Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akkuschrauber Duodrill. Sind uns die Amis vorraus??????

31.10.2012, 18:32
Akkuschrauber Duodrill. Sind uns die Amis vorraus??????
Bewerten: Bewertung 4 Bewertungen
127 Antworten

Die besten Antworten

@HESSE79, ROGSCH, RUEDI52

Ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht von Euch!
Der Threadtitel lautet "... Sind uns die Amis vorraus??????"

Wie erwartet gibt es (in der Minderheit) die Befürwortet "JA, die Amis sind uns voraus" und diejenigen die diesbezüglich einen eher gegenteiligen Standpunkt vertreten.

IHR DREI seid mit sehr kernigen Post's angetreten ...
... und während Ruedi52 auf Nachfrage zu seinem ersten Post:

Zitat von Ruedi1952
Für mein Hobby besitze ich nur Geräte aus den Amiland weil es hier in Deutschland keine vergleichbare Qualität gibt wenn überhaupt Geräte.
Die Amis können sehr wohl erstklassige Sachen herstellen die es hier in vergleichbare Qualität garnicht gibt.
... wieder zurückruderte bzw. richtig stellte:

Zitat von Ruedi1952
Ich habe aus den USA Pressen, Kalibriermatrizenatrizen, Umformmatrizen, Gießkokillen, Gießofen, Kalibrierpressen und einiges mehr.
Diese gibt es in Deutschland nicht und wenn nur gab es mal Pressen zu Astronomischen Preisen ohne in der Qualität besser zu sein.

Ich würde nicht behaupten das Werkzeuge besser dort sind oder Werkzeugmaschinen.
Die werden sehr viel von hier nach Amiland exportiert da sind "wir" schon in der Welt führend.
Die Firma Leupold fertigt dort z.b. auf deutschen Maschinen und erstklassige Wahre zu einem annehmbaren Preis.

... warte ich (und ich glaube auch noch andere) leider immer noch auf eine detailierte Erläuterung von rogsch und Hesse79 zu Ihren Ausführungen:

Zitat von rogsch
Als erstes muss ich sagen, dass uns die Amis bei Maschinen wirklich voraus sind.
Zitat von Hesse79
Zum Thema Ami Maschinen!!!

Ich habe die Blaue Bosch 1617 Organisiert ... hätte ich schon früher gewußt das es das teil gibt hätte ich mir die POF1400 gespart!

Alleine die Flexibilität der Maschine steht über allen die ich in Deutschland gesehen habe.. Ich möchte diese Maschine nicht mehr missen, auch wenn BOSCH es nicht gerne sieht das die Maschine in Deutschland verwendet wird.. mir aber furz

Die 1617 hat doch schon mein hotizont erweitert... und sobald es irgendwann möglich ist, kaufe ich mir noch eine porter and cable...

Mit den festmontierten füßen der fräsen kann ich persönlich nix anfangen und für meine zwecke sind diese kantenfräsen ungeeignet!!

....

Ich für mich, würde nie und nimmer eine Deutsche Fräse kaufen... Alleine die möglichkeit mit einer Maschine von Fuß zu Fuß zu wechseln ob Kantenfräse oder Tauchfräse wenn ich den Fuß nicht will ist es eine Tischfräse....

Ich kann die Bosch Blau 1617 klar empfehlen!


Warum hake ich eigentlich nach? Ganz einfach!

Wie einige andere hier habe ich ein Faible für gute Maschinen (man braucht sie nicht unbedingt aber es ist irgendwie ein schönes Gefühl sie im Regal liegen zu sehen ).

Wenn es also bessere Oberfräsen in Amerika gibt als hier in Deutschland, würden mich brennend die Highlights dieser Maschinen interessieren denn eventuell würde ich mich ja auch vom Ami-Fieber anstecken lassen und vielleicht sogar zu einem späteren Zeitpunkt Eure Ansichten unterstützen ...


Auch wenn rogsch zumindest ausweichend geantwortet hat ...

Zitat von rogsch
Möchte es nicht direkt mit den Maschinen vergleichen, deshalb:

SawStop bei Kreissägen,
MLCS Oberfräsenlift oder andere Hersteller,
Bauweise der US-Oberfräsen,
und und und......
... würde ich doch gerne zwei Wünsche loslassen:



Mein erster Wunsch geht an rogsch:

Bitte vergleiche es DIREKT MIT DEN MASCHINEN !
Du hast ja offenbar mehrere Amerikanische Oberfräsen und es könnte mir/uns doch eine Offenbarung sein, wenn Du einen fachlich kompetenten Vergleich einer US-Oberfräse mit einer leistungsähnlichen Oberfräse aus deutscher Ingenieurskunst vergleichst.
Dieser Vergleich darf gerne SUBJEKTIV sein, sollte sich aber doch mit den technischen Finessen der US-Oberfräsen auseinandersetzen ...




Mein zweiter Wunsch geht an Hesse79:

Bitte zeige mir mit Bildern (sehr gerne auch Details) Deine legendäre Bosch 1617 und mit eingen wenigen Worten, warum Du der Meinung bist das diese Bosch 1617 besser ist als meine Kombination POF 1400 mit der GKF 600, beziehungsweise warum Du diese meiner Kombination vorziehst.

Wenn Du es geschickt anstellst und mich richtig "anfixt" werde ich mir sicherlich auch eine 1617 aus USA besorgen und meine beiden bei eBay "entsorgen".

Auch hier darst Du natürlich sehr gerne SUBJEKTIV schildern und berichten ...


Bitte bitte ...
... das ist doch auch der Sinn dieser Community das Wissen weitergegeben wird und auch andere davon profitieren ...

... oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Jungs und ihre Spielzeuge.

Einer hat recht, einer senkrecht und der Dritte waagerecht.

Wie wärs wenn ihr euch etwas Holz schnappt, in die Werkstatt geht, die Spielzeuge benutzt und uns mit einem tollen Projektbericht überrascht?

Lasst Taten sprechen.
Akkuschrauber Dualdrill.

Siehe Video---> http://www.youtube.com/watch?v=fWJwiJ_LCs8

Wieso bringt Bosch sowas nicht mal raus??????????

Ich Persönlich finde das ganze gar nicht schlecht, gerade wenn man auf der Leiter steht.

 

Nach meiner Ansicht können solche Geräte meist nichts richtig gut. Ich brauche sowas nicht und würde es mir auch nicht kaufen.

 

Ich kenne das Teil,hat nur zwei Schwachpunkte,erstens ist der Schrauber durch seine 2 Bohrfutter sehr Schwer und 2.in Natura eher der billich Sorte zuzuordnen.Gut,Den lausigen Akku könnte man Verbessern,Aber mit der Grösse wird das etwas Anspruchsvoller.

 

rogsch  
Als erstes muss ich sagen, dass uns die Amis bei Maschinen wirklich voraus sind.
Zweitens gibt es so eine Bohrmaschine seit Jahren auch in Deutschland. Wurde damals in den TV-Shops vorgestellt.
Hat sich irgendwie nie richtig durchgesetzt.......

Einfach mal googlen.... Ich glaub, Westfalia hatte so was auch mal.....

 

Ganz ehrlich und frei heraus: "Das Ding ist Mist!"

Ich weiß nicht mehr wo, aber ich hatte das Teil bereits in der Hand. Es ist gewaltig schwer, unhandlich und klobig. Ein typisches Teil vom amerikanischen Werbefernsehen, in dem die besten Wunderteile der Welt erhältlich sind und dann einige Zeit später für einen Bruchteil des Preises in irgendwelchen Wühlkisten in den Schnäppchenmärkten liegen.

Mein Tipp: lieber was gscheites kaufen und vorher mal in die Hand nehmen ;-)

 

Prinzipiell ist die Idee ganz gut. Ähnliches hat Bosch mit dem "Revolverschrauber" bereits schon im Programm.

Liest man die Bewertungen in Amazon von dem Duall Drill, dann ist das Ding ja richtiger Mist. Da bin ich mit der Boschqualität mehr zufrieden, als mit solchen schlechten Finessen...

 

Hallo,

die Dinger wurden schon vor einigen Jahren in verschiedenen Shopping- Sendern vertickt. Seither scheint sich nicht viel verändert zu haben. Veraltete Technik und globige Bohrfutter, nicht mal Spndelarrettierung ist dran. Die gezeigten Negativbeispiele mit zwei Schraubern sind albern, so umständlich arbeitet kein Mensch.

Für mich fällt das unter Dinge, die keiner wirklich braucht.

Fortschrittlich finde ich hingegeh Schnellwechselsysteme und Schrauber, auf die ich verschiedene Bohrfutter oder Winkelvorsätze stecken kann.

Gruß

Heiko

 

Ich glaube B&D hat sowas.. hab das ding mal gesehen...

 

rogsch  
Mit den Schnellwechselsystem fällt mir gerade Black&Decker ein, mit dem Multievo, den es seit diesen Monat für 120,- EUR Starterset gibt. Sehr sehr gute Idee.....

 

Hallo,
Zitat von rogsch
Als erstes muss ich sagen, dass uns die Amis bei Maschinen wirklich voraus sind..
Vielleicht kannst du das ja mal präzisieren und einige Beispiele bringen.

Denn bei den normalen Holzbearbeitungsmaschinen hinken die Amerikaner meiner Meinung nach den anderen Herstellern doch enorm hinterher Schau dir mal die Staubabsaugungen an den Maschinen an. Nicht umsonst sind deutsche Hersteller wie Bosch, Fein, Festool und Protool dort so beliebt. Inzwischen erkennen die Amerikaner auch die Vorteile von richtigen Formatkreissägen, statt ihrer Tischkreissägen ohne gescheite Schiebeschlitten.

Bei Handwerkzeugen sieht es schon wieder anders aus, da zeigen Hersteller wie Veritas (Kanada) und Lee Nielsen (USA) den deutschen traditionalisten wie ECE und Ulmia schon wo der Hammer hängt.

Gruß

Heiko

 

Wie bereits gesagt, gibt es die Dinger bereits seit Ewigkeiten auch bei uns. Nur, dass es sich nicht durchgesetzt und verbreitet hat, sagt ja schon alles.
Mein Kollege hat sich vor langer Zeit so einen gekauft. Ich kann ihn ja morgen mal fragen, wie es inzwischen damit läuft.

Mir ist übrigens auch ein Schnellwechselfutter lieber, darum ist der Maxx mein meistgenutzter Schrauber.

 

Da ist mir die technik vom PSR select doch lieber,wenn er denn mehr leistung hätte.
Mit 10,8 V wär der mein Schrauber.

 

Bei mir ist der "Revolverschrauber" klarer Favorit würde mir nie so einen schweren duodrill oder wie die Dinger heißen kaufen

 

Zitat von Richi111
Akkuschrauber Duodrill. Sind uns die Amis vorraus??????
Etwa 6 bis 10 Stunden. Hängt von der Zeitzone ab

Ich hatte den Duodrill schon mal im Baumarkt in der Hand. Viel zu schwer. Da verwende ich lieber zwei Geräte

 

Ich persönlich bin davon auch nicht so überzeugt.
Die Dinger könnte man doch vor 2 Jahren schon über die schöne Verkaufssendungen im Deutschen Fernseh kaufen. Aaber irgendwie scheinen die sich ja nicht durchgesetzt zu haben

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht