Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

12 Volt Ladekabel für Akkuschrauber

19.01.2011, 19:51
Könnte man nicht an den Ladegeräten von den Akkuschraubern ein 12 Volt
Ladekabel anbringen, damit man den Schrauber im Auto aufladen kann?
 
Akku, akkuschrauber, Ladekabel Akku, akkuschrauber, Ladekabel
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
25 Antworten
Ich denke, dass das zu selten gefragt ist.
Ich schlage für diesen Fall solche Variante vor.

 

Ich denke das geht schon mit dem Spannungswandler.
Eleganter wäre aber ein 12 Volt Eingang am Ladegerät.

 

Brutus  
Bin kein Elektroniker aber es gibt die Möglichkeit der Spannungserhöhung, selbst Verdoppelung ist möglich. Auto-Akku hat auch mehr als 12 Volt, ich glaube sogar 13,5 Volt, wir haben bestimmt einen Elektroniker hier der dafür einen Schaltplan erstellen kann.

 

Hallo, wenn die Ladespannung 12 V beträgt, dann ist eine Ladung im Auto direkt möglich.
Im Auto herrschen beim Betrieb etwa 13,6 V und die Differenz lässt eine Ladung zu.

Gruß vom Daniel

 

Mit einer kleinen "Verdrahtung" bekomme ich den Akku sicherlich an die Spannung und er lädt auch. ABER:
1. Der Ladevorgang ist nur nicht überwacht.
2. Der Motor muss dabei laufen, sonst gibt die Lichtmaschine keine höhere Spannung ab.

Die Variante mit dem Wechselrichter mag etwas unelgant sein, aber man hat damit die Möglichkeit alle Geräte mit 230V-Stecker zu betreiben und auch Akkus zu laden, die mehr als 12V haben.
Wer sich dafür interessiert, dass er einen Akkuschrauber im Auto laden möchte, hat dafür bestimmt Gründe. Z.B. ist er Dauercamper, dann findet der Wechselrichter auch mehr Anwendungen.

 

Hallo Kroeterich,

im Zubehör gibt es ein Ladegerät fürs Auto.

http://www.bosch-pt.de/cgi-bin/boptf...CH=2607224410#

Viele Grüße Reinhold_A

 

Hallo

Also die Autobatterie liefert 12v
Die Ladespannung der Lichtmaschine ist durch den Regler an der Lichtmaschine auf13,8V-14,2V begrenzt.
Direkt würde ich da keinen Accu vom Schrauber anschliessen,da evtl.auftretende
Spannungsspitzen beim an und abklemmen auftreten und die Bordelektronik
stören oder Zerstören können

Die Wechselrichter haben ein Problem,man muss aufpassen das das Fahrzeug
hinterher noch Anspringt,das Problem hatte ich mal beim Camping.

Gruss
Bernd

 

Ein tolles Beispieldafür, wie in der Community auch bei ausgefallenen Fragen geholfen wird.
Danke

 

Ich habe so einen Spannungswandler und betreibe dort unter anderem mein Notebook daran. Man sollte sich aber genau darüber informieren was ein solcher Spannungsumwandler an dem Zigarettenanzünder an wirklicher Leistung bringt. Ich habe z.B. einen 300W Umwandler... hört sich töfte an.... ABER.. die 300W bringt er nur, wenn er direkt an der Autobatterie angeschlossen ist. Am Zigarettenanzünder bringt er "nur" 150W. Eine weitere Erfahrung ist:.. am besten alles erst verkabeln und dann den Umwandler einschalten. Wenn ich nach dem Einschalten die Verbraucher einstecke hat er sich schon mal der Überlastschutz am Umwandler angeschlagen. Könnte aber eventuell eine "Eigenart" meines Umwandlers sein. Weiterhin sollte man eventuell darauf achten das der Umwandler eine Batterie-Spannungsüberwachung hat. Dann schaltet er sich ab bevor die Batterie leer ist.

 

Ich persönliche halte von Akku-Ladeeinrichtungen im Auto nicht viel. Aber wenn es im Outdooreinsatz erforderlich ist würde ich einen hochwertigen Spannungswandler mit Spannungsüberwachung verwenden. Lieber den Geräte Akku nicht ganz geladen bekommen als einen entladenden Auto-Akku zu haben.

 

Zitat von DirkderBaumeister
Lieber den Geräte Akku nicht ganz geladen bekommen als einen entladenden Auto-Akku zu haben.
Das währe dann aber die Ideale Gelegenheit um ein TOP-Gefährt zu kreiren mit welchem man sich dann zum Akkuschrauber-Rennen anmelden könnte.

 

Das wäre es zwar, aber meist hat man weder Zeit noch Lust irgendwelche Ing. Leistungen zu erbringen wenn man einfach nur los fahren möchte. Ich weiß das ich da ziemlich agro werden würde

 

Hallo,
ich will auch ein wenig "Klugsche......"
Ein Wechselrichter sorgt für noch größere Verluste am Akku des Auto.
Mit einem gescheit geladenem Autoakku würde ich die Ladung beruhigt vornehmen.
!2 V Akku und Autobatterie > 12 V passt schon.
Denn ohne Differenz kann kein Ladestrom fließen.

Gruß vom Daniel

 

Zitat von danielduesentrieb
Ein Wechselrichter sorgt für noch größere Verluste am Akku des Auto.
bei einer längeren Leistungsabnahme wird diese aber unterbrochen sobald der Autoakku zu schwach auf der Brust wird. dann kann man das gerät beruhigt dran lassen 

 

Danke für die vielen Antworten

Kroeterich

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht