Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akku-Heißklebepistole

18.04.2014, 14:16
Eigentlich eine gute Idee, noch dazu klein und handlich. Edeka bietet im Rabatt die Bosch-Pistole an. Ärgerlich, mein Exemplar hat sich nach dem Einschalten sofort wieder ausgeschaltet, d.h. es wurde gar nicht heiß an der Düse. Kann ja einmal vorkommen, wenn bei der Fabrikation keine 100%-Kontrolle mehr gemacht wird. Bei einem Gerät in der 50€-Klassse aus meiner Sicht ein erheblicher Mangel.
Mangel 2: Die Kleberstifte sind 7er, im allgemeinen Handel gibt es nur 8er. Soll man also keine Fremdprodukte verwenden und dafür suchen, wo es zufällig diese Bosch-Stifte gibt?
Wer hat damit ähnliche Erfahrung?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Die Klebestifte von Bosch sind aber von einer ganz anderen Quallität,nur so nebenbei.
Die von Bosch sind hier in der Gegend auch selten,die von Steinel sind aber auch gut.
Ansonsten hal I-Net.

 

Janinez  
Also bei uns bekommt man diese Klebestifte mittlerweile in jedem Baumarkt. Du solltest in Deinem einfach mal darauf hinweisen, daß Du 7er benötigst für die Bosch Pistole - normalerweise nehmen sie die dann ins Programm auf

 

Auch bei einer Rabattaktion besteht für das Gerät Sachmängelhaftung. Wenn es nicht heiß wird, gib es zurück.

Klebestifte kenne ich in 7, 8 und 11mm. Akkugeräte (auch anderer Hersteller) verwenden nach meiner Beobachtung fast durchgehend die 7mm Sticks. Vermutlich kommt man da einfach mit etwas weniger Energie aus und das passt besser zum Akkubetrieb.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht