Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

AKKU Handkreissäge für den Heimwerker

28.07.2010, 11:25
Hallo zusammen...


bin für den Partykellerausbau auf der suche nach einer Handkreissäge ohne Strippe.
Mir ist da eine von Ryobi ( gelb ) ins Auge gestoßen.

Wer hat den Erfahrungen mit der Sparte...
oder kann ander weitige geräte empfehlen

Danke
 
Akku-Werkzeuge, Erfahrungen, Handkreissäge, Ryobi Akku-Werkzeuge, Erfahrungen, Handkreissäge, Ryobi
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Warum willst Du denn unbedingt eine Akku Handkreissäge. Ich persönlich halte nicht sehr viel von dem Hersteller Ryobi, würde dann lieber zu Bosch, Metabo, Dewalt, etc. tendieren. Hier werden natürlich auch andere Preise aufgerufen. Zum anderen hast Du aber auch den Vorteil, dass man die Akku´s auch für andere Maschinen benutzen kann.
Gruß Günter

 

Hallo Günther, die Argumente hab ich mir auch schon zurecht gelegt...
Bosch hat da leider nix im Akku Sortiment, hät dies gern auch kombiniert mit den Akku Schrauber Akkus.

RYOBI 12V Lithium Akku-Innenausbausäge als Testsieger

 

Hallo grobaunfug,

was möchtest Du denn mit der Akku Kreissäge sägen? Die Ryobi kann ja "nur" 24mm, würde das an Schnittiefe reichen? ...das wäre dann eine Ergänzung zu den großen Sägen, die Du schon hast, oder?

LG Katharina

 

Auf die Auszeichnung Testsieger würde ich nicht viel geben. Wobei ich keine Erfahrung mit der Ryobi habe. Ich habe nur schon einmal des öfteren Ryobi Geräte in der Hand gehabt und war nicht begeistert.
Bei Bosch blau können die Akku´s auch zwischen den Geräten getauscht werden. Dieses ist ebenfalls bei Metabo oder auch Dewalt möglich. Hier kann man sich dann ggf. natürlich auch ein Gerät dann ohne Akku kaufen, macht sich enorm im Preis bemerkbar.

 

>bin für den Partykellerausbau auf der suche nach einer Handkreissäge ohne Strippe.
>Mir ist da eine von Ryobi ( gelb ) ins Auge gestoßen.
>Wer hat den Erfahrungen mit der Sparte...oder kann ander weitige geräte empfehlen

Hallo Grobaunfug
Hallo Bosch Team. Bitte Testbericht für Mitbewerberprodukt nicht Übel nehmen.

Ich habe mir zuerst einen Akkuschrauber Set zugelegt. Hat mich damals 199.-€ und später meinem Bruder 186.-€ gekostet. (UVP 250,-€ BHG Bayreuth)
Bestehend aus Akkuschrauber
1* LDD-1802
2* Akku 18V/2,4Ah Lithium Ionen
1* Schnellladegerät
1* Transporttasche

Ich habe mich bewußt für die 18V Variante ONE+ entschieden, da hier reichlich Gerätevarianten vorhanden sind. Nachdem ich voll zufrieden bin (3Jahre ohne Akku/Geräteprobleme) hat mein Bruder vor 2Jahren natürlich günstiger nachgekauft.
Auch Er ist zufrieden.
Akku lädt schneller als Du diesen im Schrauberbetrieb Leeren kannst.
Akku Selbstentladung/Kapazitätsverlust im Testzeitraum nicht merklich.

Letztes Jahr habe ich mir die passende Gartenschere mit Buschwerkschneider Wechselmesser ergänzt. Auch O.K. für 38.-€. Zieht ganz gut durch.

Als Akku Handkreissäge giebts da die Ryobi CCS1801LM mit Laser, zu der ich
leider nix sagen kann. Ich habe diese noch nicht getestet. Du könntest das aber sicherlich beim Baumarkt (z.B. BHG) mal testen. Die schneidet dann auch 45mm/90° Schnittiefe.

Bei Ryobi gefällt mir das umfangreiche ONE+ Systemkonzept. Vom Akkuschrauber/Radio/Lüfter/Gartengeräte/Stichsägen/Halogenlampe etc. Da lohnt es sich auch mal in ein paar Jahren einen LithiumIonen-Akku nachzukaufen. Ist dann ja für viele Geräte und der Akku wird oft benützt, wodurch er länger hält.
Für mich ist Ryobi absolut O.K. und der Anschaffungswiederstand ist noch nicht so hoch wie bei anderen Herstellern.

Grüße aus dem sonnigen Oberfranken

 

Zitat von Katharina
Hallo grobaunfug,

was möchtest Du denn mit der Akku Kreissäge sägen? Die Ryobi kann ja "nur" 24mm, würde das an Schnittiefe reichen? ...das wäre dann eine Ergänzung zu den großen Sägen, die Du schon hast, oder?

LG Katharina

Hallo...

ja eine Säge für den Innenausbau wie ich ihn vorhab... sollten die24mm reichen...

wird halt nur ein Kellerausbau zum Partykeller.
Für Dachstuhlarbeiten wird ich mir auch was anderes zulegen...

 

Zitat von Bastelfuchs
>bin für den Partykellerausbau auf der suche nach einer Handkreissäge ohne Strippe.
>Mir ist da eine von Ryobi ( gelb ) ins Auge gestoßen.
>Wer hat den Erfahrungen mit der Sparte...oder kann ander weitige geräte empfehlen

Hallo Grobaunfug
Hallo Bosch Team. Bitte Testbericht für Mitbewerberprodukt nicht Übel nehmen.

Ich habe mir zuerst einen Akkuschrauber Set zugelegt. Hat mich damals 199.-? und später meinem Bruder 186.-? gekostet. (UVP 250,-? BHG Bayreuth)
Bestehend aus Akkuschrauber
1* LDD-1802
2* Akku 18V/2,4Ah Lithium Ionen
1* Schnellladegerät
1* Transporttasche

Ich habe mich bewußt für die 18V Variante ONE+ entschieden, da hier reichlich Gerätevarianten vorhanden sind. Nachdem ich voll zufrieden bin (3Jahre ohne Akku/Geräteprobleme) hat mein Bruder vor 2Jahren natürlich günstiger nachgekauft.
Auch Er ist zufrieden.
Akku lädt schneller als Du diesen im Schrauberbetrieb Leeren kannst.
Akku Selbstentladung/Kapazitätsverlust im Testzeitraum nicht merklich.

Letztes Jahr habe ich mir die passende Gartenschere mit Buschwerkschneider Wechselmesser ergänzt. Auch O.K. für 38.-?. Zieht ganz gut durch.

Als Akku Handkreissäge giebts da die Ryobi CCS1801LM mit Laser, zu der ich
leider nix sagen kann. Ich habe diese noch nicht getestet. Du könntest das aber sicherlich beim Baumarkt (z.B. BHG) mal testen. Die schneidet dann auch 45mm/90° Schnittiefe.

Bei Ryobi gefällt mir das umfangreiche ONE+ Systemkonzept. Vom Akkuschrauber/Radio/Lüfter/Gartengeräte/Stichsägen/Halogenlampe etc. Da lohnt es sich auch mal in ein paar Jahren einen LithiumIonen-Akku nachzukaufen. Ist dann ja für viele Geräte und der Akku wird oft benützt, wodurch er länger hält.
Für mich ist Ryobi absolut O.K. und der Anschaffungswiederstand ist noch nicht so hoch wie bei anderen Herstellern.

Grüße aus dem sonnigen Oberfranken


Danke für die detailierte Antwort...

bevor ich zuschlage werd ich die Ryobi testen


LG

 

also für kleine Schnitte sieht mir das Teil ganz gut aus. Hab jetzt noch keine in der hand gehabt. Das akkukonzeot hört sich gut an. man braucht keine 100 verschiedenen akkus mit 120 verschiedenen Ladegeräten. Für größere bzw. tiefere Schnitte würde ich was mit Strippe nehmen. vielleicht bin ich da altmodisch, aber da trau ich der Leistung der akkus nicht

 

Mich interessiert die Handkreissäge von Makita BSS500RFE. Ist allerdings auch etwas teurer: hier

 

Geändert von kindergetuemmel (31.07.2010 um 15:47 Uhr)
Ich habe mir vor einigen wochen mal einen Akkuschrauber von denen angesehen,
ein akku für alles fand ich eine super idee aber ich war von der qualität sehr entteuscht! -Bohrfutter wackelt auf der welle
-Griffstück nicht sauber angeschraubt
-Knopf wackelt nach rechts und links...
Ich weiß natürlich nicht ob das an dem ausstellungsstück lag (haben schon viele un der hand gehabt, evtl mal runter gefallen...
Ich habe mich aber daraufhin für makita entschieden

 

Zitat von kindergetuemmel
Mich interessiert die Handkreissäge von Makita BSS500RFE. Ist allerdings auch etwas teurer: hier
Auch wenn der thread nicht mehr der neueste ist, vielleicht sucht ja trotzdem noch jemand eine Handkreissäge.
Die Makita SP 6000 K1 gibt's zur Zeit wieder am Angebot. Auch als Werkzeugset erhältlich mit Akkuschrauber, Reciprosäge und tralala. Hier der Link zu den Angeboten: http://www.handwerkersparen.de/

 

Geändert von someone (28.03.2011 um 17:37 Uhr)
Beim Kauf von Werkzeug nicht nur auf das anstehende Projekt sehen und sagen "eine Billige reicht". Man sollte schon weiterdenken und lieber eine vernünftige kaufen. Es werden noch Projekte kommen, wo man dann sagt "hätte ich besser die größere Maschine genommen". Ist mir selber schon passiert. Habe dann natürlich doppelt bezahlt und 2 Maschinen rumliegen.

 

Moin,

hier Werbung zu platzieren ist dreist! Die SP6000 ist außerdem kein Akkugerät

Wollte mir mal http://www.amazon.de/Akku-Tauchkreis...sr=8-47http:// diese Dewalt Akku Tauchsäge holen. Sehr guter Preis aber ich habe inzwischen was Kabelgebundenes von Festool und da ich von Makita Werkzeuge mit 18V Akku habe würde es jetzt wohl auf ein Makita Sologerät (unter 200 euro) hinaus laufen auch wenn von denen keine Akkutauchsägen angeboten werden!


Gruß Heiko

 

Geändert von HB1974 (12.03.2011 um 10:00 Uhr)
Irgendwie verstehe ich den Sinn einer Akkukreissäge nicht. Gerade bei der Kreissäge arbeite ich immer mit Staubabsaugung weil es sonst anfängt zu schneien in meiner Wohnung. Daher muss ich ohnehin mit Kabeln und Schläuchen herumfummeln. Der Sinn eines Akkugerätes sollte doch die Mobilität sein und die finde ich bei einer Kreissäge immer nur eingeschränkt gegeben.

 

Zitat von Kourosh
Irgendwie verstehe ich den Sinn einer Akkukreissäge nicht. Gerade bei der Kreissäge arbeite ich immer mit Staubabsaugung weil es sonst anfängt zu schneien in meiner Wohnung. Daher muss ich ohnehin mit Kabeln und Schläuchen herumfummeln. Der Sinn eines Akkugerätes sollte doch die Mobilität sein und die finde ich bei einer Kreissäge immer nur eingeschränkt gegeben.
Du hast schon Recht,ohne Absaugung ist nicht so gut,ausser wenn ich im Garten mal was Säge,wie beim Sandkasten bau oder so.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht