Zyklonabscheider / Werkstattsauger

NEXT
Zyklonabscheider / Werkstattsauger Staubsauger,Zyklonabscheider,Werkstattsauger,Kärcher,Zyklon,WD 3500 P
1/3
PREV
Technik
von Mopsente
28.12.12 09:48
23306 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Da mein Werkstattsauger von Kärcher ständig mit einem verstopften Filter zu kämpfen hat, wenn es um das Absaugen von Sägespänen geht, musste ein Zyklonabscheider her. Die Projekte von Bonsaijogi und Holzopa habe ich dazu als Vorlage genutzt, wobei mein Abscheider dem von Holzopa sehr ähnlich ist.

Wer die beiden vergleicht, wird aber den ein oder anderen Unterschied sehen. Ich habe zum Großteil Restmaterialien verwendet. Der Preis ist einfach nur ein Schätzwert...

Da das Gerät nun schon gut zwei Monate in Dienst ist und bisher alles gefressen hat, was ich ihm vorgelegt habe (auch feiner Schutt ist kein Problem) will ich den hässlichen Trümmer in meiner Werkstatt nicht mehr missen. Nachbauen ist absolut zu empfehlen!


StaubsaugerZyklonabscheider, Werkstattsauger, Kärcher, Zyklon, WD 3500 P
4.7 5 40

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Brettchen  Holz  nach Bedarf 
Tonne/Fass m. dichtschl. Deckel  Kunststoff  nach Bedarf (hier 60l) 
Schrauben  ---  --- 
HT-Winkel  Kunststoff  40er 
HT-Rohr  Kunststoff  40er 
HT-Rohr  Kunststoff  50er 
HT-Rohr (Reduzierstück)  Kunststoff  50er > 40er 
Gewindestange  Metall  M8 
Unterlegscheiben  Metall  M8 
Feder  Metall  nach Bedarf 
Flügelmutter  Metall  M8 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Lochsäge
  • Metallsäge

1 Der Deckel

NEXT
Deckel oben
2/3 Deckel oben
PREV

Die Absaugung erfolgt durch den Deckel. Dazu habe ich mit der Lochsäge ein 40er Loch gebohrt. Ein ebenso großes Loch habe ich in zwei quadratische Holzbrettchen gebohrt, welche dem Ansaugstutzen später etwas mehr Halt geben sollen.

Als Ansaugstutzen habe ich ein 40er HT-Rohr verwendet. Wer, genau wie ich, einen Kärcher WD 3500 Nass-/Trockensauger sein Eigen nennt, darf sich freuen. Das Ansaugrohr passt exakt in ein 40er HT-Rohr. Steckt man das Rohr bis zur Riffelung ins HT, hält die HT-Dichtung das Schlauchende bombenfest und dichtet es ab.

Die beiden Brettchen habe ich von oben mit Spax-Schrauben fixiert und alle evtl. Luftaustrittsstellen mit Montagekleber bzw. Acryl versiegelt.

2 Das Fass

NEXT
Das Fass
1/2
PREV

In die Schulter des 60l-Fasses habe ich mit der 40er Lochsäge ein Loch gebohrt. Danach wirds fummelig. Denn das HT-Winkelstück verfügt über eine kleine Nut, die genau der Wandstärke eines solchen Fasses entspricht. Mit etwas Glück und Gewalt rastet die Wand des Fasses bündig in der Nut ein. Hier ist kein Nacharbeiten mehr notwendig. Das Ganze ist absolut dicht und wackelt nicht. Wer mag, kann den Übergang nochmals mit Acryl abdichten - tut aber nicht Not.

3 Der Saugschlauch

Der Saugschlauch
1/1

Da auf unserem Dachboden ein alter Hoover sein Dasein fristet, habe ich diesen kurzerhand ausgeschlachtet und mir seinen Saugschlauch zu Nutzen gemacht. Praktischer Weise hat das eine Ende des Schlauches einen Außendurchmesser von 40mm, was dazu führt, dass man ihn direkt in das HT-Winkelstück pressen kann. Die Dichtlippen des HT-Rohres halten ihn bombenfest und dichten ihn ab - also Plug-and-Play!

Komisch nur, dass das Andere Ende des Schlauches einen Außendurchmesser von knapp 45mm hat. Somit musste ich hier zunächst ein 50er HT-Rohr als Griffstück nehmen, welches ich mit mehreren Lagen Panzerband am Schlauch fixiert habe.

Zunächst hatte ich den Sauger ohne das Reduktionsstück betrieben. Das führte dann aber dazu, dass ab und zu Dinge angesaugt wurden, die größer waren, als der Schlauch am anderen Ende. Das Reduktionsstück hat nun zwei Vorteile. Zum einen löst es das o. g. Problem. Zum anderen erhöht der geringere Durchmesser nochmals die Saugleistung, wenn auch nur geringfügig.

4 Das Sicherheitsventil

NEXT
Der Versuchsaufbau
3/7 Der Versuchsaufbau
PREV

Da ich, wie einige andere Zyklonbauer mit dem Problem zu kämpfen hatte, dass die Tonne "zerknittert", wenn sich der Sauger irgendwo festsaugt, habe ich einen Thread eröffnet, der auch eine Lösung zu Tage brachte - Das Unterdruck-Sicherheits-Ventil!

Tipp: Wer sich fragt, wie er die Beulen aus dem Fass bekommt - ein Wagenheber wirkt Wunder (s. Bild)

Dazu habe ich zunächst eine Gewindestange genommen und aus einigen Muttern, Unterlegscheiben und einer Feder das Ventil "konzipiert". Nachdem ich mich von der grundsätzlichen Funktion überzeugt hatte, ging es ans einbauen.

Dazu habe ich ein 13er Loch in die Fassschulter gebohrt. Hierdurch wurde die Gewindestange mit dem gezeigten Aufbau geschoben. Die U-Scheibe, die gegen die Wand presst, habe ich noch mit einem Stück Moosgummi als Dichtung bestückt. Von Außen wird das Ganze mit einer Flügelmutter gekontert. Damit aber ausreichend Luft im Notfall nachströmen kann, musste noch ein Abstandshalter her. Dazu habe ich einen Kunststoffring, den ich in der Werkstatt gefunden habe in der Mitte aufgebohrt (13 Durchm.) und die seiten mit einem 6er Holzbohrer perforiert. Hierdurch wird nun sichergestellt, dass die Flügelmutter Abstand zum Loch in der Fasswand hat und genug Luft nachströmen kann. Mit der Flügelmutter lässt sich dann auch der Ansprechdruck des Ventils einstellen. Es empfiehlt sich hier eine Mittelstarke Feder zu verwenden.

53 Kommentare

zu „Zyklonabscheider / Werkstattsauger“

Sehr geiles Teil und gut nachvollziehbar beschrieben!!!
5D gibts sobald ich am Pc bin.
2012-12-28 09:58:41

geht doch!!!...:D
Klasse gemacht und Problem gelöst. 5D
2012-12-28 09:59:06

Wie darf ich mir als Zyklonlaie das Procedere vorstellen?
Der Saugschlauch eines Staubsauger wird mit einer Tonne verbunden und dann???
Daniel eher ratlos
2012-12-28 10:09:54

Oh, sorry! Da das Thema hier schon so oft besprochen wurde, habe ich das "vorausgesetzt". Aber nochmal kurz erklärt. Der Staubsauger erzeugt über den Ansaugstutzen einen Unterdruck im Fass, der über die zweite Saugöffnung an Fassseite weitergegeben wird. Dadurch kann man quasi mit dem (grauen) Schlauch den Schmutz aufsaugen. Dieser fällt (mit "Schwung") in das Fass. Der Sauger am oberen Ende ist aber nicht so kräftig um den groben Schmutz vom Boden des Fasses nach oben zu saugen und zieht somit nur saubere Luft. Der Schmutzbehälter (und somit der Filter) des Saugers bleiben quasi immer leer. Der Dreck sammelt sich im Fass. Ansonsten schau mal in Jogis Projekt: Der hat sogar ein Bild gemalt ;-)
2012-12-28 10:13:21

gut gemacht,
das Sicherheitsventil hatte ich bei mir damals nicht eingeplant
2012-12-28 11:56:08

Nun, wenn du keine Probleme mit einer zerknautschten Tonne hast bzw. deine Tonne stabil genug ist, braucht's das ja auch nicht.
2012-12-28 12:02:47

super geworden . Die Hauptsache ist das es funktioniert.
2012-12-28 12:14:31

Ich galube das Ausssehen ist bei dem Projekt zweitrangig. Es geht darum, dass es super funktioniert.
2012-12-28 13:11:36

"Oh, sorry! Da das Thema hier schon so oft besprochen wurde, habe ich das "vorausgesetzt". Aber nochmal kurz erklärt. Der Staubsauger erzeugt über den Ansaugstutzen einen Unterdruck im Fass, der über die zweite Saugöffnung an Fassseite weitergegeben wird. Dadurch kann man quasi mit dem (grauen) Schlauch "
Nun bin ich doch blond, wozu eine zweite Saugöffnung???
Daniel ratlos * grins *

2012-12-28 13:21:41

@daniel
durch eine öffnung wird der schmutz vom werkzeug (säge, fräse ...) in die tonne gesaugt. damit in der tonne ein unterdruck entsteht der den schmutz einsaugen kann wird an einer zweiten öffnung (im deckel) ein staubsauger angeschlossen.

@mopsente
sehr schön gemacht
2012-12-28 14:13:59

Um jetzt alle zu verwirren: Von der Bauart (und den gegebenen Mitteln) her ist mein Sauger dem Zyklon sehr ähnlich. Durch das geknickte Rohr wird der "Staub" seitlich an die Behälterwand geblasen. Aber ein wirklicher Wirbel, wie bei einem echten Zyklon-Sauger (z. B. einem Dyson) entsteht hier natürlich nicht.

Das wichtigste aber: Er saugt & der Staubsauger macht nicht schlapp!
2012-12-28 15:36:41

Super gelöst, genial das Ventil, 5D dafür
2012-12-28 15:47:16

Klasse gemacht eine überlegung wert .....
2012-12-28 16:48:44

Die Zyklon-Sauger / Abscheider find ich vom Prinzip her schon klasse ! Mich nerven die Kosten für konventionelle Müllbeutel im normalen Staubsauger auch...!

Viele Ideen / Projekte hierzu hab ich ich schon hier mit Interesse verfolgt, manche Lösungen und Anregungen hab ich auch schon mal "gegoogelt"

Das Problem sind die die beiden Tonnen / Gefäße / Geräte...

Einmal der Staubsauger als solcher, dazu die Tonne / das Gefäß, wo der Abfall rein soll. Da hätte ich ja in meiner ohnehin schon beengten Werkstatt gar kein Platz mehr zum laufen.

Weiter die Überlegung : bei Sägespäne, Grobschmutz etc. mögen ja die Zyklon-Abscheider funktionieren, aber wie sieht es mit Schleifstaub aus ?

Ich denke mal, da sind Grenzen gesetzt ! ... Korrigiert mich, wenn ich falsch liege !

Ich würde mir echt was einfallen lassen, dem Platz-Problem entgegen zu treten, wenn ich die Perspektive hätte, damit mit dem Feinstaub klar zu kommen...
2012-12-28 18:40:16

Klasse geworden und spitze beschrieben, meine Hand voll bekommst Du
2012-12-28 20:33:53

Großartig. Danke das ich an meine Dauerbaustelle erinnert wurde.
2012-12-28 20:36:30

Super gemacht, vorallem das Sicherheitsventil 5D
2012-12-28 21:17:36

Sehr gute Lösung!
Werd ich drauf zurückkommen wenn ich auf meiner Liste beim Zyklonabscheider angekommen bin.
2012-12-29 00:28:17

Hier
http://www.youtube.com/watch?v=jG_XF-57l8I
und hier
http://www.youtube.com/watch?v=-PzRurCNX NY
wird das Prinzip eines Zyklone-Abscheiders demonstriert.
wenn man einen Metallbehälter nimmt, gibt es keine elektrostatische Aufladung und kein zerknittern. Meiner Funktioniert tadellos. Demnächst werde ich im Staubsauger-Ansaugeingang einen Filter installieren, um zu sehen, wie es mit dem Feinstaub aussieht.
5 Daumen
2012-12-29 09:01:07

ein praktisches Teil, wäre aber bei mir ein Platzproblem
2012-12-29 10:05:53

Daniel hat nun begriffen wie das Teil funktioniert.
Staubsauger dran auf einer Seite und den Saugschlauch auf die Andere.

Dazwischen fällt das Glump wirbelnd in die Tonne.
Eine Frage noch, braucht im Heimwerkerleistungsbereich so etwas???
Als im Sommer die Zaunlatten schliff, immer so 16 - 20 /Tag, war schon einiges an Holzmehl entstanden.
Gruß vom Daniel
2012-12-29 16:25:49

Also ein Bravo fürs Herstellen. Dein 1. Videolink funzt bei mir nicht.
hier mal ein Denkanstoß zum upgrade und zur Staubberuhigung (Thien Dust Separator)
http://youtu.be/3QCAOwSqrko

immer weiter testen und bauen *gr*
2012-12-29 18:26:24

Klasse!!! Den nehme ich auch gleich ;-) würd auch farblich super bei mir in die Werkstatt passen. Die Idee mit dem Ventil finde ich echt hammer.
2012-12-29 19:51:44

So ein Zyklon (oder was auch immer) ist schon eine praktische Sache.
2012-12-30 01:19:42

Die Lösung mit dem Unterdruck-Sicherheitsventil finde ich geradezu genial ...
2012-12-30 16:48:49

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, funktioniert das genauso wie bei den Aschesaugern, die man kaufen kann. Auf jeden fall eine gute Idee
2012-12-30 22:33:45

echt gute idee gibt es aber bei kärcher auch zu kaufen
2013-01-01 15:41:48

Schöne Lösung und gut beschrieben
2013-01-02 11:58:07

schön beschrieben und gebaut
2013-01-02 22:41:23

Sehr schön geworden.
Besonders schön und sehr gut durchdacht finde ich die Lösung mit dem Unterdrucksicherheitsventil.
Leider fehlt mir hier jedoch die Trennung zwischen Luft und Schmutz, mittels eines Trichters oder eines Kegels.
2013-01-04 11:00:54

Super gemacht, besonders das Unterdruckventil. Sehr gut Beschreibung uns super zum nachbauen.
2013-01-04 20:24:08

Schön gemacht, sowas werd ich mir auch bauen....
2013-01-04 20:25:17

Habe mir heute noch einen original Kärcher Ersatzschlauch geholt. Der ersetzt jetzt den grauen Schlauch mit dem HT-Rohr bei Bedarf. Denn der Kärcher-Rüssel passt auch auf die Absaugstutzen von Oberfräse und Handkreissäge. Außerdem ist er mit 3,5m deutlich länger als das Reststück vom Hoover. Kostenpunkt: 29,-€
2013-01-04 22:55:03

Ein tolles Projekt und sehr gut beschrieben. Informativ sind auch die Kommentare anderer Mitglieder sowie die dadurch entstandene Diskussion. Durch den langen Schlauch lässt sich ja auch vielleicht ein Platzproblem in der Werkstatt beseitigen. Die Behälter außerhalb der Werkstatt aufstellen und den langen Schlauch durch eine Wandöffnung führen. Ein- und Ausschalter am Sauger durch Funksteckdose bedienen. Kannst Du mir sagen, wie lang der Saugschlauch sein darf?

Bekommst natürlich 5 Daumen von mir.
2013-01-16 04:29:28

Staubsauger außerhalb der Werkstatt geht leider nicht. Aber der lange Schlauch macht das Ganze recht unproblematisch. Zwischen Sauger und Tonne sind's 3,5m. Der gleiche Schlauch (Original Ersatzteil) ist mittlerweile dann nochmal als Saugschlauch an das Fass angeschlossen. Auf den Bildern ist ja noch der 1,5m lange graue Schlauch zu sehen. Aber der ist etwas zu kurz für meine Zwecke und das Griffstück erwies sich als ungeeignet zur direkten Absaugung am Gerät.
2013-01-16 06:15:53

Werde es mir Nachbauen finde die Idee super =)
2013-02-10 20:47:15

Absolut gute Lösung - haut echt um die einfache Lösung mit dem Ventil - Klasse - Danke!
Wenn ich da ein 100 Liter Metallfaß verwende - funktioniert dann das genauso?
2013-06-10 09:46:12

Danke für das viele tolle Feedback. Ich denke, wenn du ein Metallfass verwendest, kannst du dir das Ventil vielleicht sogar sparen. Metallfässer haben meist zwei umlaufende Falzen, die zur Verstärkung der Struktur vorgesehen sind. Ich glaube kaum, dass du ein solches Fass mit dem Staubsauger "zerknittern" wirst. Aber wie immer: "Versuch macht klug!"
2013-06-10 14:19:32

echt sehr gut gemacht!
2013-12-03 00:46:13

Super gemacht Toll
2013-12-15 21:58:03

Klasse 5d
2013-12-27 11:04:56

Super Idee und Ausführung. Ob nun Zyklon oder Taifun. :-) die Idee ist geil.

5 Sauger von mir
2014-01-12 17:29:14

Da werd ich mich gleich mal dran machen!

Wo bekommt man am besten so ein Fass her für schmales Geld?
2014-12-21 20:36:49

Ich würde mal bei eBay Kleinanzeigen schauen. Da gibt's meist was passendes.
2014-12-21 20:41:40

Vielen Dank für die Anleitung - ich habe das Teil genau so nachgebaut und es funktioniert einwandfrei. Ich weiß nicht, ob es schon genannt wurde: ich habe mir für etwa 13 Euro einen Universal Staubsaugerschlauch zugelegt; dieser ist bis 7m ausziehbar und hat zwei konisch zulaufende Enden. Durch die Dichtungen der verwendeten Rohre hält es bei mir fest, auch wenn ich den Schlauch nur einstecke. Zudem habe ich kein Ventil einbauen müssen, da meine Konstruktion mangels zusätzlicher Abdichtung und der kleinen systemimmanenten Undichtigkeit des 7m-Schlauches immer ein bisschen Luft zieht und selbst bei Verstopfen des Schlauchs kein problematischer Unterdruck entsteht. Und 5D gibts natürlich auch!
2014-12-28 13:04:36

Die Idee mit den Sicherheitsventil find ich ja auch super. Muss man erstmal drauf kommen. Werde ich mir auch mal einen bauen, weil ich mit den Aschesauger nicht zufrieden bin.
2015-01-27 19:38:56

Das werde ich mir merken und auch mal basteln. Die "Schreinerei" ist halt noch im Aufbau. Die Idee mit dem Sicherheitsventil ist schlicht genial!
2015-10-30 22:14:31

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!