Werktisch auf Rollen (Palettenholz)

Werktisch auf Rollen
1/1 Werktisch auf Rollen
Werkstatthelfer
von JoergC
31.05.16 23:39
829 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Wer meine Projekte verfolgt, der sieht immer wieder meinen Wolfcraft Werktisch.
Ich habe mir diesen Wolfcraft Werkbank Master Cut 1000 vor einigen Jahren mal zugelegt, als wir noch in einer anderen Wohnung wohnten und ich keinen Bastelkeller hatte. Mir ging es damals darum, in die Arbeitsplatte verschiedene Maschinen, von Stichsäge bis Kreissäge einspannen zu können um diese dann stationär zu betreiben. Praktisch war damals, dass sich die Werkbank recht kompalt zusammen falten lässt und an der Wand zu verstauen ist.

In meinem heutigen Bastelkeller steht die Werkbank stationär. Die Bosch-Stichsäge ist dauerhaft unter der Arbeitsplatte eingespannt, da brauche ich bei Bedarf nur das Sägeblatt einstecken.
Ansonsten nutze ich den Werktisch für alle möglichen Montage-, Klebe, und Malerarbeiten.

Manchmal ist er mir aber doch im Weg und deshalb habe ich beschlossen, einen Unterbau mit Lenk-/Bremsrollen zu montieren.


Rollen, Palettenholz, Werktisch
4.4 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Palettenholz     
  diverse Schrauben     
  Lenkrollen     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Bandschleifer
  • Tischkreissäge
  • Hammer
  • Körner
  • Schraubendreher
  • Rollmaßband
  • Entgrater

1 Ausgangssituation

NEXT
Ausgangssituation
1/4
PREV

Die Stichsäge unter dem Tisch vibriert beim Sägen sehr stark, was sich über den Fußboden ins ganze Haus überträgt. Um das zu dämpfen hatte ich vor einger Zeit schon mal Styropor-Pad untergelegt.

Auf den Bilder zu sehen ist auch noch der Absaugschlauch von der Stichsäge, die ursprünglichen Rollen, die den Tisch mobil machen sollen, und die Plastikfüße.

Diese Plastikfüße sind teilweise auch schon durchgestoßen, ein weiterer Grund, warum ich die Styroporpads brauchte.

2 Demontage von Unnötigem

NEXT
Demontage von Unnötigem
1/4
PREV

Als erstes entfernte ich den Absaugschlauch der Stichsäge. Der ist zwar nicht unnötig, aber für den Umbau im Weg.

Dann demontierte ich die vorhandenen Rollen. Diese waren einfach zusammen mit der Querstrebe angeschraubt. 4 Schrauben lösen, Rollen entfernen, Schrauben wieder dran. Fertig.

Für den Umbau drehte ich mir den Werktisch auf den Kopf.
Die Plastikfüße sind eh nur aufgesteckt, die waren gleich entfernt.

3 Material

NEXT
Material
1/7
PREV

Für den neuen Unterbau verwendete ich Holz aus einer Europalette.
Die Bretter sind entsprechend 120cm lang.
Die zwei schmalen Bretter benutzte ich für die Seiten. Aus dem breiten Brett sägte ich die Querbretter für die Rollen.

Die Seitenbretter sollten innen an den Beinen anliegen, und sich auf den Querstreben abstüzten. Die Länge habe ich direkt am Werktisch abgenommen und die Bretter auf der Tischkreissäge zugeschnitten.

Die Bretter für die Rollen ebenso. Nicht groß gemessen, einfach das Maß direkt am Objekt abgenommen und angezeichnet und auch an der Kreissäge zugeschnitten.

Da die Palette nicht neu und schon etwas angewittert war, habe ich die Bretter etwas abgeschliffen. Zunächst versuchte ich es mit dem Deltaschleifer, aber mit dem Bandschleifer und 40er Schleifband ging das wesentlch effizienter.

4 Monatge

NEXT
Anzeichnen der Bohrung
1/14 Anzeichnen der Bohrung
PREV

Zur Montage zeichnete ich 10cm von unten (der Tisch steht ja noch auf dem Kopf) und 1 cm von der Seite die Bohrungen an.
Damit der Bohrer nicht verläuft, habe ich natürlich vorgekörnt.

Ich bohrte von Innen nach Außen, da das Brett ja innen befestigt werden sollte.
Noch während des Bohrens kam mir der Gedanke, dass ich auch die Schraube irgendwie reinschrauben muss. Schräg ansetzen wollte ich nicht, also bohrte ich kurzerhand komplett durch, auch durch das äußere Blech.
Durch das innere Blech ging die Schraube, wie auf dem Bild zu sehen, durch das äußere Loch konnte ich zum Eindrehen den Schraubendreher stecken.

Damit ich mich später nicht verletze habe ich die äußeren Löcher entgratet. Die inneren Löcher habe ich mit Grat gelassen, das ist dann eine Art Ausdrehschutz für die Schrauben.

Die Bodenbrette, bzw. Rollenbretter befestigte ich direkt mit den gleichen Schrauben, wie die Rollen. D.h. die äußeren Schrauben für die Rollen habe ich so gewählt, dass sie durch gehen und gleich das Brett am Rahmen festschrauben.
Für die inneren Rollenschrauben habe ich dann noch einmal die gleichen kurzen Schrauben verwendet, wie für die Seitenbretter.





5 Fertig

NEXT
fertig montierte Rollen
1/4 fertig montierte Rollen
PREV

Nachdem alle Rollen befestigt waren konnte ich den Tisch wieder umdrehen und auf seine eigenen Füße bzw. Rollen stellen.
Ich habe mich für 4 Bremsrollen entschieden, damit den Tisch sicher fixieren kann. Das hat sich auch schon beim Unterbau der Tischkreissäge bewährt.

Die Rollen haben eine Gesamtbauhöhe von 70mm, durch die Art der Montage ist der Tisch nur ca. 5 cm höher geworden. Das kommt mir aber eher entgegen, als dass es mich stört.

Nun kann der Werktisch schnell aus dem Weg gerollt werden, wenn er nicht benötigt wird oder im Weg steht.

25 Kommentare

zu „Werktisch auf Rollen (Palettenholz)“

Schöne Lösung! Bei mir muß auch alles fahrbar sein weil man immer irgend was machen will bei dem die Sachen dann im Weg stehen.

Warum hast Du die seitlichen Bretter nicht in die U-Profile eingesetzt? Das hätte doch eine noch größere "Spurweite" erlaubt......

Noch 5 weitere Rollen dazu.
2016-06-01 01:49:04

sehr umfangreiche Beschreibung und eine sinnvolle Sache. Und an Klemmrollen hast auch gedacht :) Von mir auch 5 Rollen
2016-06-01 04:08:01

kjs, ich hatte das tatsächlich überlegt, in die U-Profile zu gehen, da waren aber die Schrauben von den Querstreben im Weg. Das hätte ich zwar irgendwie umschiffen oder integrieren können, hätte die Konstruktion aber komplizierter gemacht.
2016-06-01 05:56:05

Eine Gelungene Arbeit die hast Du Ausreichend Beschrieben, gefällt mir , auch von mir 5 D
2016-06-01 06:17:33

Sehr gute Beschreibung und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
2016-06-01 07:22:18

Ich bin immer wieder verblüfft, wie detailliert man beschreiben kann, wie man eine Platte mit Schrauben befestigt :D

gutes Ergebnis....
2016-06-01 09:13:32

Klasse gemacht
2016-06-01 12:55:24

Schöne Arbeit, die einem das Leben leichter macht. Vor allem ist es schön, das du keine teures Holz dafür gekauft hast. Das reicht ja völlig aus. Nur denke ich mal, das die Bremsen von den Rädern schwerz zu erreichen sind, so wie sie angeordnet sind.
2016-06-01 13:52:06

Prima gemacht, alles beweglich ist bei wenig Platz Pflicht. 5 Rollen von mir
2016-06-01 14:05:45

Gute Lösung. Du kannst ja unten den Rest von mit Bretter verschließen, dann hast du unten eine Ablage.
2016-06-01 14:17:36

Eine Klasse Idee, meine Frage die ich hätte wurde schon Beantwortet
2016-06-01 16:56:19

Tolle Lösung. Ein mobiler Werktisch, echt praktisch.
2016-06-01 17:28:58

Dieser fahrbare Untersatz lässt sich leicht auf andere Projekte übertragen. Ich hoffe, dass beim Arbeiten wirklich alles stabil und fest steht.
2016-06-01 18:58:30

ja bei mir muss auch alles zum rollen sein bei wenig Platz in der Werkstatt ein muss wie ich finde
von mir Daumen hoch
2016-06-01 19:00:49

Platz ist in der kleinsten Hütte und zur Not wird was weg geschoben ...
Deine bewegliche Werkbank gefällt mir sehr gut .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-06-01 19:44:30

Tja Wolfcraft ist wirklich was fürs Leben. Meine TKS beruht auch auf einem Wolfcraft-Tisch. Hast du Verwendung für 5 Sägeblätter? ;o)
2016-06-01 21:16:03

Gut gemacht! 5 Bremsrollen hinzu ;)
2016-06-01 21:25:11

praktisch
2016-06-02 09:02:19

Jetzt ist man mobil . Sehr gut.
2016-06-02 17:51:20

Tipptopp Bauanleitung und Resultat . Aber das kenne ich nicht anders von dir Jörg - fasziniert mich immer wie der wie sauber du arbeitest 5 Bremsen für den Tisch
2016-06-02 18:49:49

Biste mobil, bleibste fidel...! Schön beschrieben der Umbau des jetzigen Wolfcraft-Mobils! Und für viele, viele bestimmt sehr gut nachzubauen!
2016-06-03 07:17:53

Ja, gute Idee! Zwei Fliegen mit einer Klappe. Prima!
2016-06-03 21:38:01

Hast du gut gemacht 5d
2016-06-04 16:07:59

Habe auch alles auf Rollen, ist sehr praktisch. Super Ausführung
2016-06-05 11:50:24

ein sehr ausführliches Projekt
2016-11-21 08:40:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!