Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Akku beim UNEO wechseln?

27.11.2011, 17:24
Hallo zusammen,
ich habe mich hier angemeldet, weil ich mit der Suchfunktion nirgendwo eine Antwort auf meine Frage bekommen habe, ob man den Akku bei der Uneo selber austauschen kann, bzw., ob es so einen Akku überhaupt zu kaufen gibt?
Es wäre ja mehr als ärgerlich, das Gerät nach nun knapp 3 Jahren in den Müll werfen zu müssen, nur weil der Akku defekt ist.
Wenn die einzige Möglichkeit ist, von Bosch einen neuen Akku einbauen zu lassen, weiß jemand, was das kostet?
Vielen Dank.
Gruß franklev
 
Akku, Akkuwechsel, Uneo Maxx Akku, Akkuwechsel, Uneo Maxx
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Wenn Du Dich bis morgen gedulden kannst, bekommst Du sicher eine Antwort von Markus_H unseren Experten für Technikfragen.

 

Der Akku ist als Ersatzteil zu haben. Dieser kostet 51€ netto. hier der link zum Bosch-Service: http://www.powertools-aftersalesserv...nvocation=true

 

Oh, vielen Dank.
Damit wäre ja meine Frage schon beantwortet.
Bliebe nur zu überlegen, ob sich das lohnt, bei gut 65,- (mit MwSt.+Versand).
Gruß franklev

 

Ich würde das Geld nicht mehr in den "alten" Uneo investieren.
Den Uneo gibts neu ab 99€ und dann hast du für 35€ mehr ein nagelneues Gerät.
Den alten defekten Uneo würde ich bei ebay rein stellen, denn der wird da auch noch ein paar Taler bringen.

Alternativ würde ich mich an deiner Stelle vielleicht mit dem Gedanken Uneo Maxx anfreunden. Sicher ist er ein bisschen teurer aber da kannst du im Fall aller Fälle den Akku einfach so wechseln und genau so ist mit mehr als 1 Akku eine ständige Arbeitsbereitschaft gegegeben

PS: Im Rahmen der Bosch Aktion bekommst du beim Kauf eines Uneo Maxx einen 2.Akku gratis dazu

 

Ja, so habe ich auch gedacht.
Aber nochmal kommt so ein Gerät mit fest eingebautem Akku nicht in Frage. Dafür, dass ich das Gerät nur selten benutzt habe, sind 3 Jahre Haltbarkeit definitiv zu kurz.
Hatte ich von einem Li-Ion Akku nicht erwartet.

 

Auch Li-Ion Akkus liegen sich tot, es dauert nur länger.
Man muss halt die Akkus regelmässig entladen und wieder laden.
Wobei man sich bei Li-Ion glaub ich das entladen sparen kann da sie ja keinen Memory effekt haben.
Allerdings darf man auch Li-Ion nicht pausenlos am Strom haben, das macht die Akkus auch kaputt.
Dadurch habe ich grade nach 18 Monaten mein Labtop Akku gekillt. Aber der Hängt ja eh immer am Netz

 

Das ist dann der Vorteil der 18V Familie
hier wird z.B. der Akku von der Heckenschere AHS52 auch regelmäßig im Akkuschrauber... genutzt.
Wenn das Gras wieder wächst, übernimmt mein Akku-Rasentrimmer ART26 regelmäßig die Pflege der Akkus

 

Jap, das ist definitiv ein Vorteil der 18V Familie

 

Zitat von ichmagHolz
PS: Im Rahmen der Bosch Aktion bekommst du beim Kauf eines Uneo Maxx einen 2.Akku gratis dazu
Wenn du ihn nicht so oft brauchst kannst du auch das Gerät ohne Akku kaufen und bekommst über die Aktion einen nachgeliefert

 

Zitat von Gismo368
Wenn du ihn nicht so oft brauchst kannst du auch das Gerät ohne Akku kaufen und bekommst über die Aktion einen nachgeliefert
Geht das auch? ich dachte man muss ein gerät mit Akku kaufen
Naja, dann musst du das Ladegerät aber noch nachkaufen

 

Mal eine andere Frage, da mir der Uneo zum wegwerfen zu schade ist: Kann man den Akku ausbauen und das Gerät direkt (kabelgebunden halt) mit dem Netzteil betreiben?

 

Zitat von abe12345
Geht das auch? ich dachte man muss ein gerät mit Akku kaufen
Naja, dann musst du das Ladegerät aber noch nachkaufen
ja hab das mit dem Solo- PSM 18LI auch gemacht. Allerdings habe ich schon Ladegerät und 1,5AH Akku´s von meinen anderen 18V Familienmitgliedern

Das 1h Lagegerät gibts neu bei ebay (in Aution) ab 7,50€ (+Versand) vom Händler.

 

Zitat von franklev
Mal eine andere Frage, da mir der Uneo zum wegwerfen zu schade ist: Kann man den Akku ausbauen und das Gerät direkt (kabelgebunden halt) mit dem Netzteil betreiben?
Der Uneo ist gerade bei OBI im Angebot für 99,99€ minus dem 10€ Onlinegutschein macht das nach Abzug der Versandkosten nur 95€

Den Alten würde ich versteigern, alles andere ist doch nur ein Provisorium

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht