Werkzeugkasten - L-Boxx Einsatz für Handwerkzeug

NEXT
ohne Werkzeug
1/12 ohne Werkzeug
PREV
Werkstatthelfer
von derMoeller
16.09.16 00:06
934 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 1515,00 €

Joa... wo fange ich an??? Ganz einfach-ich habe keinen Werkzeugkasten und brauchte dringend einen. Angefixt durch meinen Bruder, der einen Systainer mit Tischlereinsatz hat, bestellte ich mir die große L-Boxx 374. Aber ich war nicht bereit für den Einsatz, der noch nicht mal auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist, so um die 100€ zu bezahlen.
Dachte ich mir:
Das kannst du selber, günstiger und besser!

Vorweg:
Ich kann das alles wirklich schwer erklären deswegen habe ich mir diesmal einen etwas anderen Projektbericht überlegt. Diesmal gibt es Bilder von den fertigen Elementen und den Zusammenbau. Des weiteren habe ich zu jedem Bauteil die Maße mit beigeschrieben falls jemand es nachbauen möchte.

Auf gehts...


Werkzeugkasten, L-Boxx, Werkzeugeinsatz, Handwerkzeug
5.0 5 40

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Ist-Zustand

Das ist sie... Eigentlich Einkaufskorb und Ersatz-Werkzeugkasten
1/1 Das ist sie... Eigentlich Einkaufskorb und Ersatz-Werkzeugkasten

Relativ häufig ist es der Fall, dass irgendwelche Freunde oder Verwandte mich fragen ob ich ihnen bei irgendetwas helfen kann. Sei es Möbel aufbauen, Laminat und Fußleisten verlegen oder sonstirgendetwas wobei derMoeller seine 10.8er Schrauber gebrauchen kann... Bis auf den 10.8er (L-Boxx 102)gab es es für jegliches Werkzeug keine mobile "Verwahrungseinrichtung" Dat ist um es mal zu sagen, saunervig!!! Die beste Lösung war mein Einkaufskorb :( das sah immer sehr bescheiden aus, war unpraktisch und vor allem, das Werkzeug lag lose übereinander und hat sich dadurch tlw selbst beschädigt...ätzend!

2 Planung - Was soll da alles rein

Das soll da alles rein!
1/1 Das soll da alles rein!

Tja... was soll ich sagen.. ich habs mit Sketchup mal wieder gemacht, bzw. probiert und festgestellt, dat wird nix :(
Klar, das Grundgerüst war schnell erstellt aber dann die Aufteilung und alle kleinen Kniff und so kann man dann doch besser am "lebenden" Objekt machen :D

Rein sollte da ne ganze Menge, ich zähl jetzt mal nicht auf aber ihr könnt ja am Bild erkennen, dass ich da ziemlich akribisch rangegangen bin...war für die Katz :D Ich sag nur "Try and Error - Verfahren" ; das hat gefunzt!

Ganz wichtig! Es sollte auch zwei L-Boxxen mini mit rein. Die Maße hierfür hab ich mir aus dem Netz geholt.. war keine gute Idee, mehr dazu nachher...

3 L-Boxx - Deckel

NEXT
L-Boxx - Deckel
1/5
PREV

Ja die L-Boxx ist schon ziemlich durchdacht. Es gibt nämlich im Deckel ein paar Schraubenlöcher. Das heisst, wenn man nen "Muster" hat, kann man auch hier noch Halterungen dranmachen...
Dann hieß es erst einmal Maßnehmen... Die Ausmaße war jetzt nicht das ganz große Problem aber die Schraublöcher ausmessen war dann doch etwas tricky....
Aber wir haben ja unseren großen Meister Jimmy Diresta. Ich erinnerte mich an ein Video von ihm, bei dem er Die Fläche komplett mit Klebeband bedeckt hatte und dann einfach die Löcher durchgestochen hat und dann das ganze als Vorlage direkt aufs Holz aufgelegt- einfach genial-das klappt wie SAU!!!
Danach habe ich mir überlegt was da rein soll und dafür Halterungen gebaut...Bilder schaun ist da besser :D

4 Stecksystem

Grundsätzliche Überlegung war, dass es kein "fester" Kasten werden sollte sondern bei Bedarf gewisse Elemente ausgetauscht bzw. angepasst werden können. Deswegen hat der Kasten auch keinen Tropfen Leim gesehen. Im Wesentlichen besteht er aus einem Boden(6mm Multiplex), eine Mittelwand (10mm Multiplex), zwei Seitenwänden(10mm Multiplex) sowie zwei Hauptregalböden und einigen kleineren Ablagen...
Schaut euch einfach die Bauteile an, dann wird das ziemlich schnell deutlich

5 Boden

Boden
1/1 Boden

Der Boden ist aus 6mm Multiplex. und geht Bis auf eine kleine Aussparung für die Bohrerklappe(siehe später) über die gesamte Fläche.

6 Seitenwände

NEXT
linke Seitenwand
1/7 linke Seitenwand
PREV

Da die Seitenwände zusammen mit der Mittelwand die eingentliche Basis des Systems darstellt und auch somit das gesamte Gewicht tragen muss, entschied ich mich hier für 10mm Multiplex. In der Mitte sieht man jeweils die Aussparungen für das Mittelregal zum einstecken. Oben ist ein "Try and Error" Fehlaussparung... die ist überflüssig geworden. Ursprünglich sollte da der Griff der Japansäge quer rübergelegt werden- das hätte dann aber den Griff in der Mittelwand blockiert. Bei der linken Wand sind zusätzlich noch zwei Dübel eingesteckt als Halterung für den IXO und den Meisterdübler.

Hatte ja oben schon angedeutet, dass sich das Maß zwischen den beiden Seitenwänden durch die Breite der L-Boxx min ergeben hat. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine und habe daher die Maße von Amazon genommen. Das war aber falsch!!!. Es fehlten 6mm! Daher musste ich die Seitenände in dem Bereich noch mit der Oberfräse jeweils 3mm wegnehmen...

7 Mittelwand - Griff

NEXT
Mittelwand mit Griff
1/2 Mittelwand mit Griff
PREV

Einfache Geschichte... Mit dem Forstnerbohrer zwei Löcher gebohrt und dann mit der Stichsäge den Rest.

Wichtiges Detail!
Der Mittelgriff ist nicht mittig! Zwei gründe hierfür
Zum einen war durch die Tiefe der Mini L-Boxxen das nicht anders möglich und
zum anderen war das hauptsächliche Gewicht durch die schweren Werkzeuge im hinteren Teil.

Dadurch ist es wieder halbwegs in der Waage...

8 Mittelboden

NEXT
Hauptregalfach vorne
1/2 Hauptregalfach vorne
PREV

Regalfach vorne:
Aussparung für die Steckverbindung sowie Löcher für Stechbeitel ud Schraubenzieher sowie Schraubenlöcher für die "Distanzhalter"... später dazu mehr

Regalfach hinten:
Sehr komplex :D aber auf jeden Fall Aussparung für die Steckverbindung - der Rest, ach schaut nachher aufs Endresultat

9 Kleine Zusatzregale

NEXT
Zusätzliches Mittelregal "Vorne"
1/3 Zusätzliches Mittelregal "Vorne"
PREV

Zusatzregal "Vorne"
Dient nur, damit die Sachen nicht durch die Gegend fliegen und müssen kein Gewicht tragen. Auch hier wieder 3 Bohrlöcher für die Distanzhalter.

Regal "links
für 2 Zangen

Regal "rechts"
für Flach- und Forstnerbohrer sowie Senker

10 Bohrerklappe

NEXT
Bohrerklappe "Seitenansicht"
1/3 Bohrerklappe "Seitenansicht"
PREV

Die besteht aus einem massiven Stück Fichte und wurde mittels Klavierband an die Seitenwand befestigt. Damit die in Position bleibt habe ich einen Mini-Magneten mit eingearbeitet und mit einem Band gegen komplettes aufklappen gesichert.

11 Zusammenbau

NEXT
Distanzhalter aus Dübelstangen
1/15 Distanzhalter aus Dübelstangen
PREV

Schaut am besten Fotos, das macht mehr Sinn als wenn ich hier anfange etwas kompliziert zu erklären :D

12 Fazit/Abrechnung

...
1/1 ...

Ja, da ist er fertig. Komplett auf meine Ansprüche angepasst und so in dem Umfang nicht zu kaufen...
Hier mal eine grobe Aufzählung was da drin ist:
vorne

2* L-Boxx mini
Wera Bit Set
Leimflasche
Kreg Jig Junior Box mit Zwinge
Lochbohrerset
Imbus-Satz
kleines Bit-Set
Klappmesser
Bleistift
Körner
Permanentmarker
Stechbeitel
Schraubendreher

hinten:
2* Hammer
Spitzzange
Kombizange
Monierzange
Wasserpumpenzange
Engländer
2*Zwingen
Schmiege
Kombiwinkel
Japansäge Blatt groß
Eisensäge
Schaber
Bohrer (1, 2, 2.5, 3, 5, 6, 8 und 10mm)
Flachbohrer + Verlängerung
Senker
Forstnerbohrer 26mm(für Topfscharniere)
IXO V
Meisterdübler

Deckel:
Wasserwage(wird noch ausgetauscht gegen eine 40cm Stabila)
Zollstock
Japansäge Griff


Das ist ne ganze Menge!

Der Kasten wiegt leer 1,8kg, das Werkzeug ohne die Mini L-Boxxen 8kg.
Gekostet hat mich das ganze an Holz 12 Euro. Nehm ich noch 3 für die Schrauben und Klavierband, komme ich auf 15 Euro. Die Lboxx 374 gabs für 50€ und die Miniboxxen habe ich im im 10er Pack für 60€ gekauft...

Das wars! Jetzt kann ich mich damit auch blicken lassen :D

37 Kommentare

zu „Werkzeugkasten - L-Boxx Einsatz für Handwerkzeug“

Genial, und mit viel Liebe zum Detail gebaut!
Fast nicht zu glauben, dass die ganze aufgezählte Werkzeugsammlung da rein paßt und jedes seinen festen Platz hat. Auch die Überlegung, das Ganze nicht zu leimen, damit Du ggf. noch was ändern / ergänzen / austauchen kannst, finde ich klasse.
Ich habe mir mit Begeisterung die Fotos angeschaut und bei jedem neu gestaunt.
Deshalb gibt es auch die Höchstpunkzahl.
2016-09-16 00:25:05

Toll durchdacht und noch besser gebaut!
2016-09-16 01:50:45

Echt klasse dieser Werkzeugkasten, ich hab so einen Dewalt Kasten mit Schubladen, der hat die selbe Größe und da ist bei weiten nicht soviel drin wie bei Dir.
Auch das Stecksystem ist klasse, so bist du flexibel falls mal was geändert werden muss.

5 D was sonst.
2016-09-16 04:39:53

Geniale Arbeit, Perfektion pur, gefällt mir sehr sehr gut. 5D
2016-09-16 07:39:38

Praktisch und sehr gut ausgeführt.Von mir 5 D
2016-09-16 08:13:14

Klasse Ausführung des Einsatzes - praktisches Projekt - für mich nur bedingt nachbaubar, da ich Makpac nutze.
2016-09-16 09:04:49

Richtig super geworden! Ich suche schon lange nach einer solchen Möglichkeit für einen Systainer. Mir war der kaufbare Werkzeugeinsatz immer zu teuer und zu unflexibel.

Vielen Dank für die tolle Beschreibung. Ich werde da sicherlich einiges übernehmen können! 5 Daumen!
2016-09-16 09:10:24

Ich bin einfach begeistert. Super durchdachte Lösung und sehr gut ausgeführt. Beschreibung ist ebenfalls Klasse.
2016-09-16 09:18:06

Richtig gut geworden... viel Hirnschmalz reingesteckt und super ausgeführt. Vielen Dank für das eingestellt Projekt. 5D
2016-09-16 10:01:07

Klasse gemacht, und so schön aufgeräumt!
2016-09-16 11:27:11

Das ist jetzt mal eine praktische und variable Lösung.

Eindeutige fünf Daumen und meine Stimme oben drauf.
2016-09-16 13:19:48

So ein richtig schönes typisches Möller-Projekt. Einfach nur TOLL! Liebe zum Detail, gut durchdacht und perfekt ausgeführt. Die Diresta-Klebebandmethode nehm ich für mich nun aus diesem Projekt mit. Denn nachbauen? Nö - 10kg schlepp ich sicher nicht :D
2016-09-16 13:20:32

Wiegt bestimmt über 10 Kilo. Mein Systainer wiegt mehr. Allein der Akkuschrauber ...

Ich finde Dein Einsatz phänomenal. Richtig spitze!
2016-09-16 13:44:55

Danke für den Zuspruch!!!
@Woody: auch kleine Mädels können so etwas gebrauchen/tragen :)

@rainerle: ich wieg das nochmal nach aber der ixo wiegt doch kaum was:)

@Nester: ich probier das mal aus ob der auch für macpac geeignet ist

@ottomar: danke für die Stimme!!!
2016-09-16 14:12:22

Finde ich wirklich gut. Allein schon die Tatsache das Try and Error zum Erfolg geführt haben. Mache ich zu 90% nicht anders. :-D 10kg + x (die kleinen Boxen) sind schon eine Hausnummer, aber ich denke auf Grund des guten Griffes der Box verkraftbar.
2016-09-16 15:25:57

So, ich hab mich mal gewogen :)
Wenn ich mein Kampfgewicht abziehe, komme ich nur für das Werkzeug ohne Einsatz und Mini L-Boxxen auf 8 kg
2016-09-16 16:00:03

durchdacht von Anfang bis Ende
2016-09-16 17:43:28

Das ist der Hammer 5d
2016-09-16 17:58:16

Wow, wenn es Projekte gibt, die bis ins Ende durchdacht und akribisch gewerkelt sind, dann sind sie meißt vom Möller. Das System ist sowohl gut beschrieben als auch fotografisch sehr gut und sinnig dokumentiert, das ist eicht ein Standart an dem man sich orientieren sollte. Und ganz davon zu schweigen, daß ich sowas auch gern für die "Außeneinsätze" bei Schwester und Co. hätte. Hast du schon ne Stimme von mir? Jetzt ja!
2016-09-16 18:23:25

Wahnsinn, eine neue Art des Projektes! Mit fotografischen Plänen. Mal von dem individuellen Einsatz für deine Anforderungen abgesehen, zeigt mir unter anderen, dass man nicht teuer kaufen muss, sondern mit Liebe und Hingabe zum Detail ein Lesezeichen gesetzt hat. Mit dickem Ausrufezeichen dahinter.

Ach was... Fünf Ausrufezeichen!
2016-09-16 20:04:24

Wahnsinn was so alles in son Teil rein geht.
2016-09-16 20:19:08

Ech der Wahnsinn! Beeindruckend, wie man mit ein wenig Einfallsreichtum etwas so tolles schaffen kann! 5 d dafür
2016-09-16 21:11:46

Klasse Idee super ausgeführt und beschrieben!
2016-09-17 07:58:57

absolut durchdacht, einfach genial
2016-09-17 08:17:53

Wahnsinn Möller , schon alleine deine Planung haut mich immer wieder um und ich komme mir dagegen wie ein Stümper vor .
Irre was da alles rein passt . Und das ganze hält mit dem dünnen Holz ? Ist schon ein mächtiges Gewicht wenn die Box gefüllt ist .
Super gemacht , damit kannst du dich auf jeden Fall sehen lassen , und mit deiner Baudoku natürlich auch 5 LBoxen dazu
2016-09-17 11:37:39

@Bine: Deswegen ist es Multiplex geworden. Sperrholz hätte in der Dicke nicht funktioniert.
Der Kasten von meinem Bruder ist komplett aus 6mm...aber das hab ich dann doch sein lassen. War auch garnicht so einfach 6mm Multiplex zu bekommen... ich hab jetzt für mich einen neuen Holzhändler gefunden, damit sinds jetzt vier +Hornbach...

In diese Mini-Lboxxen habe ich mittlerweile verliebt und ich finde, dass wäre auch ne gute Punkteprämie!
2016-09-17 15:45:35

Alles drin, alles dran. Super gelöst.
2016-09-17 17:51:42

Wahnsinn, ich sage nur Affengeil Möller.
Mir bleibt die Spucke weg, und noch flexibel obendrein.
Schade, dass 5 D die Höchstwertung ist, ich hätte bei so viel Liebe zum Detail gerne 10 D gegeben
2016-09-17 23:50:48

Geniale Planung, geniale Ausführung, einfach eine SUPER Leistung. 5D und meine Stimme, mehr geht leider nicht
2016-09-18 09:35:20

Hammer Teil, sehr gut gemacht und klasse Planung, ist gespeichert
2016-09-18 16:33:56

Oha...es möllert wieder...
Über eine "Ausser-Haus" Lösung siniere ich auch schon länger, aber mit anderen Anforderungen. Deshalb werde ich mir bei diesem Projekt bestenfalls Kleinigkeiten abschauen.
Schade, dass Werkstatthelfer eher selten zum PdM werden, denn dieses Projekt wäre ein Anwärter. Aber meine 5 Daumen sind ja auch eine Anerkennung...
2016-09-18 17:01:48

Klasse beschrieben und erklärt, Saubere Arbeit sehr schön geworden .....
2016-09-19 11:55:04

Wahnsinn! Das ist mein erstes wirkliches 5D-Projekt! 33 Bewertungen und von jedem gabs immer 5D und manchmal auch ne Stimme!
Vielen Dank dafür- hatte ich so nicht erwartet und freue mich um so mehr darüber!!!
2016-09-19 13:23:08

Ganz große Klasse. Ich überlege mir ebenfalls solch eine Einlage anzufertigen.

5 Daumen
2016-09-19 22:15:55

Der selbtgebaute Einsatz ist der Hammer. Vor allem toll beschrieben. Neben den 5 Daumen gleich noch die Meisterstimme hinterher.
2016-09-20 23:12:52

Das Maximum an Flexibilität hast du wohl aus dem Holz herausgeholt -Wahnsinn .
Eine prima Anleitung hast du uns da geschenkt, danke.
Fünf Daumen von mir dafür, gerne .
2016-09-25 09:48:13

Das scheint durchdacht!
2016-09-28 22:56:08

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!