Wohnwagenausbau Teil 2, Wandtäfelung

NEXT
Wohnwagenausbau Teil 2, Wandtäfelung
1/2
PREV
Holz
Dekoration und Wandgestaltung
von Shadowchaser
14.05.13 20:35
2636 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 250250,00 €

Ausbau des Wohnwagens, Verschönerung des Innenraums mit Holztäfelung

4.1 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
115  Profilholz Nut und Feder  Holz   
400  Krallen  Metall   
xxx  Nägel    Standard für Profilkrallen 
xxx  Schrauben    40mm lang 
20  UK-Leisten  Holz  24x48mm 2m lang 

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber
  • Hammer
  • optional 'Nagelhilfe'
  • Holzfeile (Raspel)
  • Winkel- und Neigungsmesser
  • Cuttermesser für Dämmung

1 Täfelung Wohnwagen "Zimmer 1"

NEXT
Täfelung Wohnwagen "Zimmer 1"
1/9
PREV

1. Einkauf

  • Höhe der zu täfelnden Wände ca. 1,8m
  • Baumarkt Standardlänge Profilholz (PH) 2 und 2,5m -> Quadratmeter nicht anwendbar,
   also umlaufende Meter / sichtbare Profilfläche
   (in meinem Fall waren es 10m / 88mm ca. 114 PH) + Profilkrallen ca. 400
  • Holz für Unterkonstruktion(UK) "Standardleisten" 24x48x2m (nehm ick eigentlich immer) ca. 20 Stück       
   gekauft
  • TIPP: ruhig mehrere Baumärkte abklappern, da der qm-Preis alleine bei den    
           Profilbrettern zwischen 4,80 und 9,40 € varriierte
  • TIPP2: unbedingt frische geeignete Stichsägeblätter kaufen ;-)

2. Bau der Unterkonstruktion (UK)
  • Anbringen der UK-Anfangsleiste
  • UK umlaufend waagerecht anbringen (Innenfenster bleibt verdeckt bestehen da
   Aufwand es rauszureißen zu groß und um Stabilität des Wohnwagens zu behalten),
   dabei beachten das in den Ecken jeweils eine Leiste senkrecht als Abschluß dient.
  • Außenwände mit Dämmung bedeckt um einen zusätzlichen Wärmeschutz zu erreichen
  • UK um das Fenster herum als "Nagerschutz"

3. Anbringen des Profilholzes (PH)
  • UK-Leiste als Standardmaß zusägen (Hilfsleiste)
  • 1. PH anbringen mit Anfangskrallen oder optional dünne feine Nägel
  • 1. Wand täfeln und pro PH die Krallen setzen
  • letztes Brett ungekürzt bis in die Eckeeinmessen (auf 2m bei mir), dann auf Höhe kürzen
  • offengelassene UK-Leiste der 2. Wand senkrecht setzen um Deckung zu gewährleisten
  • Neigung der Giebelseite messen, übriges längsgesägtes PH auf Länge & Neigung
   schneiden
  • nächstes PH einmessen und Neigung beachten, Kanten der Schräge glätten
  • bis zur geraden durchziehen und dann "Ausklingung" schneiden
  • weiter bis zur Schrägen, dann wieder ausklinken
  • Neigungswinkel drehen und bis Ecke weitertäfeln
  • wie bei der anderen Ecke Täfelung bis in die Ecke ziehen und UK-Leiste drüber
  • bis Fenster täfeln, dort dann parallel über und unter dem Fenster weitermachen
  • bis in die Ecke täfeln

4. Holzschutz
  •  Holz mit Lasur schützen, darauf achten das diese für "Wohnräume" geeignet ist

19 Kommentare

zu „Wohnwagenausbau Teil 2, Wandtäfelung“

bei dem Materialpreis ist aber auch auf die Sortierung zu achten A ist fast Ast und keine Fehler B ist dann schon etwas schlechter und C ist dann schon kurz vor Brennholz
2013-05-14 20:48:30

Das habe ich wohl bedacht und berücksichtigt,
wenn man ein gutes Auge hat kann man auch in B-Ware gutes Holz finden.
Die Preisunterschiede waren in der von mir gewählten Kat B bei *piep* und *piep* zu finden,
wobei der teuerste Preis nicht mal mit den 20% annehmbar wäre
(upps, man kann doch jetzt keine Rückschlüsse auf den Markt ziehen, oder? ;-) )
2013-05-14 21:03:53

Saubere Arbeit und auch gute Bilder ;O)
2013-05-14 21:39:50

danke ;O)
2013-05-14 22:02:53

Gute Arbeit , viel Erfolg weiterhin 4 D
2013-05-14 23:17:56

gut geworden
2013-05-15 07:06:15

Klasse gemacht und geworden .....
2013-05-15 07:22:29

saubere arbeit, klasse geworden, da kann man sich wohl fühlen
5D
2013-05-15 08:53:55

Wenn der Wohnwagen mal richtig fertig ist, wird es bestimmt sehr wohnlich. Schön geworden.
2013-05-15 09:04:13

Deine Projektbeschreibungen werden immer besser ;-)
2013-05-15 12:05:44

super
2013-05-15 15:39:08

na, so langsam wird es wohnlich und gegenüber dem Fensterprojekt hast Du hier ja eine tolle Beschreibung abgeliefert und das wird auch voll belohnt. Weiter so
2013-05-16 22:17:35

aber toll gemacht....bin mal auf das Endprodukt gespannt
2013-05-17 04:50:40

Viel Arbeit, aber gut gemacht... 5D
2013-05-17 09:38:59

Sieht gleich viel wohnlicher aus
2013-05-24 11:53:30

richtig gemütlich
2013-06-20 18:44:06

Toll. Das ist mal ne Aufgabe. Einen Wohnwagen selbst ausbauen. Hut ab.
2013-06-27 01:37:39

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!