fertige Ausstellungsstücke der Zwischen-/Gesellenprüfung

NEXT
fertige Ausstellungsstücke der Zwischen-/Gesellenprüfung Arbeitsplatte
6/8
PREV
Dekoration und Wandgestaltung
von mel911
02.06.13 09:47
1234 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 00,00 €

Dies sind meine Arbeitsplatten die ich zum ablegen der Gesellenprüfung machen musste


3.9 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Freie Technik mit Lasur und Vergolden

Zu Beginn wurden das Kreuz und die Vierecke mittig in der Platte angezeichnet und abgeklebt da ich den Rest der Platte mit einem Putzgrund strich. Als dieser getrocknet war wurde er noch Weiß gestrichen um einen gleichmäßigen Untergrund für die Lasur zu haben. Dann wurde die Lasur gleichmäßig mit einem Pinsel aufgetragen. Als nächstes klebte ich die Vierecke neu ab und strich diese zweimal. Zum Schluss kam das vergolden an die Reihe. Dazu klebte ich das Kreuz ab und trug einen Klarlack auf. Diesen ließ ich sehr stark anziehen damit er nur noch leciht klebte. Dann legte ich das Blattgold ein.

2 Lackplatte

Bei der Lackplatte wurde als Grundlackierung ein 2K Autolack vorgeschrieben den ich in Weiß wählte. Aufgetragen wurde er mit einer Spritzpistole. Als er am nächsten Tag gehärtet war wurde eine Übertragungsfolie aufgezogen und das Kreuz und die Vierecke eingezeichnet. Die Vierecke wurden dann vorsichtig mit einem Skalpell ausgeschnitten und mit einem Wasserlack 2x gestrichen. Zum Schluss wurde noch das Kreuz mit einem Goldlack 2x gestrichen

3 Bearbeitung von Holz

Das Aussehen der Platte sollte einem Fensterladen und einen Fensterrahmen nachahmen. Der Fensterladen (rot) wurde roh bearbeitet. Dazu musste man den Lack als Grundierung verdünnen und mit dem Pinsel lackieren da eine Pinsellackierung vorgeschrieben war. Zum Deckanstrich wurde der LAck dann unverdünnt gestrichen.

Den Fensterrahmen mussten wir während der Vorbereitungsphase ganz dunkel lackieren, da es ein altes verwittertes Fenster darstellen sollte. Aufgabe war es das Fenster aufzuhellen. Dazu strich ich das Fenster mit einem hellen Lack (2x), und darauf wurde dann 2x eine Lasur gestrichen.

4 Wandaufbau Wärmedämmung

Zu Beginn strich ich einen Putzgrund um eine gute Haftbrücke für die Wärmedämmung zu haben. Als nächstes wurden dann die Dämmplatten mit einem Maß von 20x20 cm mit einem Baukleber im Versatz verklebt. Als nächstes wurden dann die Gewebewinkel gesetzt und eine Gewebspachtelung wurde aufgetragen. Als alles getrocknet war (nächster Tag) wurde dann noch der Oberputz aufgetragen und mit einem Reibebrett verrieben.

5 Flächengliederung

Zu Beginn strich ich die  Platte 2x mit Weiß. Danach wurde eine Übertragungsfolie aufgezogen. Die Maße mussten wir dann von einer kleinen Zeichnung auf die große Platte übertragen. Als dies geschehen war musste man nur noch Feld für Feld vorsichtig ausschneiden und 2x streichen. Ich habe es so gemacht das ich immer Farbe für Farbe aufgetragen habe.

18 Kommentare

zu „fertige Ausstellungsstücke der Zwischen-/Gesellenprüfung“

Das stimmt, dass es ein wenig ist mit der Beschreibung
2013-06-02 11:57:12

Wie schon bei deinem ersten Projekt nocheinmal:

Du kannst deine Projekte als Entwurf abspeichern und wenn es fertig ist online stellen. Die Aussage *wenn ich mal Zeit hab* gilt nicht ;)

Wenn du erst in paar Tagen oder noch später eine Anleitung nachreichst, liest das kein Mensch mehr, weil die Projekte sehr schnell nach hinten rutschen. Du bringst dich durch diese Vorgehensweise um sehr viele Punkte und Bewertungen.
2013-06-02 12:00:08

Das Aussehen der Platten ist sehr interessant. Aber dabei würde ich auch schon ein paar mehr Infos haben wollen. Tut mir leid, aber da gibts keine Bewertung. Das ist mir "etwas" zu wenig.
2013-06-02 12:13:11

So die Beschreibung ist fertig ;) ich hoffe man versteht wie die einzelnen Platten gemacht wurden
2013-06-02 12:42:25

Ja, das ist ja schon mal was.

Jetzt gibt es auch Bewertungen :)
4 D mal von mir
2013-06-02 13:03:26

Jetzt ists auf alle Fälle besser ;-)
2013-06-02 14:25:05

Klasse Geworden.....
2013-06-02 17:23:20

Die Arbeitsplatten sind für die Arbeit doch viel zu schade...
2013-06-02 23:42:31

Respekt vor der Arbeit und dem Aufwand. Dafür gibts auch Daumen.

Aber der tiefere Sinn erschließt sich mir dafür nicht wirklich. Zum darauf Arbeiten sind die doch mehr als zu schade. Oder werden das reine Ausstellungsstücke?
2013-06-03 11:23:57

Das sind reine Ausstellungsstücke ;)
2013-06-03 11:25:37

Sie Arbeit ist echt Klasse. Gefällt mir.
2013-06-03 14:26:04

Ganz interessant zu lesen, wie Du das bewerkstelligt hast
2013-06-04 16:38:24

Ich kann die Arbeitsgänge zum Teil nicht nachvollziehen und somit wäre für mich ein Nachbau nicht möglich. Wenn Du schreibst: "Die Folie wurde ausgeschnitten und anschließend 2 x gestrichen. Es wurde Farbe für Farbe aufgetragen." kann ich persönlich mit dieser Beschreibung nicht klar kommen. Was wurde 2 x gestrichen, die Folie, und was bitteschön ist eine Übertragungsfolie?
Sei mir bitte nicht böse, aber hier setzt Du bei Deiner Beschreibung einige Kenntnisse bei mir voraus, die ich leider nicht habe. Auch kann ich auf dem Bild nicht erkennen, wo denn ein Fensterrahmen und ein Fensterladen ist. Sorry, das Ergebnis mag zwar sehr schön sein, aber für mich ist dieses Projekt nur 2 Daumen wert.

Grüße von Pedder
2013-06-05 03:06:55

Gut gemacht 5d
2013-06-07 20:21:26

Sieht sehr küstlerisch aus, echt mal was anderes ;o)
2013-06-24 20:50:22

Mit gefällt das gut und du hast die Zwischenprüfung bestanden. Übertragungsfolie ist soweit ich noch erinnere: Aus Selbstklebefolie z.B. Dc-Fix wird ein Motiv geschnitten (geplottert) und das muß ja irgendwie übertragen werden. Dazu nimmt man Selbstklebende Klarsichtfolie, beklebt damit das Motiv. Beim Motiv (das ja jetzt an der Übertragungsfolie hängt) wird die Klebeschicht freigelegt und das Motiv wird auf Wand, Auto, Schaufensterscheibe.... Aufgeklebt. Festgerackelt und die Trägerfolie wird abgezogen. Jetzt hat man ein Motiv übertragen. So wird aber schon fast jede prof. Klebegestaltung (Wand-Tattoo) gemacht. Wäre natürlich toll mal sowas als Projekt mit Fotos zu sehen, hier hätte mel aber quasi seine ganze Zwischenprüfung fotografieren/filmen müssen und soweit ich weiss, ist das gem. Prüfungsordnung garnicht gestattet.
2013-06-28 00:08:07

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!