PSR 14.4 LI-2, PSR 18 Li-2
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten

Die besten Antworten

Hallöchen,
ich würde für den Akkuschrauber PSR mit dem 18 V li-2 entscheiden, weil dieser Akku der dabei ist, gehört zu einer Gruppe wobei man wieder andere Geräte mit nutzen kann, wie Stichsäge, Schleifmaus, Akkubohrer usw. (One 4 All). Habe diesen Akkuschreuber seit einiger Zeit und bin sehr begeister und leistungsstark.
Hallöchen,
ich würde für den Akkuschrauber PSR mit dem 18 V li-2 entscheiden, weil dieser Akku der dabei ist, gehört zu einer Gruppe wobei man wieder andere Geräte mit nutzen kann, wie Stichsäge, Schleifmaus, Akkubohrer usw. (One 4 All). Habe diesen Akkuschreuber seit einiger Zeit und bin sehr begeister und leistungsstark.

 

Das gleiche wollte ich auch schreiben, nur hatte meine Internetverbindung vom Handy etwas dagegen

 

Wenn du nicht unbedingt Löcher in die Wand bohren willst (du hast ja ne Schlagbohrmaschine), könnte dir auch der PSR 10,8 Li 2 reichen, der ist schön klein und handlich und momentan bekämst du den zweiten Akuu geschenkt. Kenne den zwar nur vom Anfassen im Baumarkt, aber da dachte ich mir so, für normale Schraubarbeiten wär das ne tolle Ergänzung zu meinem doch recht großen PSB 18 (das ist der mit Schlagfunktion). Wenn es auch mal was größeres sein muss würde ich auch den 18V PSR Schrauber nehmen, aus schon genannten Kompatibilitätsgründen. Der ist auch kompakter als meiner ;-)

 

Ich habe sowohl den IXO, den 10,8V mit Wechselakku als auch den 18V LI-2.

Ich mag alle drei aber der 18V ist schon eine schicke "Männersache" die so richtig Spaß macht wenn es schwierig wird (Schrauben mit großem Durchmesser usw.).

Alternativ:
Das BAUHAUS hat gerade eine Aktion für den großen Alukoffer (mit Schubfach und jeder Menge Zubehör) für 169 € für den 14,4V LI-2 mit 2. Akku.

Bild unter folgendem LINK:

http://www.idealo.de/preisvergleich/...box-bosch.html

 

Brutus  
Sowohl der PSR 18 2 LI, als auch der PSR 10,8 Li 2, sind gute Geräte, ersterer ist ein gutes Stück schwerer aber auch um einiges kräftiger, da du ein Mann bist und dementsprechend auch über genügend Kraft verfügst, würde ich zum PSR 18 2 LI raten. Wenn du aber nicht so oft mit dem Schrauber hantierst, dann lieber den leichteren PSR 10,8 Li 2.

Meine persönliche Meinung, ich benutze den PSR 18 2 LI ;O)

 

Um Geld zu sparen und evtl. steigenden Ansprüchen vorzubeugen würde ich mir gleich den PSR 18 2 LI kaufen... er ist zwar in der Anschaffung anfangs etwas teurer, aber wenn du später dann doch höhere Ansprüche hast, wirds noch teuerer wenn du ihn dann anschaffen möchtest...

 

MicGro  
Ich würde dir die blaue Version vom 10,8V (GSR) empfehlen, habe ich grade erst vor kurzem gekauft und bin sehr zufrieden. Der GSR 10,8 V LI ist fast so stark wie der grüne 14,4V aber handlicher.

 

Gestern hab ich zugeschlagen und mich für den PSR 18V Li-2 entschieden.
Erster optischer Eindruck sehr gut. Am Wochenende werde ich ihn ausgiebig testen!

 

Ich habe mir den 18 V gekauft, weil er für mich Nägel mit Köpfen bedeutet hat. Mehr Kraft für schwere Schraubfälle und natürlich auch genug Kraft für leichte Fälle. Für die kleinen süßen Ecken (Dunstabzughaube o.ä.) habe ich den IXO mit Wellenversatz und um-die-Ecke-Adapter.

Kauf den großen, haste mehr PS.

Edith sagt: Mann, Kartiekarten öffnen und dann ne dreiviertel Stunde mit Lesen zu warten kann dazu führen, dass der Beitrag überholt ist. Nun beglückwünsche Roland wenigstens zu seinem Kauf.

Also herzlichen Glückwunsch ;-).

 

Geändert von Flachkoepper (21.06.2012 um 09:06 Uhr)
Ich glaube wirklich viel Falsch machen kannst du nicht ;-) Mir reicht mein 14,4V PSR... hat einen ganz Hausbau durchgestanden und läuft und läuft und läuft und läuft. Er sieht nicht mir neuwertig aus, allerdings bin ich auch etwas ruppiger mit ihm umgegangen. Ob man die mehrleistung des 18V wirklich braucht sei mal dahingestellt.
Vorteil des 18V Systems ist natürlich, dass du damit die "Akkufamilie" aufmachst und die Gerätepalette erweitern kannst

 

Gleich zum PSR 18 V-LI greifen. Aus der Power4All-Familie. Da kannst Du nichts falsch machen, weil diese Serie wunderbar erweitert werden kann, je nach Bedarf.

Vielleicht möchtest Du ja noch einen Schleifer, Bohrhammer oder eine Stichsäge demnächst kaufen.

Gibt es ebenfalls in dieser Familie. Nach Bedarf kann man da erstmal die Geräte kaufen und wenn nötig erweiterst Du halt um den einen oder anderen Akku dazu.

Mit 2 Akku`s in diesem System kommst Du sehr weit. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Mit dem PSR 18 V-LI habe ich erst gestern 6,0 x 160er Spaxschrauben eingedreht. Kein Problem damit - also kommt er ganz locker mit kleineren Schrauben zurecht.

 

Da hatte ich doch mal was.

man beachte die letzte Schraube 8 x 160mm

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht