Der erste Versuch
1/1 Der erste Versuch
Dekoration und Wandgestaltung
von Ottomar
22.11.16 01:28
452 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 22,00 €

Mal wieder halte ich ein Bündel Pfeile in der Hand, doch dieses Mal sind es keine, die in Turnieren geschossen werden, sondern reine Dekoteile. Es sind Reproduktionen mittelalterlicher Pfeile mit unterschiedlichen Zwecken. Wohin damit?

Ein Köcher kommt eher nicht in Frage, um die Pfeile zu präsentieren. So entstand aus einem aufgetrennten Abschnitt Weißdorn, etwas Leder und einem Messingstäbchen aus der Abteilung Schweißen ein erster Versuch (Bild 1).

Untauglich und hässlich ...
Das geht besser!


Holz, Pfeile
4.8 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Brett  verleimtes Eukalyptusholz   
Leisten  verleimtes Eukalyptusholz   
Scharniere  Messing   
Häkchen  Messing   
  Danish Oil     

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine, Bosch Professional (blaue Linie), GSB 21-2 RE
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schwingschleifer
  • Multifunktionswerkzeug
  • Bandsäge

1 Der zweite Versuch. Das Brett.

NEXT
Das Ende der Gartenmöbel
1/2 Das Ende der Gartenmöbel
PREV

Von unseren alten Gartenmöbeln war nicht sehr viel Brauchbares übrig geblieben, doch ein paar Leisten schon, die nach dem Abhobeln gar nicht so übel aussahen. Es handelt sich übrigens um Plantageneukalyptus.

Daraus sollte irgendwie ein brauchbarer Träger werden. Also werden erst einmal ein paar dieser Leisten verleimt (Bild 1). Das Grundbrett des Trägers entsteht.
Nach Hobeln, Schliff und Kantenbruch sieht das Brett schon recht manierlich aus (Bild 2).

2 Die Halter

NEXT
Bohren ...
1/5 Bohren ...
PREV

Den Pfeilen, sieben an der Zahl, wird nun ein Bett geschaffen, in dem sie bequem, aber gut fixiert liegen.
 
Zwei passend gesägte Brettchen werden in einem Zuge gebohrt (Bild 1), geradewegs durch die Mitte der Bohrlöcher aufgetrennt ... und für zu breit befunden (Bild 2).
Also wird jedem ein wenig Breite genommen (Bild 3), und siehe da, jetzt sieht es schon gefälliger aus (Bild 4).
Somit können die zwei Halter angeschraubt werden, Bohren und Senken ist (mit diesem Bohrer) eins Bild 5).

3 Endmontage, Oberflächenbehandlung und Glücksgefühle

NEXT
Deko-Pfeil, erster Versuch
1/4 Deko-Pfeil, erster Versuch
PREV

Die Fläche zwischen den beiden Haltern sieht irgendwie leer aus. Dem soll ein passendes Dekoelement abhelfen.
Auf einem Brettchen Nussbaum werden die Umrisse eines Pfeils skizziert, und dieser mit der Proxxon und einem kleinem Nutfräser ausgehoben.
Mittels eines Rundfräsers werden nun die Kanten unterfräst, damit die spätere Füllung mehr Halt hat.

Der ursprüngliche Plan zu probieren, ob das Verfüllen mit reinem Zinn funktioniert, der Rechaud strahlt schon mächtig Hitze ab, wird dann verworfen. Da der Pfeil sehr klein und es daher fraglich ist, ob und wie sich das Zinn einfüllen lässt, erfolgt die Füllung mit ganz gewöhnlichem Lötzinn.
Es funktioniert, aber der Pfeil sieht nach Überschliff doch eher krumm und schief aus. Wenn die Patschehändchen auch zu sehr zittern vor lauter Aufregung ... (Bild 1).

Ein zweiter Versuch sieht dann schon viel besser, scharfkantiger und ebenmäßiger, aus und wird in der Mitte aufgeleimt (Bild 2).

Mittels zweier winzig kleiner Scharniere werden die Oberteile der Halter an ihren Gegenstücken befestigt. Zwei Häkchen verhindern ein ungewolltes Öffnen (Bild 3).

Und nun findet der Träger samt Inhalt seinen Platz an einem Fenstersturz in meinem Arbeitszimmer.

Bitte keine Diskussion über die Qualität der Tapezierarbeit ...

34 Kommentare

zu „Wohin nur mit den Pfeilen? Version 2.“

Schönes Teil, gut gebaut!
2016-11-22 06:15:24

Schöne Idee, muss ich mir für unseren Gaubogenreferenten merken!
2016-11-22 06:37:39

So können sich die Pfeile doch sehen lassen! :)
2016-11-22 06:39:09

Die Halterung ist aber doch nur für Deko Pfeile oder ?????
5D von mir
2016-11-22 07:43:22

Gut gelungen. Fünf Daumen dafür.
2016-11-22 08:18:46

Schaut doch schon sehr gut aus. Das mit dem Zinn gießen hast du doch auch schon ganz gut hinbekommen. Mich würden zwar die Schleifspuren etwas stören, doch vielleicht sieht man die ja nur auf dem Bild so deutlich.

Rundherum ein sehr schönes Projekt.
2016-11-22 08:40:01

Tolle Aufbewahrung. Die ist richtig schön geworden.
2016-11-22 11:32:51

Ja, das macht was her, aber was ist das schwarze auf dem Klemmholz Beize oder Filz?
Das mit dem Leder wäre vmtl auch was geworde, wenn es in "Mäander-Form" (>> https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4ander_(O rnamentik) ) schöner angetuckert worden wäre.
2016-11-22 11:49:00

Sorry, Doppelpost.
2016-11-22 13:17:14

Schön geworden! Sieht ganz so aus als ob Du einen Rüstungswettkampf begonnen hast.....
2016-11-22 13:21:16

Vielen Dank für Lob und Anregungen.
@Siggi57
Die Pfeile sind Replikas und reine Deko-Artikel, wiewohl man auch mit ihnen schießen könnte. Da die handgeschmiedeten Spitzen aber sehr schwer sind, liegt der Schwerpunkt viel zu weit vorne.
@Alpenjodel
Die Schleifspuren sind tatsächlich zu sehen, da es aber nur ein Versuch war, um zu sehen, ob der Zinn "hält", habe ich nicht weiter poliert.
@Stromer
Das Schwarze auf den Klemmbrettchen ist sehr dunkles rotbraunes Palisander.
Das Mäandern habe ich versucht, es funktionierte aber nicht mit 4mm dickem Rindsleder. Deshalb der Versuch der Nassformung. Nach Einweichen und einem Tag im Schraubstock behielten die hinteren Schlaufen ihre Form.
Diese Technik des Nassformens wird übrigens auch bei der professionellen, handwerklichen Herstellung von formangepassten Lederbehältnissen (Etuis für Werkzeuge, Messerscheiden usw.) angewandt.
Das Problem war nur, dass zwar die Pfeile jetzt untergebracht werden konnten, aufgrund ihres unterschiedlichen Gewichtes aber höchst ungleichmäßig nach links oder rechts ragten und somit ein sehr uneinheitliches Bild abgaben. Für eine Deko-Geschichte eher Misslungen ... daher die Idee mit dem Halter ...
2016-11-22 13:26:50

Otto ,gut gemacht.Jetzt kannst bald ein Zeughaus aufmachen.5D
2016-11-22 14:25:36

Sieht richtig gut aus. Der selbstgestaltete Pfeil hat auf jeden Fall Charakter.
2016-11-22 16:17:57

Bundschuh: "Jetzt kannst bald ein Zeughaus aufmachen."

Gerhard, Du weißt ja, ich will gerüstet sein, wenn die Bauern wieder loslegen. :-)

"Die Herren machen das selber, dass ihnen der arme Mann Feind wird."
Thomas Münzer, 1524.

2016-11-22 17:12:18

Sieht wirklich klasse aus 5 Daumen.
2016-11-22 18:12:21

wow - einfach nur wow. Auch dass du sämtliche Fehlversuche so humorvoll dokumentiert hast, gefällt mir. Noch 5 Pfeilchen dazu.
2016-11-22 18:52:56

Sehr schöner Halter für deine Pfeile . Wobei der Pfeil in der Mitte ist nicht so meins . Hätte mir Branding was drauf gemacht , sähe vielleicht besser aus .... ist aber Geschmackssache
Für die Aufbewahrung und Herstellung gibt es 5 Pfeile dazu
2016-11-22 20:12:23

Gute und schöne Halterung, so sind deine Pfeile dekorativ aufgehoben.
2016-11-22 21:17:09

Toller Pfeilhalter! Und da er an der Wand hängt, steht auch nichts im weg herum.
2016-11-22 21:21:06

@Bine
Branding ginge natürlich auch, aber gefällt mir nicht so richtig. Ich weiß, das ist bei Dir anders, aber, wie Du sagtest, "ist Geschmacksache".
Was mich am Branding stört, sind die immer etwas "ausgefranst" aussehenden Kanten der Schriftzüge. Aber wie will man es vermeiden, dass links und rechts von einem Strich die Holzfasern angekokelt werden?

@Rainerle
Höre ich da eine feine Ironie? Das wäre aber in Ordnung, denn das Zeug ist wirklich sehr sperrig ...
2016-11-23 09:12:37

Das ist sicherlich eine tolle Art, die Pfeile gut sichtbar zu präsentieren. Hast Du auch noch ein Foto, wo man sie in dem Gebauten liegen sieht? 5 Pfeilspitzen dazu
2016-11-23 21:08:31

Klasse Aufbewahrung für die Pfeile . Schönes Dekoteil
2016-11-24 08:00:29

Wieder einmal eine von deinen super Lösungen. Klasse gemacht
2016-11-24 09:58:28

Super Idee :) 5 D
2016-11-24 13:02:48

sieht super aus.
2016-11-24 14:34:09

jetzt sieht man sie schön
2016-11-24 17:20:15

So, jetzt konnte ich alle Bilder nochmals auf dem PC statt mit Handy ansehen und da sieht man gleich viel mehr. Muß daher meinen post korrigieren, alles bestens gezeigt und dokumentiert.Aber mehr als fünf gibt es trotzdem nicht....
2016-11-24 19:33:32

ich finde es sieht gut aus ... probieren geht über studieren - heist es so schööön
2016-11-24 19:48:05

sehr dekorativ und schön anzuschauen
2016-11-24 20:43:55

Die Zweite Version ist eindeutig besser.
Super gemacht!
2016-11-26 16:29:37

Vielen Dank an alle für Lob und positive Kritik.

Ich hoffe ja klammheimlich, dass sich im Forum wenigstens noch einer findet, der auch Bögen, Pfeile, Köcher, Messer und sonst so einen Kram klöppelt. Würde mich gerne z.B. über Lederarbeiten austauschen.
2016-11-26 16:39:52

Klasse Lösung, so kommen die Pfeile gut zur Geltung
2016-11-27 11:15:52

Das ist eine gelungene Präsentation deine gesammelten Repliken !
Schön, dass du uns daran teilhaben lässt .
Fünf Daumen von mir dafür !
2016-11-27 13:57:40

Richtig geil.
5D
2016-11-29 20:56:45

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!