Zinkenfräsgerät Oberfräse,Fingerzinken,Schwalbenschwanz,Zinkenfräse
1/1
Holz
von NetzerMcFly
13.02.16 22:58
2125 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 200200,00 €

Da ich schon immer auf ein Zinkenfräsgerät scharf war, mir aber bei den hochwertigen Modellen die Preise zu heftig waren, dachte ich mir, ich nutze lediglich die originalen Frässchablonen und baue mir das Grundgerät selbst. In diesem Fall handelt es sich um die Schablonen eines Markenherstellers, welche ich mir zu aller erst besorgt habe. Der Preis pro Schablone liegt bei ca. 70 Euro, die passenden Kopierringe liegen diesen bei.
Das Material für das Grundgerät hatte ich bereits herumliegen und musste es nicht kaufen. Insgesamt hielten sich die Kosten in Grenzen und wenn man bedenkt, dass das Grundgerät schon mal mit ca. 400 Euro zu Buche schlägt, hat es sich auch gelohnt.


Oberfräse, Fingerzinken, Schwalbenschwanz, Zinkenfräse
5.0 5 38

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Boschprofil  Alu  40x80x900 
Boschprofil   Alu   35x35x90 
Vierkantrohr  Stahl  25x25x800 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Winkelschleifer
  • Hammer
  • Schraubendreher

1 1. Vorbereitung

NEXT
1. Vorbereitung
1/11
PREV

Zunächst schnitt ich mir das Material für das Grundgerät zu. Dafür verwendete ich Bosch-Profil 80x40mm (900lang) und Verkannt-Stahlrohr 25x25mm (800lang) sowie diverse kleinere Teile.
Aus 35x35mm Profil (90lang) wurden die Aufrechten für die Schablonenhalter.
Die Schablonenhalter werden später so angebracht, dass sie in den Aufrechten hoch und runter geschoben werden können.
Vier Rändelschrauben dienen später als verstellbare Anschläge für die Werkstücke.

2 2. Zusammenbau

NEXT
2. Zusammenbau
1/12
PREV

Die zugeschnittenen Bosch-Profile werden mit den dazugehörigen Nutensteinen und (am Kopf abgedrehten, damit sie ins Profil passen) Inbusschrauben miteinander verbunden. Gleichzeitig werden schon die Anschläge (Rändelschrauben) eingesetzt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Fläche der zusammengesetzten Teile in ihrer Gesamtheit plan ist.
Im nächsten Schritt werden die aufrechten Profile angeschraubt und die entsprechenden Schablonenhalter eingesetzt. Die Halter können später an jeder Position mit Exzenterhebeln (ca. 14-15 Euro/Paar) fixiert werden. Die genauen Maße der Schablonenhalter kann man nur durch mehrfaches Probieren mit der original Frässchablone ermitteln, das kann schon mal ein bisschen dauern.
An die Vierkantrohre, welche als Klemmbalken dienen, werden Kunststoffstreifen aufgeklebt um später das Material zu schonen. Die Klemmbalken werden mit großen Knaufschrauben befestigt, welche man im Bosch Ersatzteil-Shop bekommt.
Abschließend werden noch diverse Schutzkappen auf alle Profile gepresst, an einigen davon habe ich das entsprechende Nut-Profil ausgeschnitten, damit man später das Zinkenfräsgerät an der Tischoberfläche oder an den Böcken mit speziellen Schraubzwingen (für Führungsschienen) befestigen kann.

3 3. Adapter für die Oberfräse

NEXT
3. Adapter für die Oberfräse
1/9
PREV

Da meine Oberfräse nicht zur Produktpalette des Herstellers der Frässchablonen gehört, passt der mitgelieferte Kopierring nicht wirklich.
Von daher muss ein Adapter her, welcher mein Gerät dafür fit macht. Dieser ist aus 8mm Siebdruckplatte und zur Befestigung wurden 2 Rampa-Gewindemuffen M4 eingelassen.
Der Adapter wurde mit einem (zur Oberfräse gehörenden) Kopierring verbunden und am Gerät verschraubt. Dabei ist ein Zentrierdorn sehr hilfreich um alles schön mittig hinzubekommen.
Danach wird der zur Schablone gehörende Kopierring befestigt.

4 4. Praxis

NEXT
4. Praxis
1/9
PREV

Nach einigen Probefräsungen (Schwalbenschwanz,verdeckt und 10mm Fingerzinken) hatte ich irgendwann den Dreh raus und konnte mein erstes Projekt starten und, wer hätte es geahnt, es wurde eine Kiste für das Zinkenfräsgerät. Ich nutzte dafür einen 10mm Spiralnutfräser, Material war Birke Multiplex.

36 Kommentare

zu „Zinkenfräsgerät“

ein erstklassiges Projekt super gebaut und auch eine sehr gut Bauanleitung
von mir Daumen hoch
2016-02-13 23:37:57

Das ist profimässig ausgeführt und gebaut 5D
2016-02-14 00:06:59

Wow, das ist mal eine Glanzleistung. Ich weiß gar nicht, was ich mehr schätzen soll., Das Zinkengerät oder der grandiose Kasten. Für mich ist das ein Hammerprojekt
2016-02-14 00:33:37

Zinkenfräsen steht auch schon lange auf meiner Wunschliste.
Die Box schaut supergut aus, erstklassiges Projekt!
2016-02-14 06:47:11

Wirklich schön :)
2016-02-14 07:43:57

Ein klasse Projekt, obwohl eigentlich sind es ja zwei Projekte. Gute Beschreibung und Fotos.
2016-02-14 07:53:02

Alle Achtung, steht dem Original in nichts nach.
2016-02-14 08:03:21

REspekt reife Leistung!
5 Zinken von mir
2016-02-14 08:28:03

Super! Ich habe Profile in Masse und ein Gerät herumliegen. Das baue ich direkt nach. Mir war das Gerät immer zu aufwendig und auf der Werkbank hatte ich bei längeren Werkstücken zu wenig Tiefe. Aber so ist es transportabel und variabel zu befestigen, echt super. Muss das gleich mal checken ...
2016-02-14 09:18:26

Einfach zu verstehen gut nachzubauen 5D
2016-02-14 11:01:44

tolles Projekt.
2016-02-14 12:58:49

Ich bin begeistert. Diese Profile sieht man öfter mal herumliegen - aber jetzt werde ich sie mit anderen Augen sehen ...
Genau das gefällt mir hier . Man trifft immer wieder auf Ideen, auf die man auch selbst hätte kommen können . Das ist unser Forun hier .
Fünf Daumen für das tolle Projekt und die tolle Beschreibung .
2016-02-14 15:39:00

Super Arbeit!
2016-02-14 16:27:13

Super gemacht und beschrieben. Gefällt mir sehr. Fast noch schöner als das Gerät finde ich die Aufbewahrungskiste.
2016-02-14 16:28:43

Das ist großartig. 5 Daumen von mir.
Ich suche nur noch jemanden, der mir so etwas macht. Ich habe momentan keine Zeit dafür.

2016-02-14 16:31:20

Klasse Arbeit und ich kenne viele Heimwerker, deren Herz day Projekt höher schlagen lässt
2016-02-14 16:33:50

Toll geworden 5d
2016-02-14 16:34:44

Einfach nur Klasse, werd mal versuchen:O((
2016-02-14 17:34:13

Klasse Projekt!
2016-02-14 18:09:39

Klasse gemacht, sieht voll Profimäßig aus.
2016-02-14 18:38:34

Da finden sich bestimmt einige welche dieses Projekt nachbauen werden.
2016-02-14 19:37:03

Hast du schon sauber gemacht! 5 Daumen
2016-02-14 19:40:05

Toll gemacht und prima beschrieben.
Ich glaube aber das sich der (wirtschaftliche) Nachbau nur lohnt, wenn man (wie du) die Profile noch rumliegen hat.
Wenn alles Material gekauft werden muß, kann man vermutlich auch das fertige Gerät erwerben, und sofort mit der tollen Kiste anfangen.

Aber auch hier ist ja der Weg das Ziel. Großes Lob.

Gruß Jürgen
2016-02-14 22:23:09

Der Zinker hat wieder zugeschlagen! Sehr schön bebildert und informativ geschrieben! Lesezeichen ist gesetzt, auch wenn ich das nie nachbauen kann!
2016-02-15 07:22:54

Klasse gemacht!
5D von mir
2016-02-15 16:05:58

Vielen Dank für Eure netten Kommentare, hört (liest) man immer wieder gern!
2016-02-15 19:38:58

Alle Achtung, 5 Dauemn hoch!
2016-02-16 02:05:21

Ein 2in1-Projekt... Klasse Beschreibung und sehr ansprechendes Ergebnis! Wo gibt es die Profile? 5D
2016-02-16 13:33:58

Super gemacht, auch dass die Kiste gleich so toll geworden ist war ein gelungener Test. 5D
2016-02-16 20:59:05

Klasse gemacht . Prima Anleitung.
2016-02-17 16:24:52

Super gemacht und viel Geld gespart! Saubere Arbeit!
2016-02-17 18:38:25

Auch wenn mir auch nach dem Lesen der Beschreibung überhaupt nicht klar ist wie das Grundgerät entstanden ist - klasse! Respekt! Hut ab.
2016-02-19 07:29:44

Wirklich professionell, alle Achtung.
2016-02-20 00:15:22

Das sieht richtig professionell aus.
2016-03-04 21:49:19

Dieses Hammer-Projekt ist mir irgendwie durchgerutscht.
Sehr gute Umsetzung und Beschreibung. 5D plus Stimme
2016-03-08 11:14:27

einfach toll
2016-11-25 22:07:47

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!