Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Acrylglas schneiden..... wie?

08.11.2012, 12:27
Hab da mal ne Frage an die Fachleute hier.

Wie schneidet Ihr Acrylglas-platten oder Rhre.
Im zuge des Dremel Moto-Saw-Produkttests habe Ich versucht eine Acrylglasplatte zuzuschneiden, mit dem Ergebniss das die Platte hinter dem Sägeblatt wieder verschmolzen ist. Dasselbe passiert ja auch wenn Ich eine Stichsäge einsetze.
Die Reibungswärme beim sägen ist einfach immer zuhoch.
Ein weiteres Problem ist, selten bekomme Ich beim Sägen grade Schnitte hin, das Sägeblatt läuft nie richtig grade.
Ich denke das Ist ein Problem das nicht nur Ich allein habe.

Für Tipps und Anregung wäre Ich euch Dankbar.
 
Materialfrage, Sägeblatt, Stichsäge, Tipps und Tricks Materialfrage, Sägeblatt, Stichsäge, Tipps und Tricks
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
schau mal hier da hat bine was gutes geschrieben

 

Funny08  
Dafür gibts von Bosch extra ein Sägebaltt - für Plexiglas von 2-20 mm T 101 A BestNr. 2 608 631 670 - mit niederster Hubzahl ging das bei mir sehr gut

 

Danke Andrej, das habe Ich schon gelesen.
Hoffe auf weitere Anregungen und Idee zum Thema. Bin mir sicher das es noch einige gute Ideen dazu gibt.

@ Funny. Danke für den Hinweis

 

Geändert von ThomasMeier (08.11.2012 um 12:38 Uhr)
ja es gibt eine neue Sägeblattserie für Kunstoff, hier das Angebot: http://www.bosch-pt.com/de/de/accocs...er-kunststoffe

 

Hallo ThomasMeier,

hierfür gibt es ein neues BIM-Stichsägeblatt von Bosch. Das T 102 BF clean for PMMA.
Dieses Blatt wurde für eine saubere Bearbeitung für Acrylglas optimiert. Es ist keine Nachbearbeitung der sonst üblichen unsauberen Schnittkanten nötig. Zudem ist ein Materialbruch weitgehendst reduziert. Es hat eine Länge von 92 mm.
Die Bestellnummer lautet: 2608636780.

Markus_H

 

Bine  
Hi Thomas

wie schon beschrieben Öl auf die zu schneidende Stelle verteilen und nix klebt mehr
PS: Nicht nur ein tröpfchen Öl sondern gut das es verläuft !!!

 

@ Markus und holwerker. Danke für die Infos. Werd Ich mir wohl mal zulegen müssen.

@ Bine_01. Den Tipp hab Ich vorhn gelesen und im Hinterkopf abgelegt.

 

dausien  
Eine Anleitung zum schneiden von Plexiglass gibt es auf der Seite von Matthias Wandel.

 

Hi, also eigentlich ist es doch am einfachsten Acrylglas zu brechen - zumindest, bei geraden Schnitten, die durch die ganze Platte gehen. So haben wir das in der Schule damals gelernt: Anzeichnen - mit einem scharfen Messer an einem Stahllineal entlang ordentlich einritzen - über eine scharfe Kante lagen - mit einem ordentlichen Ruck brechen. So hat man, wenn man ordentlich vorgeritzt hat, eine schöne gerade Kante, die sich gut schleifen und polieren lässt.

 

Das brechen von graden Schitten ist nicht das Problem. So kenne Ich das auch.
Aber hin und wieder muss man auch mal Kurven u.s.w. schneiden.
Das ist der eigenliche Hintergrund warum Ich dieses Thema eröffnet habe.
Für Stichsägen gibts ja Sägeblätter wie man oben lesen kann,
gibt das den auch für Dekupriersägen oder im speziellen Fall Laubsäge (Moto-Saw).
Das mitgelieferte Blatt ist nicht so der Brüller.

 

Generelle Verarbeitungshinweise (Sägen, Bohren, Schleifen, ...) für Plexiglas gibt's hier (auch mit Videos). Leider wird dort nicht auf die Hitzeentwicklung Bezug genommen.

Ich denke, dass man die jeweilige Maschine am besten in der langsamsten Gangart nutzt. Das sollte für weniger Hitze durch Reibung sorgen.

 

... schau einmal unter Selbst.de Dort gibt es u.a. eine Beschreibung für ein Wasserspiel, dort wird geschnitten.


oder:
http://www.selbst.de/search/node/acr...e_rechner,test

 

Ekaat  
In Ermangelung eines speziellen Sägeblattes habe ich ein Metall-Sägeblatt genommen und in niedrigem Gang gesägt. Da klebt nichts zusammen, weil's nicht heiß genug wird, und durch die feine Zahnung splittert aiuch nichts. -

Mal am Rande: PMMA (Plexiglas) klebt man mit Cyanacrylat-Kleber (Sekundenkleber).

 

Mein erster Sägeversuch mit Plexiglas liegt jetzt auch schon zwei Jahre zurück (Aussparung für Steckdose an einem Küchenspritzschutz aus Plexiglas). An einem Probestück habe ich geübt und hatte dabei auch das Schmelzproblem. Anstatt nun dafür extra ein Sägeblatt zu kaufen, habe ich ein Stück von der gewollten Schnittlinie entfernt mehrfach (ist ja immer wieder zugeschnolzen) gesägt und den Rest mit der Raspel bzw. Feile entfernt. Und schon hatte ich eine saubere Kante.

 

oder du schneidest es nicht maschinell sondern händisch. so langsam kannst nämlich keine Maschine einstellen.

 

Geändert von Geronimo (10.11.2012 um 13:49 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht