Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akku voll oder leer ??? Wie lagere ich eine BOSCH Akku-Strauchschere ASB 10,8 LI richtig ?

03.11.2011, 13:49
Meine Frau ist seit diesem Jahr stolze Besitzerin einer BOSCH Akku-Strauchschere ASB 10,8 LI.
Im Sommer wird sie zum schneiden von Gras für die Meerschweinchen benötigt und somit regelmäßig genutzt und geladen.
Nur jetzt kommt der Winter !
Wie sollte dieses Gerät (Akku ist nicht abnehmbar) an besten gelagert werden ?
Sie kommt auf jeden Fall in den Heizungsraum, aber was macht man(n) mit dem Akku ?
Sollte der Akku vor dem Einlagern leer oder voll sein ?
Sollte der Ladezustand im Winter noch einmal oder regelmäßig geprüft werden ?
 
Akku-Strauchschere, ASB 10.8 LI Akku-Strauchschere, ASB 10.8 LI
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Hallo benedikt_xvi,

Lithium-Ionen-Akkus sollten mindestens teilgeladen eingelagert werden. Dabei spielt es keine Rolle ob sie fest verbaut oder zum Entnehmen sind. Desweiteren sollten sie trocken und nicht kühler wie 10° C aufbewahrt werden.

Markus_H

 

trocken, kühl, voll geladen.

Keinesfalls im Frost !

Die Messer reinigen & leicht säurefrei einfetten.

Evtl. einmal im Winter nachladen, da Li-Akkus für Memory Effekt kaum empfindlich sind.

 

Hallo Markus,
danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich den Akku auf jeden Fall noch einmal aufladen und das Gerät dann in die Winterruhe schicken.

 

Funny08  
Ein paar Tipps zu der Lagerung von Lithium Ionen Akkus:


  • der Akku sollte eine Ladung von 55-75% haben (Hersteller empfehlen meist 60%)
  • der Akku sollte kühl gelagert werden, optimal gelten um die 15°C
  • der Akku sollte alle 3-6 Monate auf 55- 75% geladen werden
  • die Ladung des Akkus darf auch bei Lagerung 2.5 Volt (Entladeschlussspannung) nicht unterschreiten, danach drohen Schäden am Akku ( Brückenbildung) auch Tiefentladung genannt, ab 1.5 Volt Restladung sollte ein Akku nicht mehr genutzt werden
  • der Akku entlädt sich pro Monat um ca 2-5% selbst, je wärmer umso schneller

 

Am wichtigsten ist wohl, dass die Akkus nicht komplett entladen sind.

Wenn die Akkus dann in den Wintermonaten auch noch die Restenergie verlieren und dadurch Tiefentladen werden gehen sie kaputt, man kann sie nicht mehr aufladen.


Kann dir die aktuelle Ausgabe von "Selbst ist der Mann" ans Herz legen. Da ist ein guter Artikel über Akkutechnologie drin. Da wird auch auf die Lagerung von LI-Akkus eingegangen.

 

Funny08 schreibt:

Ein paar Tipps zu der Lagerung von Lithium Ionen Akkus:


  • .........die Ladung des Akkus darf auch bei Lagerung 2.5 Volt (Entladeschlussspannung) nicht unterschreiten, danach drohen Schäden am Akku ( Brückenbildung) auch Tiefentladung genannt, ab 1.5 Volt Restladung sollte ein Akku nicht mehr genutzt werden......
@ funny08,

wie bitte soll ich das mit meinem Ladegerät feststellen, wenn der Akku wie hier auch noch fest verbaut ist???

Buhmin

 

Akkus mit Tiefentladungsschutz schalten vorsorglich ab, bevor sie komplett entladen sind. Die Restladung reicht aus, damit der Akku nicht beschädigt wird. Vorausgesetzt man lässt das Gerät dann nicht Jahrelang unbenutzt im Schrank liegen.

Ich handhabe das mit meinen Akkus so: Wenn ein Akku komplett entladen ist (also das Gerät abschaltet) kommt er direkt ins Ladegerät. Der noch teilweise geladene Akku bleibt solange im Gerät bis er halt leer ist.

Damit fahre ich denke ich ganz gut. Man sollte halt nur nicht einen leeren Akku in den Koffer packen und erstmal nicht weiter benutzen.

 

Funny08  
Zitat von Buhmin
...@ funny08,

wie bitte soll ich das mit meinem Ladegerät feststellen, wenn der Akku wie hier auch noch fest verbaut ist???

Buhmin
Naja offen gesagt - mit dem Ladegerät kannst du das bei den meisten - garnicht Messen - allerdings mit einem Multimeter ( Digitales Messgerät) schon, die kosten nur paar Euros und sind auch ansonsten recht nützlich.


Ansonsten hat Leistungsträger schon darauf hingewiesen, viele heutigen Lithium Ionen Akkus haben einen Entladeschutz in Form einer elektronischen Schaltung, welche bei erreichen der Minimalwerte, den Akku vom Verbraucher trennt.

Ergänzend dazu:

Der Nachteil dieser Schaltung - sie benötigt wieder Spannung um zu Entriegeln - nur manche Ladegeräte messen zuerst die Spannung an den Kontakten des Akkus und fangen danach erst an zu laden. Hat dieser Entladeschutz angesprochen, weigern sich diese Ladegeräte den Akku wieder zu laden und deklarieren diesen als Defekt, obwohl der Akku eigentlich noch in Ordnung ist.

 

@funny08,


das ist das ECP von Bosch, das den Akku abschaltet wenn die Entladeschlussspannung erreicht ist. Das ist aber nur während des Gebrauchs möglich und hat mit dem Laden bzw. Einlagern aber doch nichts zu tun. Also ich werde micxh bei meinen geräten nach der Aussage des Experten richten. Alles andere scheint mir einfach zu ungenau bzw. zu verwirrend. Auch das Nachladen alle 3-6 Monate ist mir völlig unverständlich, hat doch der Akku eine so geringe Selbstentladung von 2-5 % im Monat.

Buhmin

 

Funny08  
Ich meinte das ja auch im großen und ganzen und nicht auf Bosch Geräte direkt bezogen.
Das Nachladen wiederum ist eine Vorgabe die auch von Hersteller zu Hersteller sehr Unterschiedlich ist. Sony zB rät den Kunden ihre Akkus gänzlich zu entladen und leer aufzubewahren... da kocht jeder irgendwie sein eigenes Süppchen hab ich so das Gefühl.
Es tut mir Leid sollte ich dich oder andere da verunsichert haben - ich habe die Ausführung des Experten hier ja eigentlich "nur" um allgemeine Daten zur Lagerung dieser Akkus ergänzt.

Zu dem Nachladen, ein mit 60% Ladung eingelagerter Akku hat bei 5% Entladung nach 3 Monaten noch 51% Ladung und nach 6 Monaten noch 44% Ladung, dies ist unproblematisch aber halt nicht der Ideale Lagerzustand - um welchen es ja ging.

 

Vielen Dank an alle, für die rege Beteiligung an dieser Diskussion.
Mir ist nun auf jeden Fall geholfen und ich denke auch andere Mitleser konnten von Euch hier viele nützliche Informationen erhalten.

 

Darauf kannst du wetten - auch so lange Zeit später hat mir der Thread auf jeden Fall geholfen. Jetzt wo es langsam schon herbstlich wird, muss ich mir nämlich auch wirklich Gedanken machen, wie ich meine eigene Bosch Strauchschere lagern soll...

 

Geändert von Funny08 (27.11.2014 um 15:16 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht