Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Absperrhahn nicht dicht

04.07.2015, 22:57
Hallo, ich habe eine neu absperrhahn mit Hanf und Paste fest gemach, erstmals hate es richtig getrofft, habe es noch mal gemacht mit etwas mehr Hanf und Paste jetzt ist es nur dauened nass unten an die Verbindung. Kann mir jemanden sagen was ich falsch mache warum werde es nicht dicht?
Mfg kesart.
 
Absperrhahn Absperrhahn
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten

Die besten Antworten

Hanf fest in Gewinderichtung wickeln, beginnend am Gewindeanfang und anschliessend mit Fermit einschmieren.

Das Gewinde vor dem einhanfen mit einem Metallsägeblatt etwas anrauhen. Dadurch schiebt sich beim Verschrauben die Hanfdichtung nicht nach hinten und bleibt im Gewinde.

Hier wird gezeigt wie es geht...
Hast Du den Hanf in der richtigen Richtung aufgebracht? So herum, das er beim Aufschrauben nicht "abgewickelt" wird?

 

Zitat von sugrobi
Hast Du den Hanf in der richtigen Richtung aufgebracht? So herum, das er beim Aufschrauben nicht "abgewickelt" wird?
Hallo Subroutine, Ich weiß jetzt nicht wie rum ich es gewickelt hat. Aber die meistens ist draußen rum.

 

Hanf fest in Gewinderichtung wickeln, beginnend am Gewindeanfang und anschliessend mit Fermit einschmieren.

Das Gewinde vor dem einhanfen mit einem Metallsägeblatt etwas anrauhen. Dadurch schiebt sich beim Verschrauben die Hanfdichtung nicht nach hinten und bleibt im Gewinde.

Hier wird gezeigt wie es geht...

 

Geändert von RedScorpion68 (05.07.2015 um 00:10 Uhr)
Ekaat  
...und in meinem Wissensartikel auch:
http://www.1-2-do.com/wissen/Rohrverbindungen_dichten

 

OK RedScorpion-Ekaat, danke für die Tips, kann morgen nicht schiefgehen, muss klappen!

 

Ekaat  
Was ich im Wissens-Artikel - glaube ich - vergessen hatte: Das Fermit (oder eine andere Dichtungspaste) immer in Richtung aufschraubendes Gewinde verstreichen, damit die Hanffasern sich schön dicht anlegen. D. h.: Rechtsgewinde in Rechtsdrehung und Linksgewinde in Linksdrehung, wobei Linksgewinde nur bei Gas vorkommt und Anfänger sich damit niemals abgeben sollten!

 

Gewinde mit Sägeblatt auf raunen und Hanf richtig drauf wickel und etwas Rostschutzfarbe.

 

Ekaat  
Wozu soll die Rostschutzfarbe gut sein? Habe ich niemals verwendet und meine Verbindungen waren stets knochentrocken.

 

Rostschutzfarbe höre ich auch zum ersten mal - fermit als dicht und schmiermittel ja, aber farbe ? Natürlich kann man auch Teflonband nehmen. das ist m.E. einfacher aber einige Sachen sind auch hier zu beachten.

 

Die Firma Loctite bietet zum abdichten auch Dichtbänder und Dichtmittel in flüssiger Form.
Das Dichtband habe ich selbst im Werkzeugkasten und benutze es sehr gerne, da es hält was es verspricht.
Sicher, die altbewährte Hanfmethode ist immer noch die beste und dichteste, wenn man es richtig macht.

 

Hast Du eventuell zu weit gedreht und dann noch mal zurück geschraubt? Das geht meistens schief.

 

Danke für Euer Hilfe es hat mit Fermit und Hanf super funktioniert nach das ich euer Anweisungen gefolgt habe. Mfg kesart

 

Zitat von kesart
Danke für Euer Hilfe es hat mit Fermit und Hanf super funktioniert nach das ich euer Anweisungen gefolgt habe. Mfg kesart
Wieder ein Problem gelöst.
Prima dass es nun endlich dicht ist.

 

Ekaat  
Wer sagt denn, daß Marmelade keine Kraft gibt?!

 

Zitat von RedScorpion68
Hanf fest in Gewinderichtung wickeln, beginnend am Gewindeanfang und anschliessend mit Fermit einschmieren.

Das Gewinde vor dem einhanfen mit einem Metallsägeblatt etwas anrauhen. Dadurch schiebt sich beim Verschrauben die Hanfdichtung nicht nach hinten und bleibt im Gewinde.

Hier wird gezeigt wie es geht...
Hallo RedScorpion: sag kennst du eine Internetseite oder Forum oder Community wo eine Sammlung von Heimwerkervideos zu finden ist???????
Dieser Videovorschlag von dir war echt gut-aber vielleicht gibt es noch viel mehr davon.
Alles Liebe Samir

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht