Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akkuschrauber PSR 10,8 Li - Funken im Gehäuse bei schneller Drehzahl und Stop

21.11.2011, 22:01
Hallo zusammen,

wir haben uns letzte Woche im Baumarkt den Bosch Akkuschrauber PSR 10,8 LI gekauft.
Beim Arbeiten damit funkt es bei schneller Drehzahl im Gehäuse sobald der Akkuschrauber stopt. Ist das ein Defekt oder ist das der automatische Stop und Verriegelung des Schraubers.

Vielen Dank im voraus für die Antworten.
 
Akku-Schrauber, Drehzahl, Funken, PSR 18 Li-2, Tipps Akku-Schrauber, Drehzahl, Funken, PSR 18 Li-2, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Bei manchen Geräten ist es total normal, wenn im Betrieb ein Leuchten/ Funken durch die Lüftungsöffnungen zu sehen ist. Sieh man gut wenn man im dunklen Ecken schraubt oder mal das Licht ausmacht.
Wenn allerdings Funken rausregnen ist bestimmt was nicht i.O.
Im Zweifelsfall würde ich die Kiste zurückbringen

 

Ekaat  
Diese schreckliche Erfahrung habe ich auch gemacht, als ich den 14,2LI neu hatte. Mittlerweile hat er - lag es an der Beschwörungsformel, die ich murmelte, oder an der Abnutzung der Schleifkohlen? - es jedenfalls aufgegeben, meine Werkstatt bei jedem Stopp zu illuminieren. Das ist anfangs völlig normal.
Technische Erklärung: Der Sofortstopp ist ähnlich, wie die Bremse der Straßenbahn - es wird der Strom, der beim Loslassen des »Gashebels« durch die Trägheit bei der Drehung in die Spule induziert wird, genutzt, um den Anker abzubremsen. Da das nicht ohne Übertragung von Leistung (Strom) geht - diesmal in der engegengesetzten Richtung - bleibt ein Funkenzug nicht aus. Ähnlichen Effekt, wenn auch nicht ganz so stark, hat man beim Umschalten der Bohrmaschine von Rechts- auf Linkslauf.

 

Zitat von Ekaat
Diese schreckliche Erfahrung habe ich auch gemacht, als ich den 14,2LI neu hatte. Mittlerweile hat er - lag es an der Beschwörungsformel, die ich murmelte, oder an der Abnutzung der Schleifkohlen? - es jedenfalls aufgegeben, meine Werkstatt bei jedem Stopp zu illuminieren. Das ist anfangs völlig normal.
Technische Erklärung: Der Sofortstopp ist ähnlich, wie die Bremse der Straßenbahn - es wird der Strom, der beim Loslassen des »Gashebels« durch die Trägheit bei der Drehung in die Spule induziert wird, genutzt, um den Anker abzubremsen. Da das nicht ohne Übertragung von Leistung (Strom) geht - diesmal in der engegengesetzten Richtung - bleibt ein Funkenzug nicht aus. Ähnlichen Effekt, wenn auch nicht ganz so stark, hat man beim Umschalten der Bohrmaschine von Rechts- auf Linkslauf.



wieder mal WUNDERBAR beschrieben ..daraus kann man schlau werden ..schönen Tag für Dich Ecki!!

 

Zitat von Ekaat
Diese schreckliche Erfahrung habe ich auch gemacht, als ich den 14,2LI neu hatte. Mittlerweile hat er - lag es an der Beschwörungsformel, die ich murmelte, oder an der Abnutzung der Schleifkohlen? - es jedenfalls aufgegeben, meine Werkstatt bei jedem Stopp zu illuminieren. Das ist anfangs völlig normal.
Technische Erklärung: Der Sofortstopp ist ähnlich, wie die Bremse der Straßenbahn - es wird der Strom, der beim Loslassen des »Gashebels« durch die Trägheit bei der Drehung in die Spule induziert wird, genutzt, um den Anker abzubremsen. Da das nicht ohne Übertragung von Leistung (Strom) geht - diesmal in der engegengesetzten Richtung - bleibt ein Funkenzug nicht aus. Ähnlichen Effekt, wenn auch nicht ganz so stark, hat man beim Umschalten der Bohrmaschine von Rechts- auf Linkslauf.
Besser gehts nicht.
Ich kenne das auch als "normal". Habe mir aber noch nie Gedanen darüber gemacht.

 

Zitat von Ekaat
Diese schreckliche Erfahrung habe ich auch gemacht, als ich den 14,2LI neu hatte. Mittlerweile hat er - lag es an der Beschwörungsformel, die ich murmelte, oder an der Abnutzung der Schleifkohlen? - es jedenfalls aufgegeben, meine Werkstatt bei jedem Stopp zu illuminieren. Das ist anfangs völlig normal.
Technische Erklärung: Der Sofortstopp ist ähnlich, wie die Bremse der Straßenbahn - es wird der Strom, der beim Loslassen des »Gashebels« durch die Trägheit bei der Drehung in die Spule induziert wird, genutzt, um den Anker abzubremsen. Da das nicht ohne Übertragung von Leistung (Strom) geht - diesmal in der engegengesetzten Richtung - bleibt ein Funkenzug nicht aus. Ähnlichen Effekt, wenn auch nicht ganz so stark, hat man beim Umschalten der Bohrmaschine von Rechts- auf Linkslauf.

Ja, so ist es.
Ich erinner mich an die ersten Heckenschere mit Bremse PHS 46 oder so ähnlch.
Man, was hab ich mich erschrocken
Wurde dann aber belehrt das das so sein müsste.
Seit dem ist das für mich normal auch wenn es schaurig ausschaut.

 

dausien  
Das Thema hatten wir auch schon beim Bosch Akkubohrschrauber PSR 10,8 LI dort wurde ebenfalls gesagt das dies wohl normal ist und vom Motorstop kommt.
Also keinen Grund zur Besorgnis.

 

Diesen Funkenschlag hat man doch bei jedem E-Motor mehr oder weniger,nur bei vielen sieht man es nicht wegen der geschlossenen Gehäuse oder der Kühlluftführung.
Bei den Schraubern ist das Gehäuse wegen der Luftführung ziemlich offen,weshalb man das so genau sieht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht