Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Abzugrohr verschließen?

08.12.2015, 22:29
Hallo,

wir haben ein Haus gekauft und legen 2 Badezimmer zusammen. Raum komplett innenliegend, daher gibt es 2 Abluftrohre. Eines davon muss natürlich verschlossen werden.

Fragt sich: worauf muss man hier achten? Wie verschließt man es so, dass man später keinen Wind und andere Geräusche im stillgelegten Rohr höhrt?
Und muss man auf irgendwas beim Thema Feuchtigkeit achten? Könnte es passiere, dass bei sehr starkem Regen was reintropft oder sich im stillgelegten Rohr Kondenswasser bildet?

Ich kann das Rohr ja schlecht einfach mit Bauschaum auffüllen, oder? (zumal es senkrecht nach oben verläuft).

Danke
 
Abluft, Abluftrohr, Badezimmer Abluft, Abluftrohr, Badezimmer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Das Thema Schwitzwasser solltest Du natürlich beachten. Ich habe in der Waschküche das so gelöst: Rohrdurchmesser abmessen. Dann einen Styroporklotz passend zuschneiden und in das Rohr schieben. Ist es ein Kunststoffrohr? Dem macht Schwitzwasser nichts aus.

 

kjs
Ich habe das Kunststoffrohr in einem Bad das ich nicht mehr gebraucht habe mit Styropor aus der Sprühdose ausgeschäumt. Da kommt nichts mehr durch.
Hängt aber sehr davon ab wohin das Rohr geht (Rohrführung) wenn es Metall ist. Sonst wäre ich mit Schwitzwasser auch vorsichtig.

 

an deiner Stelle würde ich da von Marley ( Baumarkt ) ein Abluftsystem mit Ventilator
vorsehen... für jedes Rohr... !
Sei froh, das jedes Bad einen Abluftkamin hat.... mach das so wie Du mit Standard-Lüftern
von Marley zurecht kommst... mit Automatic funktioniert das auch, kostet auch einiges
mehr !
Mach nicht den Fehler, den oder die Kamine zu verschließen.... der Schimmel in den Ecken
wird Dir mehr Probleme bereiten, als die Euros für die Absaugung !
Gruss......
Nachtrag... habe gerade bei mir ein Gebläse von Marley austauschen müssen...
( war über 20 Jahre alt, und Pfiff so vor sich hin ) ... die Neuen haben ca. 40 dBA und
sind recht leise !

 

Geändert von Hazett (09.12.2015 um 16:53 Uhr)
Da wir die beiden Bäder zusammenlegen, macht es vermutlich keinen Sinn beide im Betrieb zu lassen.

Einer bekommt natürlich einen neuen und leistungsfähigen Lüfter, aber das andere Rohr muss zu. Zumal es außerdem auch noch etwa 50cm verkastelt an der Schlafzimmerdecke entlang verläuft, bis es nach oben geführt wird. Den Kasten werd ich wegmachen und beiputzen, und das Rohr muss dann nur noch verschlossen werden.

Habe jetzt gesehen, es gibt auch so Muffen für solche Rohre. Vielleicht verschließe ich es damit, Dichtungsband und ggf eine Schelle drum, und dann verputzen?

 

Hallo membersound,

wenn Du die Möglichkeit hast, das mit einer Muffe zu verschließen - dann mach das!!!!
Zu Überlegen/Prüfen bleibt die Thematik Schwitzwasser, aber dazu stehen hier schon die wichtigen Info´s. Zuputzen sollte gehen. Notfalls mit Gewebe - dann dürfte das auf der ganz sicheren Seite sein. Was ist eigentlich die "Endabdeckung???" Fließe, Putz, oder??????

Achja, wie groß sind die Räume zusammen? Es rentiert sich auch hier mal das Raumvolumen auszurechnen und den Durchsatz des Lüfters zu prüfen.
Ggf. reicht auch ein Lüfter, der sollte aber ein Einstellbares Nachlauf-Relais haben.
Denn genug Luftaustausch/Durchsatz ist sicherlich in Deinem Sinn.

Grüße
Jochen

 

Geändert von Bastelkeller (09.12.2015 um 22:04 Uhr)
Es wird so ein Limodor Lüfter, ich meine er kann 100m³/h. Das sollte für ein 6-7 m² Badezimmer reichen. Natürlich mit Nachlaufsteuerung.

 

eine Nachlaufsteuerung ist eine ordentliche Sache... Du legst 2 Bäder zusammen ?
normal wäre in einem der Beiden ein WC...?... und das würde ich schon Abtrennen !
Gruss.....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht