Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

2mm Reibeputz Tapezieren

23.10.2012, 22:36
Ich möchte bei uns in einem Zimmer Unseren Reibeputz glatt machen und eine Kindertapete drauf oder bemalen für meine Enkelin Leonie.
Dazu muss ich sagen, der Reibeputz wurde noch nie gestrichen, den das Zimmer wird so gut wie nie benutzt außer wenn Leonie da ist.
Wenn es nach mir ginge würde ich Goldband nehmen, mit dem habe ich schon sehr oft verputzt, der ist Klasse.
Nun meine Frage:
Hält der Putz auf dem 2 mm Reibeputz der nicht gestrichen ist oder muss ich vorher grundieren und mit was? Kommt ja nur ganz dünn drauf damit ich Tapezieren kann.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Strucki  
Hallo Holzharry
Mache einen Test : reibe mit der Handfläche über dem Reibeputz, löst sich der Putz würde ich mit einer LF-Grundierung grundieren wenn nicht kannst du mit Goldband überarbeiten.

LF= Lösungsmittelfrei
gruß Strucki

 

Der Putz löst sich nicht, ist ein Neubau;-))) 14 Jahre alt.
Ich war mir nicht sicher darum habe ich hier noch mal nachgefragt.
Gibt es auch kleinen Sack Goldband den für die 15m² brauche ich höchstens die Hälfte von so einem großen Sack und andere kenne ich nicht.
Danke Strucki

 

Strucki  
gerne Holzharry....
...... ob es die jetzt auch in kleineren Gebinden gibt kann ich dir leider nicht sagen.Meistens kosten die dann aber nicht viel weniger als große Gebinde.

 

Alternativ kannst du auch Ardex 828 oder Ardex R1 nehmen, die gibts auch in 5 kg Säcken.

Zusätzlich hast du dann einen idealen Tapezieruntergrund.

Wenn du für die Zukunft vorbeugen willst kannst du dann übrigens auf den Putz/ Spachtel zusätzlich einen Tapeziergrund streichen, so kannst du später die Tapeten besser entfernen.

 

Zitat von firefighter0
Alternativ kannst du auch Ardex 828 oder Ardex R1 nehmen, die gibts auch in 5 kg Säcken.

Zusätzlich hast du dann einen idealen Tapezieruntergrund.

Wenn du für die Zukunft vorbeugen willst kannst du dann übrigens auf den Putz/ Spachtel zusätzlich einen Tapeziergrund streichen, so kannst du später die Tapeten besser entfernen.
Danke, Ardex kenne ich vom Fliesenkleber her und die Preise;-)))

 

Generell würde ich den Reibeputz mit Putzgrund grundieren...zur Sicherheit als Haftvermittler und das der Untergrund nicht so stark saugt...wenn es sich um einen mineralischen Reibeputz handelt.
Verputzen würde ich dann aber mit Rotband statt Goldband....weil Goldband grober ist.
Alternativ und günstiger zu Rotband ist der Haftputzgips von Hornbach...der lässt sich meiner Meinung nach auch geschmeidiger verarbeiten als Rotband.
Den Gipsputz vor dem tapezieren auf jeden fall grundieren...so wie firefighter0 schon sagte...am besten mit Tapezier- oder Tapetenwechselgrund.

 

Zitat von firefighter0
Alternativ kannst du auch Ardex 828 oder Ardex R1 nehmen, die gibts auch in 5 kg Säcken.

Zusätzlich hast du dann einen idealen Tapezieruntergrund.

Wenn du für die Zukunft vorbeugen willst kannst du dann übrigens auf den Putz/ Spachtel zusätzlich einen Tapeziergrund streichen, so kannst du später die Tapeten besser entfernen.
Zusätzlich würde ich einen Haftgrund, wie Ardex P 51 aufbringen. Es erleichtert die Arbeit, da er das Abbindeverhalten homogenisiert und garantiert die Haftung der Spachtelmasse.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht