Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akkuprobleme mit Rotak 43LI

13.04.2015, 14:39
Geändert von Kathrin (13.04.2015 um 15:34 Uhr) , Grund: Schlagworte vergeben
Hallo!
Wir haben seit Juli 2012 einen Bosch Rotak 43LI Rasenmäher, damals gekauft mit 2 Akkus und dem Schnellladegerät.
Letztes Jahr im Frühsommer begann der Rasenmäher, immer schlechter zu funktionieren. Die gemähten Flächen wurden immer kleiner und er ging immer öfter aus. Klar schoben wir das erst mal auf wetterbedingt zu hohes und/oder zu nasses Gras, auf unregelmäßiges Mähen oder zu kurz geladenen Akku, und nicht auf das Gerät.
Erst im Hochsommer, als der Rasen wirklich kurz und trocken war, konnte das Problem dann dem einen der beiden Akkus zugeordnet werden: der eine funktioniert super, wie am ersten Tag, der andere gab trotz voll angezeigter Ladung nach 5-10 Minuten den Geist auf. Sehr lästig, aber bei einem Preis von knapp 130 EUR für einen neuen Akku und das ausgerechnet kurz nach Ablauf der Garantie nimmt man das irgendwie in Kauf.
Nun habe ich am Wochenende zum ersten Mal in diesem Jahr gemäht und der "schwache" Akku schafft es kaum noch, den Motor zu starten. Der Motor brummt kurz und geht wieder aus. Wenn ich beim Starten die Power-Taste mehrmals schnell im Wechsel halte und loslasse, schaffe ich es, dass der Motor anspringt. Doch nach spätestens 3 Metern mähen ist wieder Schluss. Der Akku ist lt. Ladegerät voll geladen und auch das Drücken des Testers am Akku zeigt 3 grüne LEDs.
Deshalb nun meine Frage an die Fachleute: ist der Akku endgültig hinüber oder gibt es einen Trick, wie man ihn wieder refreshen kann?
Und falls er wirklich kaputt ist, gibt es die Möglichkeit eines Kulanz-Tausches? Denn wenn von zwei identischen Akkus einer mit Ende der Garantiezeit den Geist aufgibt, dann kann man doch eigentlich nicht von "normalem" Verschleiß sprechen???
Mit bestem Dank für Ihre Hilfe
Karin
 
Akku, BOSCH, Rotak 43Li Akku, BOSCH, Rotak 43Li
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
2 Antworten
Akkus sind ein Verschleißteil der eine hält länger der andere kürzer. Keine Frage es ist ärgerlich vor allem bei der Preisklasse.
Wenn du aus die Garantiezeit raus bist hast du schlechte Karten. Du bist auf die Kulanz des Herstellers angewiesen.
Möglicherweise geht es besser wenn du dich an dem Verkäufer wendest und der den Kulanzantrag stellt.

 

Hallo Karin,
über eine eventuelle Kulanz können nur die Kollegen im Service-Zentrum entscheiden.
Bitte setze Dich mit ihnen in Verbindung:

Robert Bosch GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen
Tel.: 0711 / 400 40 480
Fax: 0711 / 400 40 481
Mo - Fr: 8 – 20 Uhr; Sa: 8 – 16 Uhr

Halt uns auf dem Laufenden!
Dein Bosch-Experten-Team

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht