kleiner Weihnachtsbaum mit Sternen oder die Geschichte eines Holzbrettes mit Bohrlöchern

NEXT
Baum mit Kugel und Stern
1/2 Baum mit Kugel und Stern
PREV
Weihnachten/Advent
Weihnachten
von Maggy
16.11.15 20:56
1778 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Eigentlich bin ich "echte Bayerin". Aber irgendwo müssen bei meinen Vorfahren die schlimmsten Sparfüchse aller Schwaben dabei gewesen sein, wenn es sich um Holz handelt.
Da hatte ich zweimal ein Massivholzbrettchen aus Kernbuche, ca 17 cm lang und 12 cm breit mit einer wunderschönen Maserung. Eigentlich war das Holz der Rest einer anderen Arbeit mit dem Ausschnitt eines Forstnerbohrers und diversen Bohrlöchern. Die Maserung reizte mich sehr, ich wollte unbedingt etwas draus sägen, was zu Weihnachten paßt und zu der Maserung. Aber wie verarbeite ich das schon verbohrte Restbrett  - wegwerfen kam einfach nicht in Frage, nie.
Dann kam mir die Idee: ich brauchte ein Motiv, in das ich die schon vorhandenen Bohrlöcher  integrieren konnte, denn absägen und wegwerfen wollte ich wirklich keinen Zentimeter dieses Holzes, dafür gefiel mir einfach die Maserung zu gut.
Und weil mir das Holz gar so gut gefiel, habe ich auch noch 2 Sterne aus einem Rest von 35x35mm gesägt und einen Winzigstern dazu, damit wirklich nichts verkommt. Und das alles zweimal, da ich ja 2 gleiche Resthölzer hatte.
Hier ist mein Ergebnis, ich hoffe es gefällt Euch.
Weitere Projekte von mir findet Ihr HIER


Holz, Weihnachten, DekupiersägeGeschenkAdventKreatives Verschönern
4.9 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Holzbrett   Kernbuche  170x120x20mm 
Weihnachtskugel  egal  4 cm Durchmesser 
Kordel  Goldkordel   von der Rolle 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischbohrmaschine, PBD 40
  • Dekupiersäge, Hegner, Multicut S2
  • Schleifpapier

1 Motivauswahl

mein Stück Kernbuche
1/1 mein Stück Kernbuche

Wie schon erwähnt, das Schwierigste war, ein Motiv zu finden, in das ich die vorhandenen Bohrlöcher integrieren konnte und vorallem die Maserung des Holzes nicht zerstört wird, sondern zur Wirkung kommt.
Ich denke, es ist mir gut gelungen. Ich hoffe, man kann die diversen Bohrlöcher gut erkennen.

2 Vorlage erstellen und aufbringen

NEXT
Skizze für Löcher
1/4 Skizze für Löcher
PREV

Mit Photoshop habe ich mir zuerst eine Skizze um alle Löcher gemacht. Dann habe ich um das große Forstner Bohrloch herum einen Baum skizziert, auf die kleineren Bohrlöcher Sterne gesetzt und daraus eine passende Vorlage erstellt. Dann habe ich die Vorlage ausgedruckt und probiert, ob das Motiv um die Löcher herum paßt. Es funktionierte. Das große Loch des Forstenerbohrers verschwand im Bogen des Baumes, alle anderen Löcher wurden mit den Sternen abgedeckt. Das Holz wurde mit Tesafilm abgeklebt, die Vorlage dann mit Sprühkleber aufgebracht.

3 Innenschnittlöcher für Sterne bohren

NEXT
Innenlöcher bohren
1/3 Innenlöcher bohren
PREV

Nun werden mit der Ständerbohrmaschine die Löcher für die Innenschnitte der Sterne gebohrt. Ich bin bequem, deshalb habe ich den größt möglichen Bohrer genommen. Anschließend muß die Rückseite des Holzes geglättet werden. Dafür habe ich feines Schleifpapier genommen. Danach sind die Bohrlochränder schön glatt und mein Holz läßt sich leichter drehen.

4 Innenschnitte - Sterne aussägen

NEXT
Sterne aussägen
1/2 Sterne aussägen
PREV

Nun wird mit Hilfe der Schnellspannklemme meiner Dekupiersäge das Sägeblatt jeweils innen im Stern angesetzt und alle Sterne ausgesägt. Bei den Sternen, wo unterm Stern schon ein Loch war, mußte ich besonders aufpassen. Die Sterne sind auch nicht alle symetrisch, da das auf Grund der schon vorhandenen Bohrlöcher nicht möglich war. Beim zweiten Stern war ich klüger und habe die Bohrlöcher an den Sternen, wo das darunter liegende Holz unverssehrt war, genau ins Eck gesetzt.  So konnte ich später diese Ministernlein auch noch verwerten,

5 Umriß des Baumes aussägen

NEXT
Ausgesägt
1/2 Ausgesägt
PREV

Nachdem ich alle Sterne im Baum ausgesägt habe, beginne ich die Kontur des Baumes auszusägen. Unten am Baum lasse ich etwas Holz überstehen, da ich noch unentschlossen bin, ob das Bäumchen alleine stehen soll oder eine Fußplatte bekommen soll.

6 Jetzt ist da immer noch ein Holzrest ....

NEXT
Immernoch ein kleiner Rest
1/5 Immernoch ein kleiner Rest
PREV

Nachdem ich das Bäumchen ausgesägt hatte, blieben oben neben der Baumspitze rechts und links zwei kleine Holzreste, ca 3,5x 3,5 cm groß. Die wollte ich gerne auch noch verwerten, da ich ja noch etwas Baumschmuck für das Bäumchen benötigte - und warum nicht ein kleiner Holzstern als Schmuck.
Ich zeichnete zwei Sterne auf und versägte den oberen Rest des Holzes.
Danach hatte ich  noch vom unteren Rand beim großen Bohrloch ein kleines Stückchen Holz übrig. Nach viel schieben und drehen hatte ich auch hier noch Platz für ein Sternchen gefunden, 25x25 mm groß. Auch dieses wurde noch ausgesägt.
Jetzt war von diesem Restholz wirklich kein einzig verwertbarer Fuzzel mehr übrig - schade, es hatte so richtig Spaß gemacht.

7 Fertigstellung

NEXT
poliert und geölt
1/5 poliert und geölt
PREV

Nachdem alles ausgesägt ist, jeder Rest Holz wirklich verwertet wurde, habe ich alle Teile ganz wenig mit Softschleifpad 1200 bearbeitet. Zuvor hatte ich an einem Rest des Umrißes probiert, ob rund schleifen oder eckig lassen besser aussieht. Ich habe dann die Kanten bewußt nicht rund geschliffen, da mir die kompaktere eckige Wirkung besser gefiel. Anschließend habe ich das Weihnachtsbäumchen mit einem weichen Tuch mit Mohnöl eingerieben und poliert, ebenso die Sterne.

8 Das Weihnachtsbäumchen ist fertig und kann geschmückt werden

NEXT
Bäumchen mit Stern
1/5 Bäumchen mit Stern
PREV

Zu meinem Weihnachtsbäumchen habe ich jetzt als Baumschmuck entweder einen der ausgesägten Sterne oder eine Weihnachtskugel. Da ich das Holzbrettchen zweimal in der identischen Ausführung mit den Bohrlöchern hatte, habe ich das Bäumchen auch zweimal so ausgesägt und einmal mit Kugel und einmal mit Stern geschmückt.
Ich hoffe, es gefällt Euch.

35 Kommentare

zu „kleiner Weihnachtsbaum mit Sternen oder die Geschichte eines Holzbrettes mit Bohrlöchern“

wunder wunder wunder schön 5 Glaskügelchen
2015-11-16 21:02:40

Schöne Bäumchen, und ein richtig schönes Restholz.
2015-11-16 21:15:31

Gute Resteverwertung. Deine beiden Weihnachtsbäumchen schauen gut aus.
2015-11-16 21:29:40

Einer meiner beiden Vorschreiber hat vergessen seine Daumen abzugeben.
2015-11-16 21:31:19

Wahnsinn, hätte ich nie die Geduld dafür! Super 5 D
2015-11-16 22:16:32

Das Holz passt sehr schön dazu . Sieht wunderschön aus Maggy . 5 Kügelchen von mir dazu
2015-11-16 23:01:54

Sell hätt koi Schwob besser mache könne ;-)

Wunderschöne Arbeit, für die man Geduld, Fingerspitzengefühl und vor allem sehr viel Kreativität braucht.
2015-11-16 23:17:04

Sehr schöne Arbeit, gefällt mir sehr gut. Ich knausere auch beim Holz. 5 Daumen
... musste schnell nachsehen, ob ich dir meine Stimme gab - hab's grad nachgeholt, wäre schon längst fällig gewesen.
2015-11-16 23:29:46

Die Bäumchen sehen ja echt klasse aus. Hast du dir mal überlegt, ob man anstatt der Kugel eventuell ein Schälchen für ein Teelicht machen könnte. Würde doch auch sehr gut aussehen. Klasse gemacht
2015-11-17 00:17:45

Gefällt mir richtig gut.
Kannst du eventuell die Vorlage online stellen? :)
2015-11-17 07:37:33

Ich danke Euch für die tollen Kommentare, Daumen und sogar Stimme. Ich freue mich jedesmal sehr, wenn Euch meine Arbeit gefällt.
2015-11-17 08:23:03

@ Patrick
Du hast eine PN
2015-11-17 08:23:25

Sehr schöne Bäumlein
2015-11-17 08:26:13

Super! Die sind ja mal richtig schön!!! Klasse Resteverwertung!
2015-11-17 09:33:48

Werde es mal versuchen 5d
2015-11-17 10:08:13

Danke für Eure Kommentare
@ fuffy
danke für Deinen Kommentar. Ein Schälchen für Teelicht würde Flamme direkt unterm Holz bedeuten. LED-Teelichter verwende ich eigentlich nur für meine Enkel. Aber natürlich ist der Hohlraum individuell nutzbar. Wenn Du das Teelicht nicht anzündest, ginge das auch.
2015-11-17 11:10:32

@rexino
das wird Dir bestimmt gelingen, Deine Bodenvase war viel komplizierter......
Viel Erfolg!
2015-11-17 11:12:04

gefällt mir gut, wenn ich nur eine Deku hätte ;-))
2015-11-17 13:53:01

sehr schöne arbeit
2015-11-17 19:03:24

Toll, werde es mal bei der Stärke mit der Laubsäge versuchen, Klasse
2015-11-17 19:07:23

Wundervolle Weihnachtsbäumchen und wirklich schöne Maserung ;o) 5D
2015-11-17 21:36:25

Du könntest ein Schälchen mit Duftöl füllen und ein Teelicht darunter stellen ;-)
2015-11-18 07:36:48

wunderschön geworden, tolle Holzmaserung, sehr feine Arbeit, 5 Daumen
2015-11-18 08:26:27

Eine ganz tolle Idee, das behalte ich mir mal für nächstes Jahr vor :o)
2015-11-18 11:00:31

Eine sehr schöne Variante. Gefällt mir sehr gut.
2015-11-18 11:27:32

Sieht sehr schick aus! Die Beschreibung deiner filigranen Arbeit ist mal wieder so anziehend, dass ich mich Cyberman nur anschließen kann! 5 Tannenzapfen!
2015-11-19 07:59:00

Danke, danke, danke, Euer Lob ist wie immer Freude und Ansporn für weitere Arbeiten.
2015-11-19 19:40:20

Sehr schöne Bäumchen! So kleine und feine Arbeiten würde ich nicht hinbekommen. Ein 25 x 25 mm Stern so perfekt ausgeschnitten aller Respekt!
2015-11-21 17:04:42

Die sind schön geworden, das Holz sieht auch super aus, das muss ich mir merken
2015-11-23 18:42:48

Super klasse Idee, Arbeit und Beschreibung!!!!!
2015-11-24 12:18:53

tolle Idee, toille Beschreibung, tolle Arbeit
2015-11-28 13:15:24

gefällt mir sehr gut! Schön beschrieben und fotografiert.
2015-12-10 20:57:46

tolle Arbeit, sehr gute Bauanleitung
2015-12-12 10:19:43

Sehr schön gemacht, gibt's echt nix zu meckern. Für Interessierte gibt es sehr ähnliche Vorlagen auf der Seite von Sue Mey. Dort einfach mal nach "Ornament Tree" suchen.
2015-12-23 10:13:57

Ich bewundere deine Arbeiten an der Säge, einfach nur Klasse
2016-05-17 02:07:25

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!