NEXT
mobiler Sonnenschirmständer Terrasse,Douglasie,Sonnenschirm,Ikea,Schirmständer,Ikea-Hack
1/2
PREV
Holz
Sommer
Garten und Balkon
Gartenmöbel
Möbelbau
Terrasse
von Mopsente
31.07.14 11:43
14493 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 7575,00 €

Auf unserer alten Terrasse spendeten zwei Ikea Baggön-Schirme Schatten. Leider sind die Schirmständer mit ihren vier Waschbetonplatten sehr platzraubend, stellen eine potentielle Stolperfalle dar und sind alles andere als mobil.

Für die neue Holzterrasse musste folglich eine andere Lösung her. Zunächst hatte ich überlegt, in regelmäßigen Abständen Aussparungen für den Schirm im Terrassendeck einzulassen - aber dies schien mir nicht die beste Idee - mal abgesehen davon, dass eine ausreichende Anzahl von Bodenhülsen auch deutlich ins Geld gegangen wäre. Also habe ich mich im Forum ein wenig umgesehen und bin u. a. über Tobi74's mobilen Schirmständer "gestolpert", der mir auch noch einige Tipps und Erfahrungswerte geben konnte - viele Dank dafür.

Das Ergebnis: ein stabiler + mobiler Sonnenschirmständer für einen Ampelschirm aus Restholz vom Terrassenbau!


TerrasseDouglasie, Sonnenschirm, Ikea, Schirmständer, Ikea-Hack
4.7 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kanthölzer  Douglasie  48,5cm lang 
Kanthölzer  Douglasie  42 cm lang 
16  Terrassendielen   Douglasie  12cm breit, 60 lang 
Terrassendielen  Douglasie  12cm breit, 52cm lang 
Räder  Metall  2 Bockrollen 2 lenkbare 
Douglasien-Öl  Öl  2,5 Liter 
Pflastersteine  Steine  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Akku-Schrauber
  • Tischkreissäge
  • Winkelschleifer
  • Stechbeitel

1 Rahmenbau

NEXT
Verleimen des Rahmens
2/5 Verleimen des Rahmens
PREV

Zunächst galt es einen Grundrahmen zu bauen. Dieser orientiert sich an der Größe des Speißfasses, welches später im Kubus verschwinden soll (dazu später mehr). Für ein 90l Fass braucht es eine Kantholzlänge von 78,5cm. (Also für 2 Rahmen = 8 Kanthälzer á 78,5cm). Ich habe hierfür das Holz der Unterkonstruktion meiner Terrasse genutzt.

Damit der Rahmen stabiler wird, habe ich die Ecken mit einer Überlattung verleimt. Für die Überlattung habe ich mit der Tischkreissäge und Tiefenanschlag Schlitze gesägt und diese anschließend mit dem Stechbeitel ausgestemmt.


Der Rahmen wird dann mit Wasserfestem Holzleim verleimt.

2 fahrbarer Würfel

NEXT
fahrbarer Würfel
1/3
PREV

Auf die Unterseite des Rahmens wurden dann noch jeweils zwei Bockrollen und zwei lenkbare Rollen mit Feststellbremse angebracht. Jede Rolle hat eine max. Tragkraft von 90 kg.

Als die beiden Rahmen fertig waren, habe ich diese mit vier weiteren Kanthölzern zu einem Würfel ausgebaut (Höhe 42cm).

Damit das Fass später nicht rutschen kann, habe ich aus Reststücken noch vier Anschläge an die Unterseite des oberen Rahmens gemacht. Somit sitzt das Speißfass ohne Spiel im Kubus.

3 Verblendung mit Rallyestreifen

NEXT
Verblendung mit Rallyestreifen
4/4
PREV

Bevor mit der Verblendung der Außenseite begonnen wurde, habe ich noch zwei Dielen á 60cm als Auflagepunkte für das Speißfass eingesetzt.

Danach wurden die Terrassendielen an der Außenseite des Würfels befestigt. Da ich aufgrund der Größe mit keinem sinnvollen Spaltmaß ausschließlich ganze Bretter verwenden konnte, habe ich mich dazu entschlossen, rechts und links je drei ganze Bretter zu verarbeiten und in der Mitte ein nur 4cm breites Stück einzusetzen.

Damit das nicht so zusammengefummelt aussieht, habe ich dieses umgekehrt, also mit der Nut nach außen) eingesetzt. Zugeschnitten habe ich es auf der Tischkreissäge. Jetzt hat jede Seite des Würfels einen Rallyestreifen.

Wichtig: Dort, wo die lenkbaren Rollen angebracht sind, müssen die Bretter ein wenig kürzer sein, damit das Rad um 360° drehen kann!

4 originalen Schirmständer anpassen

NEXT
originalen Schirmständer anpassen
1/2
PREV

Der originale Schirmständer hat ein Bodenmaß von ca. einem Meter - dies passt natürlich nicht in das Fass. Daher musste ich die Füße auf den Durchmesser des Fassbodens mit der Flex ablängen. 

5 Ein Loch ist im Eimer...

Ein Loch ist im Eimer...
1/1

Damit evtl. eintretendes Regenwasser aus dem Fass auch später wieder ablaufen kann, habe ich mit der kleinsten Lochsäge mittig ein Loch ausgesägt.

6 Alles einsteigen...

NEXT
Alles einsteigen...
1/2
PREV

So, nach einer ersten kurzen Testfahrt und kleineren "Lackreparaturen" konnte der Schirmständer an seiner finalen Position (also, auf der Terrassse) befüllt werden.

Zunächst kam der gekürzte Ständer in das Fass. Zur Sicherheit habe ich nochmals alle Schrauben des Ständers nachgezogen - später kommt man da nicht mehr ran. Dann kamen vier Pflastersteine zwischen die "Füße", um die Auflagefläche zu vergrößern. Der Rest des Fasses wurde mit einer Mischung aus Rheinkies und Pflastersplitt aufgefüllt, der ebenfalls noch vom Terrassenbau übrig war. Das ganze Konstrukt bringt nun etwa 120 kg auf die Waage....

7 Zeit für einen Testlauf

NEXT
knappe Kiste
2/2 knappe Kiste
PREV

Nachdem der Kübel befüllt, eine "Probefahrt" mit dem beladenen Würfel positiv verlaufen ist, galt es die Standfestigkeit zu testen - also Schirm eingespannt und Tada... Steht bombenfest!

Allerdings haben sich beim Testlauf gleich drei Probleme offenbart:

  • Die bisher genutzte Schirmhülle ist jetzt ein wenig zu lang und müsste gekürzt werden
  • Beim Zusammenklappen passt das runterfahrende Gelenk nur knapp am Rahmen des Würfels vorbei - knapp, aber passt
  • Da der Schirm durch die Räder nun höher steht als bisher, müssen kleine Leute sich lang machen, um den Schirm zu öffnen (Kurbelmechanismus) - das Überstülpen der Schutzhülle ist nur mit einem Stock möglich

42 Kommentare

zu „mobiler Sonnenschirmständer“

Sehr schön geworden, gefällt mir gut 5D.
2013-10-11 12:17:48

Ich schließe mich debabba an. Schönes Projekt
2013-10-11 13:23:45

Sehr schön geworden und danke für die zahlreichen Tips, was man beim Nachbau besser beachten sollte.

5 D
2013-10-11 13:26:26

Die sind doch sehr schön geworden. Freut mich, dass ich helfen konnte. Wenn Du jetzt noch als oberste Schicht Blumenerde nimmst, kannst Du den Kübel noch ein wenig bepflanzen, was dann noch besser aussehen dürfte.
2013-10-11 14:22:48

Sehr schön. Schon mal als Lesezeichen gelinkt zum Nachbauen. Leider gehen nur 5D
2013-10-11 15:09:38

es geht nichts über ausreichende Mobilität ;-)
ist jedenfalls notiert
2013-10-11 15:53:44

ich glaube, das muss ich gleich weitermelden... "EEMMIIIL!"
sowas könnten wir auch gebrauchen
2013-10-11 15:55:54

hab's schon gehört und auch schon notiert

jetzt brauch ich nur noch einen passenden schirm dazu (unserer hat diese saison nicht überlebt)
2013-10-11 15:58:00

Schöne und schwere Teile. Für eine niedrigere Höhen hättest Du die Rollen so wie in diesem Projekt:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Rangierhilf e-fuer-Motorraeder/bauanleitung-zum-selber-ba uen/13983/
"versenken" gekönnt. Dadurch wären wieder einige cm an Tiefe "gewonnen worden".
2013-10-11 16:07:03

Super schön geworden. Ich wollte schon losmeckern, da mir das Bild bekannt vorkam. Ich dachte schon "Will der uns das Projekt jetzt zum 2. Mal verkaufen"? Ich hatte dann nachgesehen und merkte dann, das dein anderes Projekt nur der Terassenbau war. Auf den Bildern waren aber bereits die Schirmständer zu sehen waren. Ich finde diese Lösung 1000 mal besser, als wenn du die Originalständer mit den Betonplatten benutzt hättes. 5 Daumen
2013-10-11 16:38:53

Danke für euer Feedback. Was die Oberseite betrifft, so bau ich vielleicht noch einen Deckel für die Würfel. Dann könnte man sie noch als Beistelltisch verwenden...
2013-10-11 17:45:05

Klasse gemacht und geworden .......
2013-10-11 18:10:01

Super Idee,Ich selber hab auch das Problem mit den 2 Schirmen unsere Terasse ist schon 5*5 Meter,aber wenn die Schirme mit den Platten dort stehen stolpert man grundsätzlich immer darüber.Jetzt kommt ja die Schlechte Jahreszeit und man kann Sie in ruhe bauen.
5D auch von mir
2013-10-11 19:03:55

Klasse gemacht.
2013-10-11 19:08:20

Klasse Idee, gefällt mir. 5D
2013-10-11 19:17:41

Klasse Idee, zum Nachbauen empfohlen. 5D
2013-10-11 20:08:08

prima geworden und gute Beschreibung
2013-10-12 07:44:57

Ein toller Nachbau, sehr gut beschrieben und das Endergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Hast Du schon Erfahrungswerte, was das Verstellen der doch recht schweren Schirmständer betrifft? Verursachen die Rollen irgendwelche Spuren im Holz?

5 Daumen und liebe Grüße von Pedder und Ronny
2013-10-12 08:27:34

Jetzt bin ich schon wieder neidisch! Tolle Terrasse und die Schirme bzw. Ständer... 5D
2013-10-12 10:11:58

Also das Verstellen ist ganz leicht - bekommt auch meine Frau hin. Auch wenn die Douglasie weicher ist als z. B. Bangkirai, so hinterlassen die Rollen keinerlei Spuren.
2013-10-12 10:27:30

Schön gearbeitet, werde ich mir merken. Im Frühjahr habe ich so etwas auch.
2013-10-12 11:25:01

sieht nicht nur toll aus, finde ich auch sehr praktisch und wenn die Kästen noch mit Blumen bestückt werden, erfahren die Teile noch eine Funktionserweiterung
2013-10-13 00:05:44

sehr schön *****
2013-10-14 18:57:25

Super idee, immer weiter so ;-)
2013-10-14 22:06:25

Tolle Idee, die normalen Schirmständer sind wirklich hässlich und so hat man noch einen schönen Pflanzkübel gleich dazu :-)
2014-02-25 15:39:10

Klasse Projekt und gut umgesetzt 5d
2014-02-26 19:35:20

Vielen Dank für euer reges Interesse an diesem Projekt - es hat soeben die Auszeichnung "oft angesehen" erhalten. Danke!
2014-04-10 09:30:59

Super Teil! Nur die Maße stimmen nicht in der Materialliste und in der Beschreibung überein. Trotzdem 5d
2014-04-20 17:15:10

@Lothar: Warum nicht? Die Dielen an der Außenseite sind länger als der Rahmen - sie stehen ja über. Wenn ich mich jetzt nicht verguckt habe, sollte das schon alles seine Richtigkeit haben.
2014-07-31 14:22:45

Klasse gemacht, ein Schirmständer über den man außerdem nicht stolpern kann.
2014-07-31 15:18:02

O D
2014-07-31 18:47:54

Gefällt mir gut. So was bräuchte ich auch noch.
2014-08-02 00:52:03

Hallo,
ich baue etwas ähnliches nach nur das ich dies ohne Fass mache. Ich werde den Kies direkt in die Kiste geben. Ich wollte fragen, ob man bei diesem Gewicht die Feststeller der Rollen unbedingt braucht, ich würde bei meinen nämlich im Grunde nicht mehr rankommen.
2015-07-09 20:32:17

Ganz ehrlich - ich würde mir die Mühe den Kübel passen zu sägen auch nicht mehr machen. Bisher hat sich keiner der Kübel ungewollt bewegt - selbst bei starkem Wind nicht.
Aber den Kies direkt in die Kiste zu geben... Erfahrungsgemäß sammelt sich da doch ne ganze Menge Wasser im Kies, der sonst direkt Kontakt mit dem Holz hat... Ich würde es nicht so machen.
2015-07-09 21:38:35

Danke für die Antwort, hab gar nicht damit gerechnet. Ich werde das Kreuz (gekürzt) auf den Boden der Kiste schrauben und darüber dann Teichfolie legen. Einige Löcher zum Ablauf von Wasser sehe ich vor. Außerdem einen Deckel als Ablagefläche. Ohne Kübel ist das auffüllbare Volumen auch deutlich größer wodurch das ganze niedriger gestaltet werden kann Außenabmessungen werden bei mir ca. 60x60x50 werden.
Wenn du schreibst, das die Kübel sich nicht bewegt haben, meinst du mit angezogener Bremse oder ohne? Ich hätte nur rund 3 cm zwischen Boden und Kübel Luft, man kommt an die Stopper nicht mehr ran.
2015-07-10 11:36:49

Aso - die Bremse hab ich noch nie benutzen müssen. Steht einfach...!
2015-07-10 12:00:49

So ein Plätzchen wäre auch ein schönes Büro...
2016-04-08 14:28:17

Super Idee, ich fang gleich Montag an
2016-06-25 14:31:21

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!