Wikingerzelt Holzbearbeitung,Holz
1/1
Holz
von akw_clayman
06.02.13 19:59
8472 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 250250,00 €

Dieses Zelt entstand im letzten Frühjahr um uns in Zukunft auf Mittelaltermärkte zu begleiten.
Die Zeltplane gabs bei einem EBAY-Händler und war mit 200€ auch das teuerste. Sie wurde dann noch leicht von uns verändert.
Das Gestell war um einiges günstiger, hat dafür aber auch einige Wochenenden Arbeit in Anspruch genommen.


Holzbearbeitung, Holz
4.1 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kantholz    ca. 60x60x3300 
Bretter    ca. 20x120x3000 
Buchenleiste für Keile    ca. 14x60x120 

Benötigtes Werkzeug

  • Hobel
  • Sägen
  • Stemmeisen

1 Hobeln

NEXT
Die "Hobelbank"; 2 Böcke und 2 Schraubstöcke
1/9 Die "Hobelbank"; 2 Böcke und 2 Schraubstöcke
PREV

Da ich das Holz direkt aus dem Sägegatter bekommen hab und es noch entsprechend rauh war, war ersteinmal hobeln angesagt um eine glatte Oberfläche zu bekommen.
Der Elektrohobel kam zwar testweise auch mal zum Einsatz, das meiste habe ich allerdings mit einem japanischen Handhobel erledigt.

2 Keillöcher

Die Keillöcher
1/1 Die Keillöcher

Nachdem alles gehobelt war, wurden die Löcher für die Keile angerissen, gebohrt und ausgestemmt.

3 Zapfen absetzen

NEXT
Hier wurde gesägt
1/3 Hier wurde gesägt
PREV

Als nächstes wurden die runden Zapfen an den Enden der abgesetzt.
Dazu habe ich die Enden auf ca 15cm Länge erst quadratisch auf das passende Maß gesägt und dann achteckig.
Mit einem Ziehmesser wurde dann alles rund und glatt.

4 Bohren der Giebelbretter

So ungefähr wurde gebohrt
1/1 So ungefähr wurde gebohrt

Die Bretter für die Giebelseiten wurden mit einem großen Forstnerbohrer (54mm) gebohrt, später werden dort die Runden Zapfen durchgesteckt und verkeilt.
Das Bohren hätte ungefähr so aussehen können, wie auf dem Bild allerdings war die kleine Ständerbohrmaschine für den großen Bohrer doch zu schwach. Also die Bretter einzeln in die Garage tragen und auf der Großen Bohrmaschiene bohren.

5 Erster Aufbau

Erste Stellprobe
1/1 Erste Stellprobe

Als alle Zapfen fertig und alle Löcher gebohrt waren gings an den ersten Probeaufbau, zunächst noch ohne die Zeltplane.
Fazit: sieht schonmal gut aus aber ein paar Kleinigkeiten müssen noch nachgearbeitet werden.

6 Fertig

NEXT
Vorderseite
1/2 Vorderseite
PREV

Nach den letzten Nachbesserungen dann der Aufbau mit Zeltplane... geschafft.
Pünktlich am letzten Wochenende vor dem ersten Einsatz...
Die ersten Veranstaltungen hat es jetzt hinter sich und auch schon einen Regenguss gut überstanden.
Im Frühjahr werde ich es dann hoffentlich endlich mal einölen und das passende Vorzelt fertig machen.

30 Kommentare

zu „Wikingerzelt“

Sehr schön geworden und gute Beschreibung!
2013-02-06 21:17:56

Sieht gut aus und auch toll beschrieben.
2013-02-06 22:04:58

Sehr schönes Projekt bei dem du sehr viel Detailarbeit geleistet hast. Gefällt mir gut.

Klasse !!!
2013-02-07 07:37:48

Klasse gemacht und geworden ..... mich würde es noch Interessieren was für ein Gewicht das ganze hat ? .........
2013-02-07 08:04:50

Sehr schönes Zelt geworden!
Die Beschreibung ist auch toll geworden.
Sehr kreative Arbeitsplätze und Einrichtungen! ;-)
2013-02-07 08:45:04

Meinen Glückwunsch zu deinem ersten Projekt bei 1-2-do :)

Du hast alles richtig gemacht:

- sehr ausführliche Bauanleitung
- gute Bebilderung
- einzeln getrennte Arbeitsschritte
- tolles Projekt

Da gibt es auf jeden Fall alle 5 grünen Daumen *TOP*
2013-02-07 09:05:13

Gut gemacht!

für einen Mittelaltermarkt der ideale Unterstand...
2013-02-07 09:14:59

Super Beschreibung und sieht sehr Mittelalterlich aus.
2013-02-07 10:36:45

prima Zelt, gute Anleitung
2013-02-07 12:22:28

Viel Handarbeit und klasse gelungen.
2013-02-07 13:04:36

Schönes Zelt. Gut erklärt und bebildert.
2013-02-07 13:49:02

ich schließe mich den komentaren aller an
2013-02-07 14:01:02

Schnurzi5858, das ist aber gefährlich, du weißt ja nicht, welche Kommentare noch kommen ;O)

akw_clayman, da hast du echt etwas tolles geschaffen, die Idee hätte ich vor Jahren brauchen können, als meine Kids noch klein waren, da hatte ich nur so ein 08/15 Zelt.

Ist dir echt gelungen incl. Bilder und Beschreibung ;O)
2013-02-07 17:59:06

Fast alles ohne Maschinen....tolle Leistung....Bretter mit Handhobel begradigt...Eine Rauhbank wäre ein guter Helfer gewesen 5D
2013-02-07 18:22:23

Ja so wans die Aolden Rittersleit. Top
2013-02-07 19:11:25

Ja - wer kann, der kann. Und ist hier genau richtig...
2013-02-07 21:00:14

Vielen Dank für die vielen Kommentare und Daumen.

Zum Gewicht kann ich nicht allzuviel sagen. Die Einzelteile sind alleine gut zu bewegen, zum Aufstellen ist man besser zu zweit.
Fertig aufgebaut kann man es auch zu zweit tragen. Leichter Wind macht dem Ganzen nix aus, zur Sicherheit werden aber beim nächsten Schmieden nochmal ein paar Heringe gemacht. Fotos dazu kann ich dann nachreichen.

Da ich nur die Sägespuren beseitigt habe, wäre ein Schrupphobel wahrscheinlich die größere Hilfe gewesen aber wer weiß, mit vorhandener Rauhbank hätte man viellleicht doch noch mehr auf Planheit und Winkligkeit achten können.

Andereseits soll so ein Zelt ja auch ein wenig rustikal aussehen... ;-)
2013-02-07 21:24:32

Tolle Arbeit !!!
Auch Glückwunsch zum ersten Projekt welches dir in der Vorstellung auf jeden Fall super gelungen ist .
Alles passt wie Gschafft schon schrieb .
Auch von mir 5 Daumen
2013-02-07 23:00:10

Sehr cool, schön beschrieben und ausgeführt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ne Handvoll Daumen auch von mir.
2013-02-08 12:05:04

auch von mir alle 5e......toll beschrieben und saubere Arbeit
2013-02-08 17:51:34

Wow, sehr gut beschrieben gefällt mir sehr gut. 5 D
2013-02-09 09:35:19

Ein tolles Zelt hast Du da gebaut. Wird Zeit, dass ich mal auf einen Mittelaltermarkt gehe. Du hast mich neugierig gemacht.
2013-02-10 09:25:53

toll gemacht und gut beschrieben
2013-02-10 22:20:16

hast Dir viel Arbeit mit dem Zelt gemacht und es passt wirklich gut zu Mittelaltermärkten. Ich bin ja gar nicht nuegierig - aber interessierten tut es mich doch - was machst Du auf diesen Märkten??
2013-02-13 22:47:19

Nochmal danke für alle Kommentare.

Wir haben eine Weile überlegt was wir auf den Märkten machen wollen; irgendwas Handwerkliches; Schmieden; Schnitzen; Handarbeiten; Kochen;...
Inzwischen Entwickelt es sich zur Kinderbespaßung: mit kleine Katapulten auf Burgen schießen, Schnitzen, Basteln. Vielleicht rücken wir beim nächsten mal auch mit einem Sinnespfad an.
2013-02-14 09:36:15

sowas macht den Kindern Spaß. Wir hatten mal so kisten, gefüllt mit Körnen und allem Möglichen und da mußten die Kinder dann raten was sie fühlen.
2013-02-14 14:15:17

klasse gebaut.
2013-02-15 10:22:09

Wicki würde sich freuen, schön
2013-02-17 13:59:16

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!