Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Abdeckplane für Holz

11.01.2015, 11:56
Moin!

Wie schwer sollte eine Abdeckplane für Holz sein? Über 100g/ m3 ? hab hier eine seite gefunden die verschiedene stärken anbietet. Aber welche wär am geeignetsten? Die Grösse spielt in dem Fall eine unter geordnete Rolle. Mir geht es erstmal nur um die Stärke. Denke mal je schwerere desto besser.

http://www.jalousiescout.de/abdeckplanen/holzabdeckplane-kaminholzabdeckung-holz-plane.html?gclid=CPnph-_di8MCFS_MtAodjSQApw

Aber was meint ihr?

Lg Andi
 
Holzabdeckplanen Holzabdeckplanen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
Wenn der Geldbeutel mitspielt nimm mindesten die mit 260g, die anderen gehen zu schnell kaputt. Da ist man sich nur am ärgern.

 

Bine  
Meinst du um das Holz außen abzudecken oder was meinst du ?
Ich nehme die gute alte ( Grüne Abdeckplane im Garten . Ein paar Balken drauf damit sie nicht fliegen geht und gut iss .
Die Planen halten je nach Sonneneinstahlung 2 - 3 Jahre

 

Janinez  
ich hab auch die grünen Abdeckplanen, oben ebenso wie bei Bine ein Stück Holz oder ein Stein drauf und gut ist es

 

Ekaat  
Unabhängig von der Stärke: Für wie lange möchtest Du abdecken? Wenn Du es den Winter über tun möchtest, mußt Du zusehen, daß die Plane gut verspannt ist und nirgends auf dem Nutzholz aufliegt. Bei engem Kontakt Holz/Plane bildet sich mit Sicherheit Schimmel durch Holzfeuchte oder Luftfeuchtigkeit.

 

Meine Erfahrungen sind auch das man lieber die schweren und teuren nehmen sollte. Ich schaue zwar auch immer das es so günstig wie möglich geht. Aber was nützt es wenn man die Sonderpreis plane für 3 euro nimmt und die dann im Winter kaputt geht?
die teuren halten zwar auch nicht viel länger als 4 Jahre aber bis dahin ist das Holz ja meist trocken.
das beste wäre eine alte Lkw plane die bekommt man auch schon relativ günstig.

 

Also ich schaue meinem Nachbar immer ´mit Verwunderung (seit über 20 Jahren ) zu ,der macht jedes Jahr so 2-3
Holzmieten ,,er hat mir mal erklärt ,dass man KEINE Plane nehmen soll ,wegen der Feuchtigkeit ,(wie Ekaat schon schreibt) die sich darunter sammelt und das Holz faulen lässt.
Offen kann das Holz viel besser Trocknen !

 

Ekaat  
Wir nannten das Dieme - kann ich mich auch noch erinnern. Und wenn sowas mal abgetragen wurde, haben sich die Hühner wie die Verrückten auf die Regenwürmer darunter gestürzt.

 

Ich mache das so: Plane auf Breite des Holzstapels plus 20 cm falten. Und dann darauflegen und mit paar hübschen Nägeln seitlich anheften. Nägel so 3 cm ins Holz und dann umschlagen. Das Holz bleibt darunter vom Regen relativ trocken, es kann aber auch abtrocknen. Die Nägel ziht man später leicht heraus und gut ist es. Die Löcher in der Plane stören nicht, da die Plane beim nächsten Holzstapel wieder drauf kommt. Nach paar Jahren Sonne und Frost ist die dann eh hinüber.

 

Bine  
Zitat von Ekaat
Unabhängig von der Stärke: Für wie lange möchtest Du abdecken? Wenn Du es den Winter über tun möchtest, mußt Du zusehen, daß die Plane gut verspannt ist und nirgends auf dem Nutzholz aufliegt. Bei engem Kontakt Holz/Plane bildet sich mit Sicherheit Schimmel durch Holzfeuchte oder Luftfeuchtigkeit.
Ich möchte dir da ungern widersprechen Ekaat , aber solange es nicht Fast Luftdicht verschlossen ist sollte sich die Feuchtigkeit unter der Plane selbst regulieren .
Unter der Plane kommt doch auch Luft die alles abtrocknen lässt .

Ich habe schon seid über 2 Jahren so das Holz bei mir im Garten gelagert und da schimmelt noch nix .

 

Janinez  
bei mir schimmelt auch nichts, wobei ich nur oben und zur Wetterseite hin abdecke.

 

Mit einer normalen grünen Abdeckplane. Darauf Steine damit auch bei heftigerem Wind die Plane da bleibt wo sie sein sollte und nicht beim Nachbarn . Natürlich für ausreichend Belüftung sorgen...!

 

Ich habe auch immer die einfachen Planen aus dem Baumarkt.

Letztes Jahr habe ich dann mal etwas tiefer in die Tasche gegriffen und bei der BayWa eine bessere Plane besorgt - mit dem Ergebnis, dass sie nach dem Sommer in ihre Einzelteile zerfallen ist.... Jetzt hab ich wieder eine günstige drauf.

Abgedeckt wird nur oben und vorne (Rückseite ist Wand) Balken und (Rest-)Pflastersteine drauf und gut ist.
Und bisher hatte ich auch noch nie Probleme mit Staunässe oder Schimmel o.Ä..

 

Bine  
Genau , ich habe auch nie ... und ich habe einige Holzlager im Garten liegen , Probleme mit Schimmel gehabt . Das einzige was sich dort aufhält sind die ekeligen fetten Hauswinkelspinnen *wuahhhh*
Wie auch Kneipianer habe ich Rückseite , Frontseite , und oben abgedeckt . die Seiten schlage ich nur locker ein .

 

Die Ursache für den Zerfall ist die UV-Strahlung der Sonne. Die macht auf kurz oder lang jeder Plane den Garaus. Auch wenn drauf steht 100% UV fest. Da dauert es eben länger. Oder dochn bißchen tiefer in die Tasche greifen und auf LKW plane zurückgreifen. Maln bißchen googlen und man findet Firmen die sowas als Meterware haben und das dann zuschneiden und nähen und vielleicht auch noch Ösen reinmachen. Die hält dann schon etliche Jahre.

 

Eine Lkw-Plane besorge ich erst, wenn der Unterstand fertig ist (als "Vorhang").

Das die Planen durch das UV-Licht zerfallen ist mir schon bekannt, nur dass nach nicht einmal einem halben Jahr die Plane komplett zerfallen ist habe ich bis dahin noch nicht erlebt - zumal das Holzlager nur ca. 2h am Tag direkte Sonnenbestrahlung hat.
Die Plane sah ganz normal aus und als ich sie wegziehen wollte habe ich durch sie hindurch gegriffen - ist bei der kleinsten Berührung zerfallen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht