Wiegemesser
1/1 Wiegemesser
Küche und Bad
von Ekaat
28.11.09 19:36
3545 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Ich kaufte mir ein Wiegemesser in einem guten Fachgeschäft. Nach vielen Vergleichen stellte ich fest, daß die im Handel Erhältlichen nicht scharf sind. Ich schliff also die Schneiden (Siehe: Werkzeuge schärfen). Nun war dem Schutz aus Plastik aber das Messer zu scharf, so das er sich verabschiedete. Ich sah mich genötigt, ein Teil zu bauen, in dem das Messer sowohl von Beschädigung, als auch ich von selbigem verschont sein werde.


Wiegemesser, Schärfen, Radius, Krümmungsradius, Trigonometrie, Umkreis
4.9 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholz  Holz  230x60mm 
Sperrholz  Holz  230x60mm 
Leim  Kaltleim   
Schnellschleifgrundierung  Farbe   

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Feile
  • Bohrer 2-3 mm
  • Stab 2-3 mm
  • Schraubzwingen
  • Sandpapier
  • Pinsel
  • Zirkel

1 Vorarbeiten und Ermittlung des Krümmungsradius

Vorarbeiten und Ermittlung des Krümmungsradius
1/1

Drei Stücke Leimholzplatte und zwei Stücke Sperrholz, letzteres ca. 2-3mm stark werden auf 220x60mm gesägt. Danach wird der Krümmungsradius des Messers bestimmt:
Ein Dreieck mit den Eckpunkten des Messers an beiden Seiten und der Unterkanten-Mitte wird gezeichnet. Danach bestimmt man die Mittelsenkrechten der Seiten. Vom Schnittpunkt derselben, der im vorliegenden Fall außerhalb des Dreiecks liegt, mißt man die Entfernung zur Unterkante (dem Scheitelpunkt des gleichseitigen Dreiecks). Das ist der Umkreisradius des Dreiecks und gleichzeitig der Krümmungsradius des Messers. Man kann dies auch errechnen, wie ich es tat.

2 Herstellen der Teile

NEXT
Wiegemesser
1/3 Wiegemesser
PREV

Es wird der Rest der Platte, aus der man die Sperrholzstücke gesägt hat, an die Stücke gelegt und mit einem Zirkel die Kontur der gekrümmten Linie aufgebracht. Danach wird mit einer Laub- oder Stichsäge der Bogen ausgesägt. Die Sägekante wird entgratet und geschliffen (Sandpapier), und die 5 Stücke werden verleimt, nachdem das Mittelstück auf die Stärke des Zwischenraums der beiden Messer des Wiegemessers gebracht wurde. Um die beiden Sperrholzstücke zu zentrieren - fluchten zu lassen - bohrt man zwei Löcher am unteren Rand durch beide Sperrholzstücke, die man vorher bündig übereinanderlegt. Diese Löcher überträgt man auf die Leimholzstücke und steckt beim Verleimen einen entsprechenden Stab hindurch.
Nach dem Abbinden des Leims wird das Teil auf Fertigmaß gesägt und allseitig geschliffen und mit Schnellschleifgrundierung überzogen.
Fertig!

19 Kommentare

zu „Wiegemesser-Station“

Das finde ich super. Bei mir flog das Messer sonst immer ohne Schutz in einer Schublade rum. Völlig unpraktisch und der Schneide hat es auch nicht gut getan. Messer-Block für Wiegemesser: habe ich im Geschäft auch noch nicht gesehen....

Klasse.
2009-12-01 11:29:35

Sehr schöne Idee - warum gibts sowas denn nicht zu kaufen? Komisch. Mir gefällt das. Nun habe ich leider kein Wiegemesser, sondern mittlerweile ausschließlich Keramikmesser, die sind scharf - mein lieber Scholli.
2012-03-09 15:51:51

@TischlerMS: Ich schneide lieber Wiegen, als Keramik ;-)
2012-03-09 20:40:23

sieht gut aus
2012-11-07 16:29:17

hübsch und praktisch 5 Wiesenkräuter voon mir
2012-11-08 13:39:37

Gute Arbeit und ein praktisches Stück.

Nur die Mühe mit der Berechnung würde ich mir nicht machen. Ich würde mit einem Bleistift den Bogen direkt abzeichnen. Auch auf die Gefahr hin, dass durch die scharfe Klinge der Bleistift danach kürzer ist ;o)
2012-11-09 12:58:00

Puhh - beim Anblick der Berechnungen wird mir ganz schwindlig! Wenn ich mal einen Zahlenjongleur brauche, komme ich auf dich zu. 5 Zeichenblätter
2012-11-15 21:39:07

Praktisch und hübsch.
2012-11-16 22:06:25

Booooh, ein echter Ekaat ;O)

4 Daumen für die Berechnungen und einen für die Idee ;O)

Aber nicht, dass du jetzt nur noch Berechnungen als Projekt einstellst ?! ;O)
2012-11-16 22:23:39

@Brutus: Pi mal Daumen? - Nee, lieber Brechungen.
2012-11-18 19:05:26

Prima gemacht, Ecki :)
2012-11-20 09:57:14

Scharfe Idee... 5 D
2012-11-20 10:57:44

Klasse Idee, aber wäre es nicht besser wenn die scharfen Klingen NICHT auf dem Holz aufliegen?
Ich hätte die Rillen einfach so tief gemacht das die Klingen in der Luft hängen - erspart auch die "komplizierten" Berechnungen ;-)
2012-11-20 12:58:03

Das ist Klasse. Auch wenn ich kein Wiegemesser habe, sondern ebenfalls klassisch mit dem Küchendolch den Kräuter zuleibe rücke :D
2012-11-20 13:04:35

Frische Kräuter, frisch gewogschnitten, lecker 5D.
2012-11-20 16:23:34

sehr schönes Projekt
2013-07-24 17:28:13

Sehr schönes Projekt 5d
2013-12-18 15:12:15

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!