kalter Stahl wird heißer Stahl! Feldesse/Feldschmiede selbst gemacht!

NEXT
kalter Stahl wird heißer Stahl! Feldesse/Feldschmiede selbst gemacht!  Feldschmiede,Feldesse,Schlosserei,Amboss,Schmiede
2/2
PREV
Werkstatthelfer
von SimFritz
30.04.14 16:18
7149 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 100100,00 €

kalter Stahl wird heißer Stahl! Feldesse/Feldschmiede selbst gemacht!

Nach dem Ablegen eines Schmiede/Schlosser Kurses und dem Bau einer mobilen, etwas kleineren Feldesse bei, und mit Freunden wurde das Interesse immer größer eine "halbwegs" stationäre Esse bei mir in meiner Werkstatt zu errichten.

Nach langen Tüfteln und einigen gemachten Fehlern bei der ersten Esse und somit deren Verbesserungen stand schlussendlich ein Plan fest! (Learning by doing!)

Eine Esse die durchaus stationär in meiner Werkstatt bleibt aber wenn nötig auch mobil komplett im freien beziehungsweise zu Veranstaltungen mit Steinkohle betrieben werden kann!
 


Feldschmiede, Feldesse, Schlosserei, Amboss, Schmiede
4.7 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Herdplatte   Gusseisen  xxx 
Bremstrommel  Stahl  xxx 
Rohre  Stahl  xxx 
Formrohr  Stahl  20/20/2,5 Länge:2m 
Stahlband/Flacheisen  Stahl  40/5 Länge:3m 
Stahlband/Flacheisen  Stahl   100/6 Länge: 25cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Winkelschleifer
  • Akku-Schrauber
  • Bohrhammer
  • Schweissgerät

1 Arbeitsfläche und Glutbett

NEXT
Arbeitsfläche und Glutbett
1/2
PREV

Was brauchen wir für eine Esse?
Hitzebeständiges Material, da trifft es sich gut dass meine Oma einen neuen Küchenofen bekommen hat und somit die alte Gusseisene Herdplatte des alten Ofens einen neuen Besitzer suchte...
Jetzt noch Material für das zukünftige Glutbett -> nach kurzer Recherche und den Erfahrungen der ersten Esse was man da nehmen könnte stand es fest.
Eine alte noch nicht vollkommen vom Rost zerfressene Bremstrommel! Schnell zum Mechaniker des Vertrauens gottsei Dank gibts da einen im Freundeskreis, und schnell eine Bremstrommel gegen ein/zwei Bierchen getauscht! :) perfekt

Nun mussten die zwei Teile verschweißt werden, ist recht schwierig Gusseisen und die Trommel zu verschweißen (die Materialien wehren sich recht gut) aber mit etwas mehr Ampere und einer guten Böhler Elektrode ist auch dass möglich, vorher noch die Schweißnähte mit Fächerscheiben vorbereitet!

2 Glutbett fertigstellen

NEXT
Glutbett fertigstellen
1/2
PREV

Da die Bremstrommel ja sämtliche Bohrungen und Lächer aufweißt und mir da die Kohlen durchfallen würde, gehören die Dinger geschlossen!

Aus 6mm starken, gehärteten Maschinenstahl (normaler Baustahl tut's auch, jedoch sollte der noch eine spur stärker/dicker sein)  zwei Bahnen zuschneiden und auf der Unterseite verschweißen, danach die Uberstände trennen und Bohrungen anbringen diese auch senken um gleichmäßigen Luftzufluss vom Gebläse zu ermöglichen!

3 Luftzufuhr

NEXT
Luftzufuhr
1/2
PREV

Nachdem Arbeistfläche und Glutbett fertig waren gins an das "Rohrsystem" für die Luftzufuhr, keine Hexerei, aus Resten gefertigt!

Einfache Rohre auf Länge getrennt und miteinander verschweißt (Öffnung nicht vergessen), Sowie eine "Pyramide" gefertigt damit die Luft dann gleichmäßig auf das Bett und somit auf die Kohle auftrifft!

4 Elemente zusammenfügen

NEXT
Elemente zusammenfügen
1/2
PREV

Nun das Rohrsystem, die "Trichterpyramide" (nennen wirs so) zusammenfügen und das ganze mit der eigentlichen Esse, dem Glutbett verbinden!

Das senkrechte Rohr dient dazu dass Asche herunterfällt und über das waagrechte Rohr kommt die Luft mittels Gebläse, wenn man sich kein teures kaufen will -> entweder ein umgepolter Staubsauger oder ein Föhn reichen vollkommen aus!
 

5 Tisch

NEXT
Tisch
1/2
PREV

Nun brauchte ich einen Tisch wo das ganze in angenehmer Höhe Platz fand. Da die Herdplatte ganz schön heftig verzogen war vom Jahrelangen harten Kochbetrieb bei meiner Oma, fiel die wahl auf einen Art Rahmen aus Winkeleisen wo ich das ganze dann einfach hineinlege um somit den Verzug der Platte zu umgehen! Das ganze ist so schwer dass da nichts wackelt! ;)

Also Winkeleisen,Formrohre und Flacheisen gekauft und los gehts!
Dimensionen, Winkeleisen 40/40/5 , Formrohr 20/20/2,5 , Flacheisen 40/5

Dann alles zu einen anständigen Tischchen zusammengefügt, mit den Abschnitten der Formrohre noch Verstrebungen gebastelt und verschweißt und Fertig!

Das ganze noch formschön mit Hammerite, Hammerschlag Lack lackiert... 


 

6 Grande Finale

NEXT
Grande Finale
1/3
PREV

So nun nur noch die Platte samt Esse auf/in den Tisch legen! 

Mein Gebläse besteht eigentlich recht einfach aus einer alten "Kobold" Staubsaugerturbine, ausgebaut, umgepolt und das ganze in einen transportablen kasten verpackt nur noch einen Schlauch dran und samt Klemme am Luftrohr der Esse fixiert! Das ganze ist Stufenlos einstellbar und nach rund 30 stunden" bläßt"  dass Ding noch immer wie am ersten Tag ;)

Den Bau meines Dunstabzuges findet ihr im nächsten Projekt! ;)



  

18 Kommentare

zu „kalter Stahl wird heißer Stahl! Feldesse/Feldschmiede selbst gemacht! “

Das ist mal eine reife Leistung. Tolles Projekt und super dokumentiert. Ich wäre nie auf die Idee gekommen mir ein Feldesse selbst zu bauen. Ich als Schlosser weiß was für Temperaturen da auftreten, echt krass. Deswegen sage ich mal Hut ab, und klasse gemacht.
2014-04-30 17:44:35

Klasse geworden und gemacht .....
2014-04-30 17:48:30

Tolle Idee 5d
2014-04-30 18:29:44

Ja, schicke Esse! Und ein schicker Platz dafür! jetzt noch ein Paar Rundeisen als Aufnahme für Zangen, und Werkzeuge und feddich ist die Laube.

Einen Amboss hast Du auch schon wie ich sehe. Wieviel Kg hat der? 100? Amerikanisch Form? Kann man schlecht erkennen. Bin gespannt wies weiter geht...
2014-04-30 18:47:26

klasse gemacht, da kannst schon ordentlich was drauf "braten" :-))))
2014-04-30 19:24:03

danke jungs, schön solch positive kommentare zu lesen! wie gesagt meister ist noch keiner vom himmel gefallen alles kommt mit der übung und ich mit meinen 21 jahren geb hald mein bestes!

@sugrobi, der Amboss ist in steirische Form gehalten und geschmiedet, er ist stolze 112kg schwer! Ist eine lange Geschichte wie ich zu dem um 100€ gekommen bin ;) jap mittlerweile siehts schon recht nach Schmiede aus! die bilder sind vor gut einem Monat entstanden, gibt immer was zum verbessern/verschönern!

@fuffy1963, jop das ist echt krass was da für temperaturen auftreten, also weißglut ist leicht möglich (950-1050 GradC) aber die Bremstrommel und die Gusseisene Platte sowei sämtliche Schweißnähte halten, auch nach rund 30 stunden Betriebszeit einwandfrei!
2014-04-30 20:28:08

Das Projekt kann sich sehen lassen!! Ich habe selbst schon mal geschweißt und weiß was alleine das für eine Arbeit ist! Das ist ein Klasse Teil und sicher wirst du uns mit einigen Werkstücken in Zukunft erfreuen! Weiter so! Gruß Tobias
2014-04-30 21:00:59

Da brauchst Du in der Werkstatt keine Heizung mehr. Sehr gut beschrieben. 5D
2014-04-30 21:33:02

das kann doch nicht wahr sein, sich seine eigene Esse zu bauen........ aber ich bin schon auf Deine Werke gespannt
2014-04-30 22:16:33

Gute Arbeit, tolle Esse. 5 Daumen
2014-04-30 22:22:20

gefällt uns, interessant. Lohnt sich den so eine Schmiedefeuer.
2014-05-01 03:49:29

Tolles Projekt. Wieder mal was, was nicht aus Holz ist. Ich hätt nicht gedacht, dass man sich sowas selber bauen kann, eben wegen den Temperaturen. Häät ich unsereln alten Herd doch nicht wegschmeissen dürfen :-)
5D!
2014-05-01 10:35:50

klasse... gefällt mir richtig gut und ist auch nachbaubar. 5D
2014-05-01 11:18:04

Tolle Sache, der Aufbau gefällt mir. Jetzt müßte ich noch schweißen können... Aber ich kenne da jemanden, der jemanden kennt... ;-) 5D
2014-05-01 12:01:17

... ist ja klasse aus einer Bremstrommel. Da muß man(n) erst mal drauf kommen. Ich habe vor vielen Jahren ( war auch so um die 20) auch mit dem Schmiedehandwerk (Hobby) begonnen. Gibt "Muckis" und ist Schweißtreibend. Esse auch selbst gebaut, allerdings mit Gußteil für das direkte Feuer und auch Tisch mit Gebläse usw. Fest in der Werkstatt mit Abzugsanlage aber der Schwefelqualm (von der Schmiedekohle) war teilweise nicht zu ertragen. Da mußte durch. Hab vor ein paar Monaten viele Schmiedehämmer und Setzeisen verschrottet, selbst bei E... wollte keiner was bieten. Schade, das wäre was für Dich gewesen. Vielleicht find ich noch was.
2014-05-02 09:31:36

Super sache !! gut gebaut !!! ich möchte mir auch noch eine Schmiedeesse bauen ,, da ich mich demnächst auch mit dem Schmieden als Hooby befassen werde , ich werde auch eine Bremstrommel von einem 7,5 T LKW verbauen . Kann nur sagen das du das gut gemacht hast !!
2015-04-07 18:38:28

Gut geworden deine Esse.Würde ich auch gut gebrauchen.Aber wegen Platzmangel nicht durchführbar.5D für die tolle Arbeit
2016-11-27 08:15:08

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
12
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!