Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Absauge

26.05.2014, 20:38
Ich bitte mal die Experten um Rat.Ich will mir eine Absauge zulegen,sowohl vom Preis als auch vom Platz kommen nur kleine Sachen in Frage.Ich brauche das für die PTS10 u. da die Fräse mit in den Sägetisch integriert ist auch dafür.Frage ist, Absauge mit 100 mm Schlauch, den ich dann eh verjüngen muß oder Werkstattsauger.Die techn. Angaben der in Frage kommenden Geräte sind für mich derart widersprüchlich daß ich das Orakel von Bosch
befragen will.
Die 3 in Frage kommenden Absaugen haben ca.50l/sek. u.2,5 KPa Unterdruck.Nun hab ich
WErkstattsauger gesehen,preislich ca. gleich die haben ca.70l/sek. u.19KPa Unterdruck.
Irgendwie komm ich da ins Grübeln. Von den Daten her müsste der Sauger mehr als besser sein ?
 
Absaugung, Werkstattsauger Absaugung, Werkstattsauger
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Ich würde sagen das ein Industrie Sauger ausreicht schau mal unter Fliehkraftabscheider oder Zyklon da gibt es echt gute Ratschläge die dich weiter bringen.

 

Das hat mir Kopfschmerzen verursacht.

 

ich hab denn aus HT Rohren nachgebaut und ich bin super zu frieden

 

Großer Behälter und Zyklon und ordentlichen Sauger. wollen auch eine stationäre Absaugung bauen, hier ein transportabler Prototyp. Über das Thema findest du viel im Netz.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9468.jpg
Hits:	0
Größe:	207,9 KB
ID:	26601   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9469.jpg
Hits:	0
Größe:	179,2 KB
ID:	26602  

 

Was Kleines zu einem akzeptablen Preis wäre das Gerät hier: "Handwerkersauger HWS 15-L" allerdings nur für Gewerbetreibende und Kunden.
Habe selber größere Entstauber, daher liebäugel ich auch damit.

 

ich hab einen alten Kärcher Staubsauger der lang mir fürs erste

 

Ekaat  
Es ist ein Sauger, der vielleicht saugt, oder auch nicht. Aber vielleicht doch. Man möchte eventuell etwas erreichen, was dann doch nicht erreidhbar ist. Schade! Tut mir leid!

 

Vielen Dank schon mal.
Soweit ich weiss trennt ein Zyklon nur Späne vom Staub, das mit den Kopfschmerzen versteh ich nicht, was ist dann aus den HT-Rohren nachgebaut ?
So ein HWS ist mit zu teuer.
Ich suche auch einen Fachmann der mir die techn. Daten etwas erläutern könnte.

 

da Du die Spanerzeuger mit einem 100er Flexrohr zus. führen willst, wäre eine
2 stufige Lösung , also Zentrifuge für's Grobe.. und dann noch einen Sauger zum Abschluss, schon eine Profi-Lösung !
Beim Sauger zählen 2 Werte, um die Leistung ( zumindest am Typenschild ) zu
vergleichen !... immer bedenken, jeder Sauger gibt die Werte für einen sauberen Filter an,
ist der verdreckt, stimmt die Durchflussmenge nicht mehr, macht der Sauger einen hohen Unterdruck, ist die Luftmenge bei etwa halb vollem Filter noch gut !....
auch bei den Zyklonen ohne Staubbeutel (D.Devil), ist der Hepa-Filter zu, geht nix mehr !
Hier bei Deinen obigen Angaben ist der Sauger mit 70 Ltr/sec und 19 Kpa knapp im Mittelklassenbereich... je höher der Unterdruck in Kpa oder mbar und die Durchflussmenge in Ltr. je stärker ist der Sauger ( meist auch lauter ! )
sehr gute Sauger machen ca. 28 Kpa (oder 280 mbar ) Unterdruck....
diese Saugleistung wird aber nicht nur durch höhere Drehzahlen erbracht ( oder Watt ), sondern
durch Computer-optimierte Strömungsflanken am Sauglüfter !
Gruss.....

 

Geändert von Hazett (27.05.2014 um 18:30 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht