Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

4all 18V neue Geräte

31.08.2013, 18:59
Hallo Zusamnnen,

nach Produktkatalog sollte doch im Herbst die Säbelsäge und Handkreissäge kommen. Wie ist denn der Stand?

Hat einer Erfahrung damit?

http://www.all-batteries.de/akku-fur-elektrowerkzeug/bosch/18-v/ahs-52li/lithium-ion-aml9003.html?gclid=CLCuw5aQqLkCFcJc3god_1AA4Q
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
Wo hast du die Info her? Wird ja hier gelegentlich spekuliert, aber offizielle Infos gabs nie. In Japan gibts die ja schon länger, ebenso einen Drehschlagschrauber, sowie nen eher uninteressanten Eingang-Bohrschrauber.

 

Janinez  
würde mich auch interessieren woher du diese Infos hast????

 

Guckt mal hier:
Klick

 

Oh die Info habe ich vom Bosch Menschen aus dem lokalen Bauhaus. Habe neulich meinen Akkuschrauber zur Reparatur da abgegeben und dann bin ins Gespräch gekommen.

Er zeigte mir den aktuellen Katalog und da war sowohl die Säbelsäge als auch die Handkreissäge drin. Beide verfügbar ab Oktober 2013, meine Frau hat gleich die Ohren gespitzt habe nämlich im Oktober Geburtstag.

Die Info über die 2Ah Akkus ist neu.

Da Metabo nun Akkus bis 5,2 Ah hat, wird Bosch bestimmt die blauen anpassen und dann dürfen die grünen auch größere Akkus erhalten. 2 oder 3Ah sollten zumindest für die Handkreissäge sein.

 

Die 5,2 Ah Akkus von Metabo gibt es schon seit längerem.

Bosch ist erst bei 4,0 Ah angekommen (10,8, 14,4, 18 und 36V).

Aber wie ich schon länger gesagt hab, Bosch benötigt (gerade für Geräte wie die PKS und Säbelsäge) notwendigerweise stärkere Akkus, sonst macht das Arbeiten mit diesen Geräten weder spas noch Sinn.

Daher war es eigentlich klar, dass die 2,0Ah Zellen auch im Grünen Bereich kommen müssen.

Ob es dann auch größere Akkus mit 3,0 / 4,0 Ah gibt......lassen wir uns überraschen.

Ich bin aucch der festen Überzeugung, dass sich bei Grün aucch bald was im 10,8V Sektor bewegen wird.

 

Zitat von Hermen
Die 5,2 Ah Akkus von Metabo gibt es schon seit längerem.

Bosch ist erst bei 4,0 Ah angekommen (10,8, 14,4, 18 und 36V).

Aber wie ich schon länger gesagt hab, Bosch benötigt (gerade für Geräte wie die PKS und Säbelsäge) notwendigerweise stärkere Akkus, sonst macht das Arbeiten mit diesen Geräten weder spas noch Sinn.

Daher war es eigentlich klar, dass die 2,0Ah Zellen auch im Grünen Bereich kommen müssen.

Ob es dann auch größere Akkus mit 3,0 / 4,0 Ah gibt......lassen wir uns überraschen.

Ich bin aucch der festen Überzeugung, dass sich bei Grün aucch bald was im 10,8V Sektor bewegen wird.
Aber wenn P=U*I ist, wäre das doch aus Leistungsicht ein Rückschritt.

Mal schauen was die 2Ah extra bringen. Auf jeden Fall muss man dann wieder ein Gerät mit Akkus kaufen.

 

Moin Steffen,
P=U*I ist nicht gleich P=Spannung *Amperestunden(denn das ist der "Tankinhalt" des Akkus und nicht sein maximal abgegebener Strom, der ist eh viel höher!

Gruß Heiko

 

Ja die max. Leistung die über einen Zeitraum bereit gestellt werden kann. Sollte also schon einen Unterschied machen ob 10,8V oder 18V.

 

Zitat von SteffenOD
Aber wenn P=U*I ist, wäre das doch aus Leistungsicht ein Rückschritt.

Mal schauen was die 2Ah extra bringen. Auf jeden Fall muss man dann wieder ein Gerät mit Akkus kaufen.

Steffen, sorry...aber hier kann ich dir beim besten Willen nicht folgen.
Vieleicht kannst du das für mich etwas einfacher erklären.

 

Da die Akkus sowieso aus den Gleichen Zellen zusammengestellt werden wird bei der Einführung von2,0AH Akkus oder 3-4AH Akkus warscheinlich alles nach und nach bestückt.
1Zelle = 3,6 V
2Zellen = 7,2 V
Und so Weiter.Ist halt auch ne Preisfrage was die Hersteller in Fernost so für die Zellen berechnen.

 

Damit bin ich jetzt aber auch nicht schlauer.

 

Zitat von Hermen
Steffen, sorry...aber hier kann ich dir beim besten Willen nicht folgen.
Vieleicht kannst du das für mich etwas einfacher erklären.
Also die Leistung (P) = Spannung (V) * Stromstärke (A)

Der 1,5Ah Akku kann in der über eine Stunde konstant 1,5 Ampere liefern. Egal wie man es dreht und wendet muss ein Akku mit höherer Spannung 18V vs 10,8V und gleicher Stromstärke 1,5Ah mehr Leistung liefern.

Spätestens seit Tim Taylor wissen wir ja "Mehr Power"(Leistung) ist immer gut.

 


Moin Steffen,

Stomstärke A und Amperestunden Ah sind zwei verschiedene Dinge! Es ist aber durchaus richtig das ein 18V Gerät mehr leisten kann als ein 10,8V. Ich hatte mal meinen Makita 454 unter Last gemessen, die maximale Strom waren etwas über 70A die Spannung ging bis auf etwas unter 11V runter (im Leerlauf ist sie bei 18V Geräten aber auch höher als 18V )

Gruß Heiko

 

Zitat von HB1974

Moin Steffen,

Stomstärke A und Amperestunden Ah sind zwei verschiedene Dinge! Es ist aber durchaus richtig das ein 18V Gerät mehr leisten kann als ein 10,8V. Ich hatte mal meinen Makita 454 unter Last gemessen, die maximale Strom waren etwas über 70A die Spannung ging bis auf etwas unter 11V runter (im Leerlauf ist sie bei 18V Geräten aber auch höher als 18V )

Gruß Heiko
Hallo Heiko,

70A ist wirklich ne Menge. Heißt ja dann nicht anderes das ein 1,5 Ah Akku bei Volllast (70A) 77sec. hält. Allerdings dürfte der Volllastanteil beim Schrauben eher gering sein.

Kein Wunder das bei 240mm Holzbauschrauben beim Akku ganz schnell die Luft raus ist.

Natürlich ist A nicht gleich Ah, km ist ja auch nicht km/h. ;-)

Egal wie mal sehen was die 2Ah Akkus bringen.

 


Moin Steffen,
der Akku hält dann 77sec aber der Motor brennt schon ach 30sec durch weil er nicht mehr wirklich gekühlt wird

Gruß Heiko
Im Video sieht man auch eine Messung des Stroms

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht