Wohnung behindertengerecht umbauen und Raumaufteilung ändern

Wohnung behindertengerecht umbauen und Raumaufteilung ändern Umbau,Behindertengerecht
1/1
Heimwerken
von ba1983
12.05.10 21:18
5669 Aufrufe
  • Unter 1 TagSchwer
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 99999.999,00 €

Eine kleine, verschachtelte Wohnung bauen wir gerade komplett um.

Behindertengerecht soll es werden und eine günstigere Raumaufteilung soll geschaffen werden.

Dies bringt allerdings einige Schwierigkeiten mit sich...

Dennoch umschiffen wir alle Probleme und bleiben meinem Motto getreu: "Wozu neu bauen, man kann jedes Haus so gestalten wie es einem gefällt und komplett verändern!"


UmbauBehindertengerecht
4.4 5 5

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Abbruchhammer
  • Schubkarren
  • Vorschlaghammer
  • Standardwerkzeug
  • Auto ;-) siehe Schritt 11
  • Baustützen

1 Entfernen nicht tragender Wände

Entfernen nicht tragender Wände
1/1

Als Erstes mussten mal alle Wände die nicht tragend waren raus.

Die Rigipsstellwände waren schnell abgebaut, allerdings nicht ohne die Platten zu zerstören.

Da konnte man sich richtig austoben, mit dem Hammer rein und zerstören...

Dann die Stahlprofile abschrauben.

Auf dem Bild zu sehen, die Deckenverkleidung ist ab und rechts wurden bereits zwei Wandteile abgebrochen.

Nachdem erst mal ein ein kleines Loch gestemmt war erledigte sich die Arbeit am schnellsten mit dem Vorschlaghammer.

2 Rausstemmen des Betonbodens

Rausstemmen des Betonbodens
1/1

Da das Haus älteren Baujahres ist und sich unter dem Bodenbelag nur Estrich und Beton befindet, jedoch keine Wärmedämmung, musste auch der Fußboden raus.

Hierzu liehen wir uns einen Kompressor und nach einigen Tagen schweißtreibender Arbeit war der Boden draußen und der gewachsene Lehmboden kam zum Vorschein.

3 Ausgraben des Bodens

Da der neue Fußboden wie folgt aufgebaut werden soll:

15cm Lava,

15cm Beton,

15cm Wärmedämmung,

5cm Estrich,

musste der gesamte vorher freigestemmte Boden ca.45cm tief von Hand ausgegraben werden.

4 Erweitern des Versorgungsschachtes.

Erweitern des Versorgungsschachtes.
1/1

Da das Gebäude nur teilweise unterkellert ist, haben wir einen Versorgungsschacht unter der Wohnung.



Hier liegen Strom und Heizungsrohre in Leerrohren drin, sie lassen sich so problemlos auch mal austauschen oder man kann auch weitere Leitungen neu einziehen.



Diesen Schacht haben wir nun erweitert bis auf die andere Seite des Flures, indem wir die Seitenwände mit alten Brettern eingeschalt und dann betoniert haben. Obendrauf kommt dann eine Holzeinschalung und wenn der Fußboden betoniert wird ist das auch gleichzeitig die Decke davon.



In diesen Schacht haben wir das Hauptstromkabel für die Wohnung vom Zähler bis in den Flur eingezogen, denn dort soll der Verteiler und Sicherungskasten für diese Wohnung hin.

5 Ersatzbad einrichten

Da eine tragende Wand (die beim ersten Abschnitt geradeaus zu sehen ist) entfernt werden soll, muss auch die gesamte Decke die diese Wand trägt entfernt werden.

Diese Decke ist jedoch gleichzeitig der Fußboden des Bades der Wohnung im Obergeschoss und Fußboden der Abstellkammer.

Die Trennwand zwischen Bad und Abstellkammer steht auch auf dieser Decke.

Einen Träger einziehen und die Decke erhalten hätte sich nicht gelohnt, da die Decke teils eine Holzbalkendecke ist, deren Zwischenräume ausgemauert sind, die aber schon ziemlich lose ist.



Die Zwischenwand zwischen Bad und Abstellkammer abzustützen und zu erhalten hätte ebenfalls keinen Sinn gemacht. Man hätte dann zwar nur den Boden erneuern müssen, aber es wäre nicht auszuschließen gewesen, dass dennoch Risse in der Wand entstehen.



Auch wäre das Abstützen fast genau so aufwändig wie die Wand neu aufzumauern und das Bad, das sowieso schon in die Jahre gekommen ist, neu zu fliesen.

Kurzum, die Bewohner des OG brauchen natürlich ein Badezimmer. Deshalb haben wir im Keller eine behelfsmäßige Lösung geschaffen und eine Toilette und ein Waschbecken installiert. (Duschen in der Nachbarschaft, aber es sind ja hoffentlich nur max. 8 Wochen)

Beides, WC und Waschbecken ist nur mit flexiblen Kunststoffleitungen an die Leitung der OG Wohnung angeschlossen und der Abfluss ist ja nur mit passenden Bogen und Rohren zusammenzustecken. (wichtig, Schmierseife nicht vergessen!!)

6 Demontage des Badezimmers im OG

Demontage des Badezimmers im OG
1/1

Auch das nimmt fast einen ganzen Tag in Anspruch!

Alle Handtuchhalter, Haken, Haltegriffe, der Spiegelschrank, die Armaturen und natürlich das Porzellan sind abzumontieren und die Dusch- und Badewanne muss raus.

Bei vielen Griffen o.ä. muss man erst mal die Schrauben suchen!



Tipp: an der Unterseite befindet sich meist eine Schraube um den Griff abzunehmen, danach sind nur noch die Halter von der Wand abzuschrauben.



Den Zeitpunkt haben wir hinausgezögert bis wir sicher wussten, dass die Baufirma in kürze anfangen wird die neue Decke zu betonieren.

7 runterstemmen einer Deckenbahn

runterstemmen einer Deckenbahn
1/1

Die Decke unter der Abstellkammer im OG ist eine alte Stalldecke, die gewölbt zwischen zwei Träger gemauert ist. (vordere Decke beim Bild zu Arbeitsschritt 1)

Als Träger hat man damals Bahnschienen verwendet (!)

Eine Deckenbahn zwischen den Schienen konnte man bereits runterstemmen ohne dass das Badezimmer beeinträchtigt wird.

Aber Achtung, auf sicheren Stand achten! Auch hier mussten wir einen schweren Abbruchhammer mieten um das zu bewerkstelligen.

8 nach dem rausstemmen der Decke

nach dem rausstemmen der Decke
1/1

Ergebnis von Schritt 7

9 Abreißen der Badezimmer/Abstellkammer Trennwand im OG

Die Wand mit der großen Lücke vom Spiegelschrank (Schritt 6) musste weichen.

Das war jedoch kein wirkliches Problem, mit dem Vorschlaghammer war diese schnell gefallen.

Die Decke obendrüber, also die Speicherdecke ist durchgängig, da gab es also nichts zu beachten. Man sollte jedoch genau wissen wo Deckenbalken aufliegen und wo nicht und in welcher Richtung sie überhaupt verlaufen!

10 Abriss der Decke

Abriss der Decke
1/1

Der Decke wurde mit Hilfe eines schweren elektrischen Abbruchhammers zu Leibe gerückt, bzw. der Teil der eine Holzbalkendecke mit gemauerten Zwischenräumen ist wurde mit dem Vorschlaghammer bearbeitet.

Zwischendurch mussten wir immer mal wieder die Strom und Wasserleitungen demontieren.

Da beides vorher abgestellt wurde hieß das also erst mal nur abschneiden und später dann Wasserleitung platt drücken und verlöten und auf die Stromleitung Listerklemmen drauf.

Auch hier, auf sicheren Stand achten, so eine Deckenbahn fällt manchmal schneller als man glaubt!!

11 Abriss einer tragenden Wand per Auto

Abriss einer tragenden Wand per Auto
1/1

Die tragende Wand (vgl. auch Bild 1 Mitte) konnte nun, da sie frei im Raum stand auch endlich entfernt werden.

Diese war komplett aus Backsteinen gemauert und der Mörtel bereits brüchig.



Kurzerhand entschloss ich mich diese auf absolut unkonventionelle Art und Weise zum Fall zu bringen. Also ein Stahlseil um das obere Drittel der Wand drumherum gespannt, mit diversen Ketten aus dem Fenster verlängert und an der Anhängerkupplung meines Autos befestigt.Einmal kurz Gas geben, ein bißchen Reifen quietschen und ein mittelschweres Erdbeben, dann war auch diese Wand gefallen und die Steine ließen sich schon fast von Hand aufsammeln und in den Schubkarren befördern!



Die Nachbarin fragte daraufhin sogar was das für ein Erdbeben gewesen sei... Bilder hab ich dazu leider keine, aber die Erinnerung ist grandios! ;-)



Aber Achtung, großer Gefahrenbereich! Ein reißendes Stahlseil kann weit ausschlagen!!

12 Abfuhr des Schuttes von der Decke und der Wand

Abfuhr des Schuttes von der Decke und der Wand
1/1

Fast 17 Tonnen Schutt galt es abzufahren. Per Schubkarren alles in Container.



Sehr nützlich waren hier breite Dielen die wir als Rampe durch die Terrassentür und in den Container nutzten.



Also erst mal die großen Brocken per Hand aufsammeln, dann mit der Kreuzhacke weitere große Stücke aus dem Schuttberg rausholen und anschließend mit der Schippe alles auf Schubkarren verladen. Das geht jedoch erst wenn man dem Haufen über den Boden zu Leibe rücken kann. einfach so mittenrein, das schafft niemand mit der Schippe!

Hier gibts nur ein Bild vom Ende des Tages.

Am Morgen war jedoch der gesamte Raum zwischen Stütze und Terrassentür und von Wand zu Wand voller Schutt, 50cm hoch.

Auf dem Bild sieht man oben noch die Außenwand vom Badezimmer.

13 Abschneiden der Balken, und Übergabe an Baufirma

Die durch die Außenwand hindurchreichenden Deckenbalken (siehe Bild zu Schitt 12), ließen wir lieber drin und sägten sie nur einfach ab, da ein Entfernen mit freistemmen rundherum die Tragfähigkeit der Außenwand ungünstig beeinflusst hätte.



Nun wird die Baustelle an eine Baufirma übergeben die eine Betondecke zwischen EG und OG einziehen soll und im EG den Boden machen soll, sowie die neuen Wände errichten wird.



Zwischendurch werden wir dann noch die Abflüsse legen und wenn die neuen Wände alles tragen und die alten Türen zugemauert sind werden wir noch die neuen Türen in die bestehenden Mauern brechen. Das ist aus statischen Gründen vorher nicht möglich gewesen.



Auch die Installationsarbeiten übernehmen wir daraufhin wieder.

5 Kommentare

zu „Wohnung behindertengerecht umbauen und Raumaufteilung ändern“

Hallo ba1983… Meine Güte, was für eine Arbeit!!! Vielen Dank für's Zeigen. Ich bin mal gespannt, wie es weitergeht, und Deinen "Auto-Abriss" einer Wand merke ich mir! Das war bestimmt ein Erlebnis! :-)
2010-05-24 10:23:59

Es gibt Dinge im Leben die nicht oft genug gewürdigt werden können. Sagenhaft viel Arbeit und dann auch noch für einen besseren Lebensstil. Also eines sage ch an dieser Stelle, gute Arbeit und gutes Gelingen sind nicht selbstverständlich! Ihr habt schon viel erreicht! Besonders Arbeitsschritt zwei weckt viele Erinnerungen bei mir, nur das ich einen 9kg Vorschlaghammer benutzt habe.
2010-09-24 11:48:22

Klasse geworden und gemacht .......
2014-01-05 17:33:46

Super gemacht 5d
2014-01-13 18:31:02

... um es in den Worten einer vorherigen Antwort zu sagen "Es gibt Dinge im Leben die nicht oft genug gewürdigt werden können!" .. sehe ich auch so! 5D!!
2015-01-08 08:25:47

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!