Wickelkommode
1/1 Wickelkommode
Möbel
von Holzopa
17.01.14 00:40
1368 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 55,00 €

... oder pimp the Kinderzimmer

In sieben Wochen soll das zweite Enkerl kommen. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Meine Tochter hat schon das ehemalige Spielzimmer als Kinderzimmer für die Enkelin umgedröselt. Deren früheres Zimmer soll für den Enkelsohn adaptiert werden. Ein Teil der alten Möberl bleibt, einiges kommt neu. Eine Wickelkommode wurde auch gebraucht. Und hier kam ich zum Zug.


Holz, KinderzimmerKindermöbelWickeltisch, Wickelkommode
4.8 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholzplatte 15mm  Birke  nach Bedarf 
Sperrholzplatte 8mm  Birke  nach Bedarf 
Lammelos  Holz  Gr 0 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Tischbohrmaschine
  • Flachdübelfräse
  • Schleifgeräte (120-240er Körnung)
  • Kreg Jig
  • Zwingen und Verleimhilfen (Eigenbau)

1 Vorarbeiten

NEXT
Platte zerteilen
2/2 Platte zerteilen
PREV

Anstatt eine teure Kommode zu kaufen, ein Kastl war eh schon vorhanden, überlegte ich mir, wie man die vorhandenen Möbel zu einer brauchbaren Wickelecke umbauen und dabei zusätzlichen Platz gewinnen kann.

Ich schaute mir die Sache vor Ort an, nahm Maß und zeichnete einen detaillierten Plan (Bild 1) ;-)  Dann legte ich los.

Für den ersten Arbeitsschritt spannte ich meine bessere Hälfte ein. Die musste mir helfen eine der Platten (die von einer Serie für Kampfgürtelhalter überblieb und schon bezahlt war) zu zersägen.

In meiner kleinen Werkstatt alleine mit der großen Platte zu hantieren war einfach unmöglich (dazu noch das Gewicht, mein Kreuz...). Zu zweit machten wir uns mit der kleinen PPS 7 über die große Platte her (Bild 2) und trennten zwei 30cm breite Streifen ab.
Mit dem Rest kam ich dann mehr oder weniger gut alleine zurecht.

2 Sockelbau

NEXT
Sockelleisten ablängen
1/6 Sockelleisten ablängen
PREV

Das Regal wollte ich auf einen Sockel stellen, der etwas kleiner als das Kastl werden sollte. Das deshalb, da ich mit dem Regal bis an die Wand wollte ohne die Fußleiste zu zerteilen und zum anderen war zu diesem Zeitpunkt der endgültige spätere Standort noch nicht festgelegt.

Von der zerteilten Platte sägte ich einen 3cm breiten Streifen ab. Diesen sägte ich in vier Teile mit jeweils 27cm Länge (Bild 1). Wenn sie zusammengelegt werden ergeben sich die Maße von 27x30x3cm (Bild 2).

Zum Verbinden der Sockelleisten wählte ich die Variante mit dem Kreg Jig (Bild 3). Das geht schnell, passgenau und ist später sowieso nicht zu sehen. Schnell waren die vier Löcher gebohrt (Bild 4). Etwas Leim einbringen und der Sockel kann verschraubt werden (Bild 5). Schon ist das erste Teil fertig (Bild 6).

3 Bohrungen für Regalbodenhalter

NEXT
Plan für Schablone
1/8 Plan für Schablone
PREV

Auf den Sockel kommt ein Regal 30x30cm, die Höhe richtet sich nach dem vorhandenen Kastl (wenn ich mich nicht irre waren das 95cm).

Ins Regal sollten zwei Einlegeböden. Diese gestaltete ich derart, dass sie in der Höhe in jeweils vier Positionen eingesetzt werden können. Je nach Bedarf. Dafür bastelte ich mir in wenigen Minuten eine einfache  Bohrschablone:

  1. Plan zeichnen (Bild 1)
  2. passendes Restholz suchen und ein Stück abtrennen (Bild 2)
  3. Teile mittels Lamello verbinden (Bild 3). Ein kleiner Denkfehler beim Einstellen der Lamellofräse brachte 1mm Abweichung. Kein Problem, das wurde später einfach  mit der TKS angeglichen
  4. Mittellinie zeichnen, Lochabstand festlegen und ankörnen (Bild 4)
  5. auf der Tischbohrmaschine die Bohrungen setzen (Bild 5)
  6. Schablone ansetzen und anzwingen (Bild 6)
  7. 5mm Holzbohrer mit Tiefenmarkierung versehen und Bohrungen vornehmen (Bild 7)
  8. fertige Bohrungen (Bild 8)
 Die Schablone wurde so gemacht, dass sie an beiden Enden angesetzt werden kann.

4 Regal bauen

NEXT
Nuten sägen
1/14 Nuten sägen
PREV

An der Rückseite der Bretter für den Korpus sägte ich mit der Tischkreissäge eine 8mm tiefe Nut (Bilder 1-3). Dabei kam meine Anschlagverlängerung als Schutz gegen ungewolltes Abheben zum Einsatz.
Da die Rückseite später komplett verbaut ist musste ich keine Rücksicht nehmen und konnte die Nuten auch an den Breitseiten durchfräsen.

Mittels Lamellofräse fräste ich die Positionen der Lamellos (diesmal ohne Denkfehler) in die Deck- und Bodenplatte, sowie die Stirnseiten der langen Seitenbretter (Bild 4). Die Lamellos werden eingeleimt (Bild 5).
Ich überprüfte meine Verleimhilfen auf Winkeligkeit (Bild 6), ehe ich alles zusammenleimte (Bild 7).

Während der Leim trocknete sägte ich aus einem Rest einer gerade ausreichend großen Sperrholzplatte (8mm) die Rückwand zurecht (Bild 8). Auch die beiden Regalböden sägte ich auf Maß (Bilder 9+10).
Diese wurde dann mittels Tacker angenagelt (Bild 11).

Im Laufe der Zeit sammelten sich eine Menge unterschiedlicher Regalbodenhalter an (Bild 12). Ich wählte 8 passende aus dem reichhaltigen Fundus.

Das Regal konnte zur ersten "Anprobe" ins Kinderzimmer (Bild 13). Scheint zu passen, also zurück in die Werkstatt und in mehreren Schritten bis 240er Körnung schleifen (Bild 14).

5 Wickelauflage mit Hindernissen

NEXT
was soll das sein?
1/7 was soll das sein?
PREV

Die Wickelauflage hat eine Größe von 75x96cm. Das ergab sich aus der Breite des vorhandenen Kastels und dem 30cm breiten Regal welches ich dahinter verbauen wollte. Der Rand sollte 8cm hoch werden.

Ich sägte vom Rest der Regalbretter drei 8cm breite Leisten. Diese wurden in den Längen 75cm (2x) und 93cm abgelängt.

Für die Platte selbst nahm ich 8mm Sperrholz. Da ich nur noch eine ganze Platte in 8mm hatte - und keine Hilfe zum Sägen - versuchte ich es anders. Nämlich mit der Handkreissäge. In dieser befindet sich ein so gut wie neues Sägeblatt "Precision". Ha ha!

Maß nehmen, Schiene anklemmen und sägen. Auf Grund des beengten Platzes stand ich etwas ungünstig, so dass ich mehr oder weniger "blind" den Schnitt ausführte. Als ich mein Werk endlich begutachten konnte kam die böse Überraschung. Die Schnittkante war komplett ausgerissen (Bild 1). Der Plattenrest reichte nicht für einen weiteren Versuch, so dass ich das Beste aus dem verhauten Teil machen musste.

Fehlerbehebung:
Erst einmal sägte ich 5mm der ausgerissenen Kante weg (mit der TKS, die Handkreissäge wird bei nächster Gelegenheit durch eine Festool ersetzt!). Der Rest wird später durch die Umrandung verdeckt. Dadurch wurde die Platte natürlich um diese 5mm schmäler.

Dies korrigierte ich wie folgt:

  • in eines der Teile für die Seitenwände fräste ich eine 8mm hohe Nut (Bild 2). 5mm blieben stehen um die fehlende Breite auszugleichen.
  • die beiden anderen Teile der Umrandung kürzte ich in der Höhe (passend zur ersten Leiste) um 8mm
In der langen Leiste (liegt später an derWand), bohrte ich an jeder Seite zwei Sacklöcher (Bild 3). Dann wurden die Seitenteile und die Platte gründlich und sehr fein geschliffen (Bilder 4+5). Alle Kanten wurden dabei leicht gerundet.

Jetzt konnten die Randteile an die Platte montiert werden (Bild 6 - auf diesem Bild sieht man auch im Detail wie ich das Problem mit der eingekürzten Breite gelöst habe). Die Wickelauflage war nun soweit fertig (Bild 7).

6 Wachsen und polieren

NEXT
Wachs auftragen
1/5 Wachs auftragen
PREV

Der nächste Schritt war wohl der zeitaufwändigste des gesamten Projektes.
Ich habe auf alle Flächen mein Eigenbauwachs aufgetragen. Dazu nahm ich einen fusselfreien Lappen (Bilder 1-3).

Stück für Stück erwärmte ich das Wachs mit einem Heißluftgebläse (Bild 4) und polierte die Fläche mit einer ausgemusterten Stoffwindel (wie passend) auf, bis eine seidenweiche glatte Fläche gegeben war (Bild 5).

Die ganze Aktion dauerte gut zwei Stunden und ersparte mir das Fitnesscenter (wo ich sowieso nicht hingehe). Durch das Wachs hat sich die Farbe des hellen Birkenholzes dem Ahornfurnier der vorhandenen Möbel perfekt angepasst.

7 Endmontage im Kinderzimmer

NEXT
Bohrungen setzen
1/8 Bohrungen setzen
PREV

Ich brachte Regal und Wickelauflage samt einigem Werkzeug (2 Akkuschrauber, Zwingen, Bohrhammer...) in die Wohnung der Tochter (was bin ich froh dass diese gleich  auf der Nebenstiege und ebenfalls zu ebener Erde wohnt ;-)).

Mittlerweile war die endgültige Standposition der Möbel festgelegt (eh so wie am Anfang gedacht). Da über dem Wickeltisch ein kleines Regal montiert werden soll erledigte ich diese Arbeit zuerst. Später kommt man da nicht mehr so bequem ran.

Ich maß die Positionen der Löcher aus und bohrte mit dem Bohrhammer die Löcher in den Stahlbeton (ich liebe die Rote bei solchen Arbeiten) (Bild 1). Dann konnte das Regal mittels Dübeln und Schrauben befestigt werden (Bild 2). Alles "im Wasser" (Bild 3).

Alle Kasteln (alt und neu) wurden an ihre Position geschoben, ausgerichtet und mittels Zwingen in Position gehalten während ich sie zusammenschraubte (Bild 4).
Der SOckel wurde ans Regal geschraubt. Dieses mit dem Kastl verschraubt. Die Wickelauflage von unten durchs Regal und das Kastl befestigt. Das hohe Regal an der rechten Seite wurde mit der Wickelauflage, dem Kastl und zusätzlich mit dem Wandregal oben verschraubt. Hält bombenfest, so dass es nicht kippen kann und keine zusätzliche Wandbefestigung nötig ist.

Es war geschafft (Bilder 5-8). Meine Tochter freute sich und begann gleich mit dem Einräumen. Fehlt nur noch der neue Enkel.

27 Kommentare

zu „Wickelkommode...“

Danke für Dein tolles Projekt. Ich muss ebenfalls bis Ende April ein Kinder Bett und eine Wickelkommode bauen. 5
2014-01-17 00:45:53

schönes Teil, gut geworden
2014-01-17 01:46:41

Klasse geworden .....
2014-01-17 07:45:12

Gute Arbeit geleistet und ganz tolle Doku. 5 Daumen
Sag mal , an welcher Seite trägst du den Scheitel? ;-)
Ich bin Rechtsträger ! ;-))
2014-01-17 08:00:40

gut gebaut und beschrieben - den Bohrhammer finde ich auch Spitze, sieht so aus-als könntest Du die Bohrtiefe auch gleich mit einstellen??
2014-01-17 08:10:34

eine supertolle Beschreibung, da war man mitten dabei - und das fertige teilsieht aus,als wär es schon immer mit dabei gewesen, genau passend
2014-01-17 08:31:51

Ich liebe Projekte, wo auch Missgeschicke dargestellt werden und dann umso mehr, wenn dafür Lösungen präsentiert werden. Klasse, super, toll :)))
2014-01-17 08:49:05

danke

@muldenboy
das teil am bohrhammer welches vom bohransatz nach unten geht ist die integrierte staubabsaugung "drs":
https://www.hilti.at/akkutechnik/akkus %2c-ladeger%c3%a4te-und-zubeh%c3%b6r/staubabs augungssysteme/267769

tiefenanschlag funktioniert wie gewohnt über eine messleiste zum festklemmen
2014-01-17 09:06:29

Oh ja dat kenne ich. Bei mir ist es Ebenfalls ende April so weit, werde aber Papa ;-).
Zum selber Bauen der Babymöbel habe ich leider keine Zeit da ich momentan noch in 5 Projekte Stecke und die erst fertig werden müssen um Platz zu haben und zum anderen schaffe ich es einfach momentan Beruflich nicht. Allerdings habe ich das Babyzimmer schon hergerichtet damit es schon mal kommen kann, wenn auch mit gekauften Möbeln aber dafür mit einem Astreinen gemalten Bilder meiner Süßen, was ich hier schon als Projekt rein hab:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Verscho enerung-Babyzimmer/bastelanleitung-zum-selber -basteln/16589/. Schaut´s euch einfach mal an und sagt mir eure Meinung :-).
Dein Projekt ist jedenfalls Super geworden!
2014-01-17 09:12:31

Klasse gemacht und umgesetzt
2014-01-17 09:44:17

Superklasse gemacht. Meine Zeichnungen zur Planung sehen immer genauso hingekrakelt aus, wie bei dir. Wo hast du dir die Verletzung an der linken Hand geholt?
Das Missgeschick durch die Handkreissäge ist natürlich ärgerlich, aber du hast das Problem perfekt gelöst.
Die Wickelecke mit dem Regal ist einfach perfekt geworden. Hat deine Tochter ein Glück, dass du handwerklich so begabt bist !
5D
2014-01-17 09:52:07

Emil, ich kann Dir leider nur 5 D dafür geben! Hast wie immer klasse gemacht!
2014-01-17 10:09:57

Saubere Arbeit. 5 d von mir.
2014-01-17 10:15:37

thx @ all

@biggir
wennst den kratzer am daumen meinst, den hab ich mir beim hantieren mit den großen platten geholt (/irgendwas steht in meiner kleinen bude immer im weg)
2014-01-17 11:08:44

PERFEKT! Optimale Platzausnutzung, super gearbeitet und toll beschrieben!
2014-01-17 15:39:41

Gut gemacht.
2014-01-17 15:52:13

Schön konstruiert und gebaut! Interessant ist auch, dass immer häufiger jetzt ein Kreg zum Einsatz kommt (wie auch bei mir :-)
2014-01-17 18:15:41

ja, der kreg-jig ist schon eine feine sache. wie auch eine lamellofräse, eine bandsäge, eine dekpiersäge...
alles halt zu seiner zeit und für bestimmte anwendungen
2014-01-17 18:45:41

ja Opa,meins kam 9 (54cm-4290gr)zur Welt,leider zu Spät für dein Projekt, 5 Enkel
2014-01-17 19:44:53

5 sind ja noch nicht mal eine halbe fußballmannschaft ;-)
2014-01-17 20:16:25

Klase gemacht 5d
2014-01-17 20:42:05

ich hatte Anfangs ja so meine Zweifel, umso besser gefällt es mir jetzt
jetzt kann der Enkelsohn kommen
2014-01-17 22:54:40

Tolle Bedienungsanleitung und sehr schöne Wickelkommode... 5 Windeln
2014-01-19 19:30:53

Super gemacht 5D
2014-01-20 21:14:48

Wow! Tolle Arbeit! 5 Daumen nach ganz weit oben.
2014-02-17 10:46:21

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!