altes Problem mit neuem Lösungsansatz - oder - der erste Versuch mit Neodym

NEXT
altes Problem mit neuem Lösungsansatz - oder - der erste Versuch mit Neodym
1/3
PREV
Möbel
von Geronimo
04.03.13 23:16
1025 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 22,00 €

Die Blende unter unserem Küchenherd war ursprünglich mit einem doppelseitigem Klebeband befestigt. Irgendwann hielt es nicht mehr. Also versucht, es nochmal mit Klebeband zu befestigen. Keine Chance. Also als zweite Möglichkeit, es mit handelsüblichen Möbeltürmagneten. Ein kleiner Erfolg, aber richtig fest war es nicht. Wenn man dagegen kam, lag die Blende wieder unten.
Ein neuer Versuch. Letzte Woche im net Neodym-Magnete bestellt und jetzt kommt der Test.

3.8 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Demontage der alten Magnete

NEXT
Demontage der alten Magnete
1/4
PREV

Zuerst schraubte ich die alten Magnethalter ab.
Die Gegenplatte ließ ich an der Blende dran.

2 Bau der Halterung

NEXT
Bau der Halterung
1/10
PREV

Ich suchte in meiner Restekiste nach einem geeignetem Stück Holz. Hatte was gefunden. Mußte es nur noch ablängen und die Kanten brechen. Die Löcher angezeichnet, vorgekörnt, gebohrt und gesenkt.

3 Montage

NEXT
Montage
1/11
PREV

Zuerst suchte ich für meine Magnete und die Halter passende Schrauben. Ich schraubte die Magnete auf die Halterung.
Die Halterung an seinen Platz gehalten und vorgebohrt. Die langen Schrauben rein und fixiert.

und     es hält.

die Magnete haben einen Durchmesser von 13mm und eine Haltekraft von bis zu 3 kg

30 Kommentare

zu „altes Problem mit neuem Lösungsansatz - oder - der erste Versuch mit Neodym“

Haste schick gemacht !Sieht gut aus und hält ! 5 D
2013-03-05 02:29:51

Wie gut die Magnete sind wird sich noch zeigen. Dennoch super gemacht.
2013-03-05 06:45:33

gute Idee mit Magneten
2013-03-05 07:16:58

Guten Morgen Geronimo,
hast Du schon mal wieder mit dem Fuß dagegen getreten? Hoffe für Dich und drücke ganz fest die Daumen, dass die Blende endlich geschlossen bleibt. Ist aber auch ärgerlich, was die Küchenhersteller, diese Stümper, uns als Kunden alles andrehen. Wer schließt schon eine Blende mit Klebeband zu.
Hast das Problem sehr gut gelöst und es zeigt mir wieder einmal, Du bist ein Meister Deines Faches. 5 Daumen von mir.

LG Pedder
2013-03-05 07:18:28

Diese Magnete haben schon gewaltig Power! gute Idee und sauber umgesetzt.
Wo sind alle deine Schrauben hin? am Magneten ? LOL
2013-03-05 07:35:30

Gute Lösung .....
2013-03-05 08:08:45

mit den neos bist du garantiert auf der sicheren seite. dürften auch nicht leicht abgehen wenn du mal hinter die blende willst (warum auch immer)
2013-03-05 08:53:05

Sehr schön gemacht.
2013-03-05 09:27:44

Tolle Lösung! Ich würde aus eigener Erfahrung behaupten das du mit den Neodymmagneten auf der sicheren Seite bist. Die halten was sie versprechen ;)
2013-03-05 09:39:34

die kleinen Dinger halten ordentlich. Tolle Lösung
2013-03-05 10:53:10

Reife Leistung, ich benutzte auch wenn es um Magnete die Neodym Magnete. Also, wenn das nicht Hilft müsstest die Klappe Festnageln. :)))
2013-03-05 11:08:03

Die Idee ist sehr gut. Ich werde mal schauen, ob ich das für die Blenden an den Schränken umsetzen kann. Die Klemmhalterungen sind nicht mehr die gut.
2013-03-05 12:06:23

da hängen 5D am Neodym für Dich....Toll gemacht
2013-03-05 16:02:37

Danke für Eurer netten Kommentare und Daumen
@ Pedder - die, die Küche aufgestellt haben, haben noch ganz anderen Pfusch gemacht. Lüftungsgitter überm Kühlschrank. Aber so eingebaut, das keine Luft durchkommt.
@ all - es kommt noch ein Projekt mit bischen größeren Magneten
2013-03-05 17:29:10

gute arbeit,die magnete kannte ich noch nicht aber jetzt
2013-03-05 19:25:54

Gute Idee, werd ich mir merken.
2013-03-05 21:32:38

Gut ut gut, und schön simpel die Lösung
2013-03-05 21:41:27

Problem, Problem erkannt, Lösungen gesucht, Lösungen gefunden, die beste Lösung (nach den ersten Versuchen) umgesetzt ;-)
Ich bin ja mal auf das andere Projekt mit den "Mörder"-Magneten gespannt ;-)
2013-03-06 20:54:12

Coole Idee mit den Neodym-Magneten...
2013-03-06 22:17:35

Die Idee ist nicht schlecht.
2013-03-07 19:52:57

die Idee ist gut, muß man sich merken
2013-03-09 18:20:03

Sehr gute idee
2013-03-12 08:06:44

Gewusst wie, diese kleinen Dinger halten unglaublich, da gibt es ja den Hinweis, man sollte bei stärkeren Magneten auf die Finger aufpassen, die klutschen zusammen, da kann auch mal der Finger blau werden.

ein gute Lösung
2013-03-23 20:51:51

Es gint immer eine Lösung... du hast sie gefunden... 5 D
2013-03-29 12:24:58

Klasse Lösung 5d
2014-02-27 12:54:11

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!