NEXT
(pseudo) Lebkuchenhaus
3/3
PREV
Weihnachten/Advent
von sabolein
13.12.11 08:00
2615 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1010,00 €

Wir haben als Weihnachtsdeko ein Lebkuchenhaus ohne Lebkuchen gebastelt.

4.1 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Die Zutaten

Zutaten für ein mittelkleines Haus mit Bodenplatte:

250 g Butter
750 g Zucker
1 kg Mehl
4 Eier
2 EL Kakaopulver
1/2 TL feines Salz

2 Teig herstellen

Auf einer großen Fläche (ich habe die Herdplatte genommen) alle Zutaten außer dem Mehl miteinander vermengen, die Butter dafür klein hacken. Wenn alles miteinander verknetet ist, zügig das gesamte Mehl unterkneten, bis ein geschmeidiger Klumpen Teig entsteht.
Teigbatzen in Frischhaltefolie einschlagen, ab in den Kühlschrank - für mindestens 24 Stunden. Zwei Tage sind besser, länger tut auch nicht weh.

Nach dem Ruhen hat man einen schön kompakten Teigklumpen. Würde man nur Plätzchen backen, könnte man nun eine Scheibe schneiden und flach ausrollen, um sie auszustechen. Für die Platten von einem Lebkuchenhaus sollte man allerdings vor dem Backen nochmals durchgekneten, damit sie keine Lufteinschlüsse haben und keine Beulen werfen.

3 Hausteile erstellen

Hausteile erstellen
1/1

Der Teig wird flach ausgerollt (ca 0,5 cm) und die vorbereitete Schablone muss nun herhalten um die Teile auszuschneiden.Alle Formen ausschneiden, Fenster ausstechen und auf Backpapier legen.In die Fenster können bunte Bonbons (1 Bollo pro Fenster) gelegt werden. Die zerlaufen beim Backen und ergeben das Buntglas.Soll das Haus beleuchtet werden, in die Bodenplatte ein Loch schneiden, das etwas kleiner ist, als das eigentliche Haus.ca 20 Minuten bei 170 C backen und mindestens 4 Stunden hinterher auskühlen und durchtrocknen lassen.

4 Haus bauen

Aus dem Eischnee von 1 Ei und 1 Packung Puderzucker den Mörtel herstellen und in eine Spritztüte füllen.Die Hausteile nach und nach auf die Bodenplatte bringen und mit dem Mörtel gut befestigen. So lange zusammendrücken, bis eine gewisse Stabilität erreicht ist. Danach erst mit dem nächten Teil fortfahren.Mindestens 3 Stunden trocknen lassen vor dem Dekorieren.

5 Dekorieren

NEXT
Dekorieren
2/2
PREV

mit allen möglichen Süßigkeiten dekorieren. Die Süßigkeiten werden mit dem übrigen Eischnee-Puderzucker-Gemisch festgeklebt.

6 Die Mitarbeiter

Den Teig durfte ich dank der ganzen Kneterei selber machen. Die Schablone haben meine beiden Jungs mit mir zusammen entworfen.
Das Ausschneiden (sowohl Schablone als auch Teig) war dann wieder mein Part.
Bei den Fenster durften alle 3 Kinder ausstechen.
Das Zusammenkleben funktioniert am Besten, wenn man mehr als 2 Hände hat. Also haben 6 kleine bis mittelgroße Hände die Platten gehalten, während ich mit dem Zement zugange war.
Beim Dekorieren haben wieder alle 3 (Söhne und Tochter) kräftig mitgemacht.
Und ganz stolz und glücklich waren meine Kinder, als sie ganz alleine die Reste der Dekoration als Lohn vernaschen durften ;)

27 Kommentare

zu „(pseudo) Lebkuchenhaus“

Kann man das noch essen?
2011-12-13 08:06:44

Schaut auf jeden Fall sehr lecker aus.
Prima gemacht.
2011-12-13 08:24:44

Ist da noch ein Zimmer Frei,ich ziehe dann sofort ein,gut das ich dann nicht mehr einkaufen muss,weil zu essen gibt es dann ja genug;-)Sieht sehr lecköööör aus,5 Daumen von mir !!!
2011-12-13 08:32:57

Dankeschön. Essbar wird es wohl nach schätzungsweise 4 - 6 Wochen Standzeit nicht mehr sein. Aber die Deko hat sich schon ein wenig dezimiert. Irgendwelche kleinen Wichte sitzen da ständig dran und knibbeln sie ab :)
2011-12-13 08:42:22

Das ist doch das beste am Lebkuchen Haus, das wegnaschen ;)

Sehr schön geworden.
2011-12-13 09:01:41

Sieht lecker aus.....
2011-12-13 09:27:41

Bin mit meiner Weihnachtsbäckerei schon durch (mir reichts). Aber das Häuschen gefällt mir so gut, da könnte ich doch glatt.........
2011-12-13 09:57:49

Na dann mal los :) Unser letztes Exemplar hat bis kurz vor Ostern gestanden ;)
2011-12-13 10:01:45

..lecker...schön geworden.
2011-12-13 10:31:42

Sehr Lecker, nur wird es bei mir nicht Überleben (manpf) :-) von mir auch 5Lebkuchen
2011-12-13 10:41:56

@heavysan - ich würd Dir nicht wirklich empfehlen, da reinzubeißen. Es sei denn, Du hast einen guten Zahnarzt ;) Das ist nämlich knüppelhart (das ist der Vorteil von diesem Teig gegenüber regulärem Lebkuchen ;) )
2011-12-13 11:05:08

Miam - Entstaubt und in Milch eingeweicht... könnte man den Zahnarzt vermeiden. Schöne Anleitung - leider hast du nicht erwähnt, was hier von Kindern gemacht wurde, das solltest du für den Wettbewerb evtl noch nachholen :) - ansonsten gibts schonmal 5 dicke Lebkuchen Miam :)
2011-12-13 12:16:08

@Funny08 - ich habe die Mitarbeiter jetzt noch beigefügt. Danke Dir für Deinen Hinweis, das hatte ich völlig vergessen!
2011-12-13 12:40:10

Sieht das lecker und gemütlich aus!!! Das habt Ihr super gemacht und toll beschrieben! :-)
2011-12-13 14:11:20

egal ob aus Lebkuchen oder deinem pseido-Teig, sieht super aus. Kann man auch bestimmt gut verschenken.... dann kommt man wenigstens nicht in Gefahr ;-)))))
2011-12-13 14:58:08

sehr lecker....................
2011-12-13 17:53:07

ein richtig schönes Häuschen :) - unsere haben schon Löcher ;-)
2011-12-13 19:22:11

Oh - Löcherhäuser sind ja auch was Feines ;) so schön luftig!
2011-12-13 19:40:16

Sehr süß!
2011-12-14 07:59:36

Ist sicherlich nicht so einfach gewesen und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Man kann Euer Lebkuchenhaus kaum von einem gekauftem unterscheiden, so toll habt ihr das gemacht. Dafür 5 D
2011-12-14 12:44:27

Dankeschön für das Kompliment! Einen gravierenden Unterschied hab ich aber schon ;) Ich weiß, was drin ist :D
2011-12-14 13:06:25

Das schaut wirklich klasse aus.
2011-12-15 12:10:13

sieht gut aus und ich würde auch laufend knabbern
2011-12-16 17:06:07

hat es die Vorweihnachtszeit unbeschadet überstanden?
habt ihr toll hinbekommen
2012-03-04 15:41:39

super gemacht 5d
2013-06-13 18:03:01

Sieht lecker aus 5d
2014-01-12 18:34:13

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!