Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akku-Kartuschenpresse gesucht

23.11.2014, 18:43
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach neuem Spielzeug, sprich einer guten Akku-Kartuschenpresse. Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Geräten? Vielleicht sogar einen Tipp welches Gerät empfehlenswert ist? Verarbeiten möchte ich die 300ml Standardtuben und dann alles von Acryl bis Baukleber.

Als Preisliche Obergrenze stelle ich mir 100 Euro vor. Makita, DeWalt und Ähnliche mit über 250 Euro scheiden also aus.

"Notlösung":
Akku muss nicht zu 100% sein, aber wenn dann möchte ich eben auch keine von den Pressen haben welche sich verbiegen. Also sollte es sich dann schon um ein erprobtes und gutes Werkzeug handeln.
 
Kartusche, Kartuschenpresse Kartusche, Kartuschenpresse
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Gibt es auch z.B. von Skil, nennt sich >SKIL Masters Dosierpistole 2055 MA< und kostet bei Conrad unter 100 Euronen. Lieferzustand u.a. mit zwei Akkus und Ladegerät...

 

Zitat von Electrodummy
Gibt es auch z.B. von Skil, nennt sich >SKIL Masters Dosierpistole 2055 MA< und kostet bei Conrad unter 100 Euronen. Lieferzustand u.a. mit zwei Akkus und Ladegerät...
Die habe ich mir bereits angeschaut, wird aber leider ziemlich zerrissen.

 

Hatte ich mal. Spielkram.
Kauf dir eine gute Handpresse, z. B. von Cox. Geht besser und ist weniger anstrengend.

 

Ich habe die von Milwaukee, absolut Spitze das Teil. Deine Preisvorstellung wirst du allerdings kräftig nach oben korrigieren müssen.

 

Ich habe Akku- und Druckluftbetriebene. Anständig Arbeiten kann man aber besser mit einer guten Handpresse. Man hat einfach mehr Gefühl beim verfugen.
Eine Anschaffung die sich nicht wirklich lohnt.

 

Mein fazit entweder mehr Geld aus geben oder sich einfach eine richtig gut hand presse von hilti oder so kaufen

 

Zitat von Tscharlie
Ich habe die von Milwaukee, absolut Spitze das Teil. Deine Preisvorstellung wirst du allerdings kräftig nach oben korrigieren müssen.
Da werde ich dann wohl doch zur Handpresse greifen. Sonst korrigiert meine bessere Hälfte mein Kopflevel weit nach unten.

 

Kenn ich gut lach geht mir nicht anders

 

Was ist damit kostet 60€ bei amazon
Wolfcraft 4350000 1 Elektronische Kartuschenpresse EG 300

 

Bei Cox gibt es ja zig verschiedene. Welches Auspressverhältnis nimmt man denn für was am Besten?

 

Zitat von Cib1976
Was ist damit kostet 60€ bei amazon
Wolfcraft 4350000 1 Elektronische Kartuschenpresse EG 300
Wenn dazu jemand was weiss, ich würde mich auch für die interessieren.

 

Zitat von JanNPunkt
Bei Cox gibt es ja zig verschiedene. Welches Auspressverhältnis nimmt man denn für was am Besten?
Ich habe eine "Cox Easiflow HD Lite PRD 7:1" für Acryl, Silikon und Montagekleber (unter 10 €). Dafür reicht die locker.

Für einen ganz zähen Kleber (Anschlußfugen Dampfbremse) habe ich mir noch eine "Cox Powerflow Cartridge HP 18:1" (um die 33 €) geholt. Enorme Kraft.

Nicht annähernd ein Vergleich mit dem Billig-Gelumpe aus dem Baumarkt.

Hatte sie damals hier gekauft: http://www.dichtstoffe-shop.de

 

Herzlichen Dank für eure Tips. Ich habe mich dann dazu entschlossen bei der "guten alten" Handpresse zu bleiben. Die Bewertungen der günstigen Akku-Kartuschenpressen sind mir zu schlecht und die guten Akkupressen einfach zu teuer. Dem entsprechend bekomme ich nun eine "Cox Powerflow Combi C 12:1"

 

Bei einem Bauprojekt hatten wir mal eine benötigt. Da wir in kürzester Zeit mehrere hundert Kartuschen verkleben mussten, sollte es auch was gutes sein. Die Makita BCG180Z Akku-Kartuschenpistole hatte ich dann gekauft. Super Teil, allerdings mit 250€ nur was für jemanden der täglich viel spritzen muss....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht