Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

21kw Durchlauferhitzer anbringen.

18.10.2015, 16:25
Geändert von kesart (18.10.2015 um 16:28 Uhr)
Hallo Ich möchte nachträglich hinten an der Wand im Spüle Schrank eine 21kw Durchlauferhitzer anbringen. Sollte reichen für spülen oder?

Ich suche wegen die vorhandenen Flex Rohr Anschlüsse von vorherige klein Durchlauferhitzer eine dass die Wasser Anschluss oben hat.

Ich muss dafür einen neuen Strom Leitung zur Sicherungspanel verlegen, ist es möglich für eine Elektriker die (siehe Foto) Sicherungspanel dafür nach Zurüstung?
Ich möchte im Voraus die Leitung verlegen was brauch ich für eine 21kw Durchlauferhitzer?

Ich will nur die Wasser Leitungen anbringen, die Strom Anschlüsse werden eine Fachmann machen!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010117b.jpg
Hits:	0
Größe:	52,7 KB
ID:	36470  
 
Durchlauferhitzer, Elektrik, Spüle Durchlauferhitzer, Elektrik, Spüle
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Bei 21 kw benötigst du 32A Automaten oder 35 A Schraubsicherungen, der Leitungsquerscnitt ist abhängig von der Kabellänge mindestens 5x4 mm², ich würde aber eher zu 5x6 mm² raten

 

Untertischgeräte für Spülbecken usw. macht man GRUNDSÄTZLICH mit sogenannten drucklosen Kleinspeichern.... ca 2-3 KW bei 230 Volt... !
Hierfür brauchst einen Wasserhahn ( in die Arbeitsplatte oder im VA-Blech eingebaut )
mit 3 Anschlüssen...! drei Anschlüsse müssen sein, wegen Druckablass, wenn der Speicher aufheizt ! sowie als Wasserzufuhr ein kl. Eckventil, wozu die Flex-Verschraubungen zum
drucklosen Untertischboiler passen ......
falls Du da ein altes Gerät für hernehmen willst ( mit 21 KW Kraftstrom !!! ) vergess das,
so was ist für Bad usw geeignet, aber nicht als Küchen-Unterbaugerät !
Gruss.....

 

Ich habe bereits eine klein Durchlauferhitzer 3,5 KW von Siemens dran. die ist die Geld nicht wert! Die Küche ist ganze neu die Hahn hat über 150,- Euro gekostet.
Ich möchte keine unter Tisch 5ltr Speicher kaufen und dazu eine neuer Wasser Hahn, und um die einzubauen musste ich auch noch die Spülmaschine komplett ausbauen.
Ich habe ein Gerät von AEG ins Netz gefunden, die ist auf 11 oder 13 KW schaltbar, was brauche ich für eine Leitung?
http://www.sysgotec.de/de/Klimatechnik/Warmwasserger%C3%A4te/Durchlauferhitzer/EHT-HaustechnAEG-Durchlauferhitzer-DDLE-13-Kompakt::874939.html?refID=0001&gclid=CLrog6W9zMgC FQq3GwodRrUMww

 

Geändert von Funny08 (19.10.2015 um 07:11 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Naja, mit einem 3,5 kw-Durchlauferhitzer erzeugst Du gerade so viel Wasser wie man zum Händewaschen brauchen kann und eben auch entsprechende Tempertur von etwa 40 Grad. Soll es wärmer sein, z.B. zum Abspülen brauchst Du mehr kW.

Ich sehe 2 Möglichkeiten.
  • In der Küche mit handwarmem Wasser versuchen klar zu kommen - Unterstützung beispielsweise mit einem elektrischen Wasserkocher.
  • Richtig fette Leitung nach Anweisung eines zugelassenen Eletrofachmanns verlegen und den 21 kW-Durchlauferhitzer installieren lassen.
Bei der Variante 21 kW. Sehe ich ein weiteres Problem. Ich schätze, dass Dein Stockwerkszähler mit dem vollen Sicherungskasten so nicht bleiben können. Du brauchst 3 weitere Sicherungen, die Du nicht mehr darin unterbringst. Da müssten dann andere Sicherungen zusammen gelegt werden oder der Verteiler erweitert werden.

Pauschal würde ich Dir vorschlagen: Lass einen Elekteiker kommen, der Zulassung hat. Der soll sich das vor Ort anschauen, soll schUen wie und wo Du das Kabel mit immerhin fast Daumendicke verlegen kannst/darfst. Aufputz ist definitiv nicht schön und Du musst Kabelkanäle verlegen. Unterputz sicher nicht so einfach, Du musst andere Leitungen wie Wasser, Heizung, Strom, Antenne ... evtl. kreuzen und so die Wand massiv aufstemmen, was statisch evtl. auch bedenklich werden könnte. Du musst die Küche aus- und wieder einbauen. Das ganze ist mit viel Dreck und neu tapezieren etc. verbunden. Würde ich mir schwer überlegen, damit das Wasser dann 20 Grad wärmer wird. Zum spülen hast Du eine Spülmaschone, zum Putzen könntest Du ja vielelicht Wasser auch aus dem Bad holen und wenn Du mal Heisswasser in der Küche brauchst, ist ein Wasserkocher eine gute Alternative. 1,5 L kochendes Wasser in 2 Minuten ...

 

Da stimme ich meinen Vorrednern voll und ganz zu.
Der Querschnitt der Leitung berechnet sich nicht nur nach der Leistung sondern auch nach der Länge der Zuleitung.
Da du einen 3-fach Automaten dafür brauchst ist in der bestehenden Verteilung nicht mehr genügend Platz, es sei denn da sind 3 Reserve-Automaten mit drin.
Am besten mal einen Elektriker kommen lassen der sich das Vor Ort anschaut, der kann dir dann genau sagen was Du brauchst und was für ein Aufwand das ist.
Vielleicht kannst Du ja mit ihm vereinbaren das Du die Zuleitung selber verlegst und er nur den reinen Anschluss macht.

 

bin doch nochmals dabei... also Drucklose Kleinspeicher sind Geräte, welche bei Eco-
Stellung das Wasser auf gut 55-60 ° Temperatur halten... diese schalten sich nicht erst beim Öffnen des Ventiles EIN, sind ständig gemäß Thermo-Vorgabe ( Stand by ) Ein...Aus ...eingeschaltet ( ist also kein Durchl. Erhitzer )
Hab in unserem Haushalt 2 davon und Tochter daheim ebenfalls ein solches Gerät !...
damit kannst Du locker ein Waschbecken mit "heißem" Wasser randvoll machen !
Vermute mal, daß der Siemens-DFH mit 3,5 KW bei solch geringer Wärmeabgabe schon recht verkalkt ist.... lass das doch mal von einer E-Werkstatt entkalken !... wo z.B. das
Wasser über 20 Härtegrade hat, geht das Verkalken recht schnell !
11 KW hat meine Tochter bei Ihrer Dusche im Bad, da gehen natürlich andere Wassermengen durch !
Gruss.....

 

Nein Hazett, ich hab gegoogelt. Das ist ein Durchlauferhitzer für Handwäsche mit 38 Grad fix.

Einen 5l-Speicher will er ja nicht, das wäre aber die beste Variante. Aber braucht eben auch neuen Hahn. Günstiger als neue Leitung und Elektriker wäre das allemal ...

 

Also bei einem 21 KW Gerät hätte ich schon bedenken wegen deiner Zählervorsicherung. Ich erlaube mir mal zu mutmaßen daß da nur eine 25A Sicherung verbaut ist. Somit wird das wohl nicht so einfach da müsstest du dann noch bei deinem Stromversorger einen stärkeren Anschluß beantragen. Also ich würde hier auch zu einem drucklosen Untertischboiler raten.

 

Zitat von Maedelfueralles
Also bei einem 21 KW Gerät hätte ich schon bedenken wegen deiner Zählervorsicherung. Ich erlaube mir mal zu mutmaßen daß da nur eine 25A Sicherung verbaut ist. Somit wird das wohl nicht so einfach da müsstest du dann noch bei deinem Stromversorger einen stärkeren Anschluß beantragen. Also ich würde hier auch zu einem drucklosen Untertischboiler raten.

Das mit der Sicherung hab ich mir auch gerade gedacht... und was mir auch noch auf dem Bild aufgefallen ist, ist die dort sichtbare Zuleitung... die scheint mir nicht wirklich dicker als 5x4mm² zu sein und das würde eh nicht reichen

 

OK Danke euch
Ich wechsel zu eine 5lt untertisch speicher geräte mit passenden Wasserhahn
vg
kesart

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht