Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akku-Kettensäge AKE 30 LI von Bosch

07.07.2011, 09:57
Funny08  
Die Erweiterung der allseits bekannten Elektrokettensäge ist da - die Akku Kettensäge

AKE 30 LI von Bosch


Die Gute hat eine Schnittlänge von 30 cm, eine werkzeuglose Kettenspannung per Stellrad und auch der Kettenwechsel erfolgt werkzeuglos.
Es wurde der 36V 2,6Ah LI-Akku verbaut der auch schon in den Bohrhämmern der GBH 36 Serie sowie bei den Rasenmäher der Rotak Serie, Verwendung fand.

Der Tank für das Kettenöl des AKE 30 LI ist hervorragend in die Maschine Integriert, und mit den Min-Max Markierungen jederzeit einfach ablesbar.

Die Kettensäge, welche auch für Tauch und Zapfenschnitte zu gebrauchen ist, ist zwar nur bedingt zum Fällen von Bäumen geeignet - aber für den Brennholz Zuschnitt und zur Gehölzpflege ein idealer Begleiter.

Für einen Preis von um die 400€ - welchen sie durchaus Wert ist, ist sie Ideal für ein paar schnelle Schnitte im Garten und auf der Baustelle.

Weitere Infos :
http://www.bosch-pt.de/gartengeraete/newsundextras/aktuelles/akku-kettens%C3%A4ge-mit-36v-lithium-ionen-akku-die-ake-30-li-von-bosch-schafft-mehr-als-100-schnitte-mit-einer-akkuladung-79935.shtml

Meine Meinung - hätt ich die 400 €uropäer locker - würd ich direkt zugreifen
 
AKE 30 LI, Akku, Kettensägen AKE 30 LI, Akku, Kettensägen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Steht bei mir auf der Liste,wenn die alte Stihl mal nicht mehr will.
Denn die Elektrischen springen immer an,was bei meiner alten Stihl durch die langen
Standzeiten bedingt ist nicht immer der fall ist.

 

Nicht schlecht. Da wünsch ich mir ein paar mehr ausgewachsene Bäume zum umlegen. Mit dem Ding kann man einen schönen Waldspaziergang mal machen

 

Eieiei, was nen Gerät!

Leider reicht da mein Budget bei Weitem nicht aus...

mfg Dieter, der jetzt einen weiteren Traum hat...

 

Zitat von HOPPEL321
Steht bei mir auf der Liste,wenn die alte Stihl mal nicht mehr will.
Denn die Elektrischen springen immer an,was bei meiner alten Stihl durch die langen
Standzeiten bedingt ist nicht immer der fall ist.
Die alte Stihl wird nicht so schnell kaputt gehen
Schaut recht praktisch aus, aber eher so für den Hobby und Heimwerkerbereich.
Zum Brennholz machen und Baum fällen möchte ich auf eine Säge mit Benzinmotor nicht verzichten.
Sollte ich mal 400 Euronen übrig haben...

 

Ne Akku-Kettensäge??**grins***Leider reichen meine Taler nicht dafür!!

 

Das käme wirklich mal auf einen Vergleichstest zwischen Benzin und Akku an. Natürlich nur unter der Bedingung Hobby.

 

Also in Bezug auf Hobby sehe ich eindeutig beim Akkugerät die Vorteile.
Die Flexibilität ist ähnlich, jedoch die Lautstärke und wie schon erwähnt wurde hat man keine Mühen beim Starten (vor allem bei seltener Benutzung), zudem braucht man nicht extra einen Kanister mit Mischung im Haus haben und vermutlich liegt das Gerät auch ruhiger in der Hand, als die in der ein 2-Taktmotor drinnen röchelt

Aber es fehlt einfach das Feeling und der Abgasgeruch

 

Zitat von meniinem
....  Aber es fehlt einfach das Feeling und der Abgasgeruch

das stimmt, das ist wie E-Auto fahren

 

Da meine alte Stihl zwischen den Einsätzen längere liegezeiten hat,wäre noch interesant
zu wissen wie die Akkus damit zurechtkommen wenn sie mal 1-2 Jahre liegen.

 

Also auch wenn ich da jetzt ein wenig stur klinge, aber ich würd da eher auf Stihl setzen als auf Bosch. Klingt zwar stur aber ich arbeite sehr oft mir Stihl-Geräten und die sind ein Traum kosten zwar viel aber dafür hat man ein Gerät mit dem sein ganzen Leben zufrieden sein kann.

Bei Akku würd ich auf die MSA 160 C-BQ wählen kostet zwar 680€ und bei Benzin die
MS 311 kostet mit 45cm Schwertlänge 860€ und mit Zubehör würde die dann 1000€ kosten aber das ist mir dann schon was wert

 

Ich hatte eine Motorsense von Stihl,eine FS44.Nach 5Jahren waren Kolben und Zylinder dermassen ausgeschliffen das eine repparatur nicht mehr in Frage kam da die Ersatzteile zu teuer wurden.
Da ich als Kfz-Mechaniker schon einige Motoren von Innen gesehen habe sehe ich die Firma Stihl etwas anders,die kochen auch nur mit Wasser,und haben die Truppe vom Controlling im Nacken.

 

Also meine Stihl Ms170 hat 199€ gekostet. Und ich bin auch mit ihr zufrieden. Aber wenn die im vergelich besser ist, würde ich auch zu teureren bosch greifen. Ich glaube das es für den bediener und die nachbarn sehr schonend ist, keinen krach zu machen.

 

Wenn ich eine Kettensäge bräuchte, wäre diese bestimmt in die engere Wahl gelangt.
400 Euronen schlagen natürlich zu Buche.... aber für Flexibilität, Qualität und Leistung.

 

Vielleicht gibts den ja auch mal ohne Akku, was die Kettensäge noch attraktiver machen würde. Wenn jemand schon den Rasenmäher oder die Heckenschere (oder was da noch Folgen wird) besitzt, würde das bestimmt noch interessanter.

 

Also ich denke ein Vergleich zwischen Benziner und Akku geht nicht. Da wirken zu unterschiedliche Antriebe.

Ich persönlich bezweifle bei dem Akkugerät die Leistung. Da kann mir jemand erzählen wieviel Kraft und Ausdauer die hat, bevor ich das nicht testen kann, bleibe ich skeptisch. Ich traue einem Akku nicht soviel zu.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht