Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

450qm Wand und Decken streichen

31.03.2014, 10:25
Hi,

ich stehe nun vor dem mammut 450qm wand und Deckenfläche grundieren und streichen zu müssen. der Untergrund ist Rigips bzw, beton. Ist ja ein neubau und wir sind Erstbesitzer. Ich wollte die Wände grundieren und dann streichen. keine Tapete.

Was denkt ihr wie lange dauert das ganze?

Habe mich mal bei Malerfirmen erkundigt, die nehmen ohne material 3000 bis 7000Euro. Was mich auch nicht weiterbringt. Da mir die Erfahrung fehlt das richtig einzuschätzen.

Vielen Dank für Hinweise.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Janinez  
Hol Dir den Farbroller von Bosch, da geht das viel, viel schneller und einfacher.
http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosc...528-199927.jsp
oder schau Dir mal hier unssere Testberichte an:
http://www.1-2-do.com/de/produkt-tes...er-ppr-250/36/

 

Der hört sich in der tat gut an. Habe nur die Befürchtung dass ich dann doch wieder zur normalen Rolle greife

 

Wenn alles leer ist,ist vielleicht das Sprühsystem schneller. Kommt halt drauf an wie viel du abkleben müsstest.

 

Ach ja, in welcher Oberflächengüte wurden Beton und Gipskarton eingebaut? Das wird meist mit Q1 bis Q4 bezeichnet. Q1 und Q2 eignen sich im Wohnbereich nicht wirklich zum direkten Streichen.

 

Puh, da steht nur für Rauhfaser mit mittlerer Körnung geeignet

 

Da es ein Neubau ist und ich davon ausgehe, dass noch keine Möbel in den Räumlichkeiten stehen, wäre bei geeigneten und streichfertigen Flächen eine Beschichtung mit einem Airlessgerät sinnvoll.
450m² sind aber mit der Rolle auch recht fix gestrichen und in maximal fünf Tagen fertig.
Zum Grundieren empfehle ich dir ein Drucksprühgerät. Dabei aber dann eine Maske tragen, dass man den feinen Sprühnebel nicht einatmet.

Nach deinem Kommentar, dass die Flächen für Rauhfaser mittlerer Körnung geeignet sind, d.h. zum Beispiel die Erfurt Classic (früher Erfurt 52), sieht ein Anstrich auf den blanken Putzflächen eher bescheiden aus, da es sich dann um eine Q2 handelt.

 

Das mit dem Drucksprühgerät ist mal eine topp Empfehlung. Vielen Dank.

Ich denke mit zwei Anstrichen müsste es auch getan sein, oder

 

Bei einer Qualität die Rauhfaser erfordert, solltest du die auch nehmen. Du wirst dich sonst hinterher nur ärgern weil die Fläche Sch... Aussieht, dann doch tapezieren und alles nochmal streichen, aber dann stehen die Möbel schon drin und alles wird komplizierter. Du kannst natürlich auch versuchen auf Q3 oder 4 zu spachteln und zu schleifen, aber das ist ziemlich viel Arbeit.

 

Zitat von sandra85
Das mit dem Drucksprühgerät ist mal eine topp Empfehlung. Vielen Dank.

Ich denke mit zwei Anstrichen müsste es auch getan sein, oder
Zwei Anstriche sind eigentlich ausreichend.
Bei der Farbe sollte aber nicht gespart werden. Besser ein paar Euro mehr in der Qualität der Farbe investieren.
Ganz wichtig ist auch, dass hochwertige Farben nicht unverdünnt gestrichen werden, da sie schon ab Werk etwas dicker eingestellt sind. Der erste Anstrich sollte auch etwas stärker verdünnt werden als die Schlussbeschichtung.
Eine absolute Spitzenfarbe mit einem sehr guten Deckvermögen wäre z.B. Caparol IndekoPlus. Für rund 450m² Fläche muss man ca. 9 Eimer á 12,5 Ltr. einkalkulieren, bei zweimaligem Anstrich. Der Vorteil bei der IndekoPlus liegt darin, dass wenn beim Einzug oder wenn man schon in der Wohnung wohnt, die Wände verschmutzt werden, entweder mit einem leicht feuchten Tuch kleinere Verschmutzungen weggewischt werden können, oder nachgestrichen werden kann, ohne dass man irgendwelche Ränder der Ausbesserungen sieht.
Alternativ und etwas günstiger, jedoch nicht ganz so hochwertig wäre die Caparol Malerit.

 

Geändert von RedScorpion68 (31.03.2014 um 12:06 Uhr)
Zitat von Fernton
Bei einer Qualität die Rauhfaser erfordert, solltest du die auch nehmen. Du wirst dich sonst hinterher nur ärgern weil die Fläche Sch... Aussieht, dann doch tapezieren und alles nochmal streichen, aber dann stehen die Möbel schon drin und alles wird komplizierter. Du kannst natürlich auch versuchen auf Q3 oder 4 zu spachteln und zu schleifen, aber das ist ziemlich viel Arbeit.
Richtig.
Wenn die Wände mit einem Langhalsschleifer geschliffen werden und ein Renoviervlies tapeziert wird, könnte man eine Spachtelung auf Q3 oder besser Q4 vielleicht umgehen.
Da man aber kein Bild und keine Vorstellung der Flächen hat, ist das nur mal eine Idee.

 

Zitat von Fernton
Wenn alles leer ist,ist vielleicht das Sprühsystem schneller. Kommt halt drauf an wie viel du abkleben müsstest.
Mhhhh, ich habe meine Kellerräume mit der Konkurrenz von Wag... gesprüht. So schnell war das nicht. Farbe hab ich auch nicht gespart, nur, als ich doch mal rollerte, hab ich das grade gerollerte im "Rückwärtsgang" wieder entfärbt...

 

Zitat von frhofer
Mhhhh, ich habe meine Kellerräume mit der Konkurrenz von Wag... gesprüht. So schnell war das nicht. Farbe hab ich auch nicht gespart, nur, als ich doch mal rollerte, hab ich das grade gerollerte im "Rückwärtsgang" wieder entfärbt...
Naja, wenn es nicht schneller ging, dann liegt es, genauso wie das entfärben beim Rückwärtsgang, nicht an der Wagner sondern am Auszuführenden.
Klingt komisch, is aber so...

 

Mal wieder hervor kram. Immerhin muss es ja Vorteile haben wenn sich der Hausbau verzögert, man kann über alles noch drei mal grübeln. :-(

Was haltet ihr von sowas: http://www.boels.de/mieten/malerarbe...ritze-43-liter

 

Woody  
Damit habe ich keine Erfahrungen, der Mietpreis ist aber ganz schön happig.

Da du im anderen Thread bereits das Laminat verlegen angesprochen hast, solltest aber schon vorher ausmalern. So gut kann man den Boden gar nicht abdecken, dass nicht doch was angepatzt wird. Nicht zu vergessen die Fußspuren mit den dreckigen Schuhen in den nicht abgedeckten Zimmerbereich.

 

spritzen mit einer Pistole für Wandfarbe und Kompressor.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht