Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Adventskalender - das 24. Türchen. Ho, Ho, Ho!

24.12.2013, 00:01
Fröhliche Weihnachten, meine Lieben!

Unschwer zu erahnen, bilden der „örtliche Weihnachtsmann“ und Euer RolfJo eine Personalunion.

Ich mache das jetzt im sechsten Jahr, und ob Ihr es glaubt oder nicht: Das sind die schönsten Weihnachten meines Lebens! Mein Honorar ist eher minimalistisch, da ich die Emotionen nicht nur genieße, sondern sie aufsauge. Ich mache es also für mich (glaube ich jedenfalls).

Sollte es dennoch zu der einen oder anderen Bargeldaushändigung kommen, so spende ich das Geld:

www.target-nehberg.de
www.orissa-soll-leben.de

Die gleich folgende Geschichte, also das eigentliche Türchen, hat sich tatsächlich ereignet, und ich werde sie nie, nie vergessen. Das war Gänsehaut pur, leider kann ich das nicht ganz so gut rüberbringen wie ich sie empfand. Aber sie ist ganz vornedran bei den Bescherungen, nach denen ich im Auto saß und ein bis mehrere Tränen vor Rührung wegdrückte.

Wie gesagt, die Emotionen…

Ich wünsche Euch allen, liebe Moderatoren, liebe Co-Moderatoren und dieser tollen Community, ganz, ganz wunderschöne Weihnachten, viel Liebe, leuchtende Kinderaugen, einen liebenden Partner/Partnerin, Besinnlichkeit, Zufriedenheit und Glück! (kurz: einen Bruchteil von dem, was ich heute erfahren werde)

Und jetzt lest aber selbst:



Und es geschah zu einer Zeit, als der Weihnachtsmann noch ganz jung im Amte war.

Er kam in das Haus von Carlotta. Sie wohnte mit ihren Eltern im oberen Geschosse, direkt über den Großeltern. Der Weihnachtsmann stapfte, tief nach Luft schnaubend, nach oben. Direkt auf der obersten Stufe befand sich die Wohnungstür. Er wollte nicht klopfen, er wollte nicht mit seiner Glocke schellen. Er nahm die Spieluhr aus seiner Tasche, drückte sie an die Türe und spielte sie ab, so dass in der gesamten Wohnung „Stille Nacht, Heil’ge Nacht“ ertönte. Dabei stand er wegen der Stufen nur auf der halben Höhe.

Die Tür ging. Der Weihnachtsmann dachte da stünd‘ ein Engel. In einem weißen Spitzenkleidchen und einer weißen Strumpfhose, die über und über mit roten Herzchen besetzt war:

Carlotta, mit dem Weihnachtsmann auf Augenhöhe.

Milchzahnig strahlend, neugierig und leicht verlegen. „Komm doch rein, lieber Weihnachtsmann“, sagte sie. Und er dachte: ‚Ach, wie süß! ‘

Der Weihnachtsmann musste sich in den Ohrensessel setzen. Carlotta sagte ihr Gedichtlein auf und blickte neugierig auf den prall gefüllten Jutesack. Glaubt ja nicht, dass er sich noch an ein Wort des Gedichtes erinnern kann! Er gab ihr ein Geschenk nach dem anderen, und jedes öffnete sie mit viel Überraschung und ganz viel Freude. Selbst eine einfache Strumpfhose rief bei ihr Entzücken hervor. ‚Oh‘, dachte der Weihnachtsmann, ‚das ist ja eine ganz Süße, die freut sich einfach über alles. ‘

Dann war nur noch ein großes Geschenk im Sack. Da sagte der Weihnachtsmann (er hielt sich für einen Scherzbold): „So, Carlotta, das waren jetzt alle Geschenke. Es war sehr schön bei Dir, Deinen Eltern und Deinen Großeltern. Ich muss dann jetzt mal weiter.“ Die Eltern hielten hörbar die Luft an. Carlotta blickte mit großen Augen erst auf den Sack, dann auf den Weihnachtsmann, dann wieder auf den Sack. Sie zeigte darauf und sagte: „Aber da ist doch noch was drin!“ Der Weihnachtsmann schaute ungläubig in den Sack und schimpfte dann mit sich selbst: „Ach, was bin ich bloß für ein tüddeliger Weihnachtsmann! Das habe ich doch glatt übersehen!“ Er reichte ihr das letzte Geschenk.

Nachdem auch das geregelt war, schaute Carlotta auf den Sack und fragte zweifelnd: „Ist da noch was drin? Ich habe mir doch auch ein Fahrrad gewünscht.“ Der Weihnachtsmann legte den Jutesack flach auf den Boden, klopfte drauf und sagte: „Sieh mal, Carlotta, da ist jetzt aber wirklich nichts mehr drin.“ Sie klopfte den Sack ebenfalls ab und machte ein ganz trauriges Gesicht.

Da sagte ihre Mama: „Carlotta, der Weihnachtsmann hat jetzt nichts mehr in seinem Sack. Er muss jetzt weiter. Komm, wir bringen ihn noch nach unten an die Haustür. Vielen Dank, lieber Weihnachtsmann!“ Der Weihnachtsmann eilte sich und ging vor. Unten öffnet er die Haustür, stapfte die Vortreppe hinunter, sah sich um und rief: „Ach herrje, da habe ich doch glatt noch was vergessen! Ich bin ja vielleicht einer!“

Und wuuusch!,

stand Carlotta in der Tür und sah in die Richtung, die ihr der Weihnachtsmann zeigte. Ihre Hände ballten sich zu Fäustchen, gingen zum Mund. Sie stand da mit ganz, ganz großen Augen und zitterte sprichwörtlich am ganzen Körper:

Da stand das neue Fahrrad und blitzte ihr entgegen!


Der Weihnachtsmann ging hinfort und brummelte in seinen Bart: „Das war das Niedlichste was ich je zu sehen bekam. Das werde ich NIE vergessen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Der Echte.jpg
Hits:	0
Größe:	56,8 KB
ID:	23764   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oh Du Fröhlicher.jpg
Hits:	0
Größe:	374,8 KB
ID:	23765   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PC240032a.jpg
Hits:	0
Größe:	347,2 KB
ID:	23766  
Bewerten: Bewertung 6 Bewertungen
14 Antworten
Auch dieses Türchen ist zum Abschluss des Weihnachtskalenders von 1-2-do wirklich super gelungen. Danke für dein Türchen

 

Und doch bringst Du das Gefühl gut rüber.

Es ist schön, wenn sich Kinder noch so freuen können. Ich bin glücklich, dass meine Kinder auch so sind. Gerade gestern erst...
Meine Große spielt neuerdings Flöte, bringt sich alles alleine bei, übt sehr viel und wünschte sich einen Notenständer. Stolz war ich schon bei der Frage "Papa, kannst Du so was nicht bauen?" (nicht kaufen) Und als ich gestern den fertigen präsentierte, fiel sie mir gleich um den Hals.

 

Ein sehr schönes letztes Adventstürchen von Dir - eine sehr schöne Geschichte - frohe Weihnachten und Danke

 

Zitat von Ricc
Und doch bringst Du das Gefühl gut rüber.

Es ist schön, wenn sich Kinder noch so freuen können. Ich bin glücklich, dass meine Kinder auch so sind. Gerade gestern erst...
Meine Große spielt neuerdings Flöte, bringt sich alles alleine bei, übt sehr viel und wünschte sich einen Notenständer. Stolz war ich schon bei der Frage "Papa, kannst Du so was nicht bauen?" (nicht kaufen) Und als ich gestern den fertigen präsentierte, fiel sie mir gleich um den Hals.
Leider werden die Kinder schnell Groß ;-)

Vielen Dank für dein letztes Türchen. Wünsche Allen im und um das Forum ein wunderschönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

 

Geändert von Jupp00 (24.12.2013 um 07:41 Uhr)
wirklich eine wunderschöne Geschichte und dem 24. Türchen würdig.

Dir und Deiner Familieein wunderschönes Weihnachtsfest und allen, die die Adventstürchen öffnen wünsche ich ebenfalls ein gesundes und besinnliches Weihntsfest

 

Janinez  
Das ist eine rührende Geschichte und Du bringst sie so rüber, daß man sich alles bildlich vorstellen kann. Frohe Weihnachten euch Allen

 

Woody  
Ein wunderschöner Abschluss dieses Adventkalendertürchenreigens. Mir war auch als würde ich live dabeisein. Danke dir Rolf.

Frohe und schöne Weihnachten Euch allen!

 

Lieber Rolf,

Danke für diese schöne Geschichte.

Und an der Stelle liebe Weihnachtsgrüße an A L L E hier im Forum. Es war ein schönes Jahr mit Euch, und das werden wir nächstes Jahr bestimmt wieder hin bekommen! Danke an Euch.

 

Hallo Rolf,
da hast Du ein schönes letztes Türchen geöffnet.

Ich wünsche Dir und natürlich Allen hier im Forum, ein besinnliches Weihnachtsfest.

 

Hallo Rolf,
eine wunderschöne letzte Geschichte, die ich hautnah, dank deiner guten Beschreibung miterlebt habe. Ich danke dir herzlich dafür.
Danke auch an Ricc, diese beschriebene Szene hat mich ebenfalls berührt.
Ach wie schön ist Kinderzeit, man sollte sie mit allen Sinnen genießen.

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest

 

Tolles Türchen ! Ich wünsche allen frohe weihnachten ! Richtig tolle Festtage

 

Brutus  
Eine tolle Geschichte, die Erinnerungen kann uns keiner nehmen und im Herzen bleibt man doch immer ein wenig Kind oder ?!

Merry Christmas for all and for you,
for everyone at 1-2-do ;o)

Vielen Dank für all die schönen Kalendertürchen, ihr seid wirklich eine tolle Community ;o)

 

Zitat von Brutus
Eine tolle Geschichte, die Erinnerungen kann uns keiner nehmen und im Herzen bleibt man doch immer ein wenig Kind oder ?!

Merry Christmas for all and for you,
for everyone at 1-2-do ;o)

Vielen Dank für all die schönen Kalendertürchen, ihr seid wirklich eine tolle Community ;o)
Dem kann ich mich nur anschließen
und besser ausdrücken könnte ich es nicht

 

Schön, dass ich offensichtlich doch meine Erinnerung und mein spezielles Gefühl an/zu dieser speziellen Bescherung nachvollziehbar 'rüberbringen konnte. Das wollte ich auch sehr gerne erreichen. Ich freue mich sehr über Eure Feedbacks. Vielen Dank!

Der diesjährige "Arbeitstag" ist seit 49 Stunden vorüber, es war wieder sehr,sehr schön. Kinder sind wirklich was ganz, ganz Tolles, sie sind das Kostbarste, was wir haben.

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit Euch!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht