Werkstattumbau Werkstattausstattung,Hobbyraum,Werkstatthelfer,Werkstattumbau,Umbau Werkstatt
1/1
Werkstatthelfer
von FrankHaider
23.02.14 16:04
2143 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1515,00 €

Da meine alte Werkstatt einfach zu klein wurde, musste ich mich um eine neue bemühen.
Ich habe nach längerem überlegen einfach das Büro verlegt und somit einen Raum für die Werkstatt gefunden. Ich habe alles als Modulbauweise geplant. Durch verschiedene Ideen auf Youtube habe ich mich dann für das "French Cleat" System entschieden.
Die Videos von Steve Ramsey und Sailingandsuch und The Woodwhisperer lieferten mir die Grundgedanken zu meinen Überlegungen.

Wichtig war für mich das es so günstig wie möglich ist.
 


WerkstattausstattungHobbyraum, WerkstatthelferWerkstattumbau, Umbau Werkstatt
4.7 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leuchtstofflampen    1200x50x80mm 
FR-AP Wannenleuchte    1520x110x100mm 
12  Altholz  Fichte  2000x150x18mm 
Div.   Befestigungsmateriel     

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Handwerkzeug

1 Alte Werkstatt räumen!

NEXT
Alte Werkstatt räumen!
1/2
PREV

Ich habe die alte Werkstatt  (5qm) ausgeräumt und ich konnte es nicht fassen, wieviel Zeug sich da ansammelt über die Jahre. Also alles in den neuen Raum gestellt und mal überlegt was wohin kommt.

2 Vorbereiten der Schienen

NEXT
Bild 3
1/2 Bild 3
PREV

Als nächsten Schritt habe ich zirka ausgerechnet wieviel Holz ich brauchen werde. Ich hatte Glück und konnte bei einer nahegelegenen Baustelle Altholz und alte Lampen für 10,- Euro ergattern. Die Holzleisten hatten in etwa die Größe 2000x150x18mm, also perfekt für mich. ich längte alle Leisten ab und trennte diese dann mit einem 45° Schnitt. In Bild 3 und Bild 4 wird verdeutlicht, wie das System funktioniert.

3 Montage der Schienen

Bild 5
1/1 Bild 5

Die 2m langen Schienen wurden dann an die Wand gedübelt. Die Gegenstücke wurden dann entsprechend der Werkzeugkästen und Sortierkästen abgelängt und probehalber auf die Wandschiene gelegt.

4 Werkzeugschränke und Sortierkästen

NEXT
Bild 7
2/3 Bild 7
PREV

Auf Bild 6 sieht man gut wie die leiste befestigt wird und damit der Kasten nicht schief hängt, habe ich am anderen Ende eine Leiste gleicher Stärke montiert. Bei den schwereren Kästen habe ich zwei dieser Gehrungsschienen montiert um die Last auf zwei Reihen besser aufzuteilen.

Das Werkzeug das ich nicht aufhängen konnte oder wollte kam alles in einen fahrbaren Kasten hinein, welchen ich schon vor zwei Jahren fertigte (Bild 8)

5 Licht und Elektrik

NEXT
Bild 9
1/3 Bild 9
PREV

Als Stromversorgung hatte ich in der alten Werkstatt einen Steckdosenkanal, den ich auch in der neuen verwenden wollte. daher habe ich diesen abgebaut und Schienen darauf montiert, somit ist die Stromversorgung via Schukostecker auch eine mobile Lösung auf der Gehrungsschiene. Als Licht dient mir eine Feuchtraumwannenleuchte an der Wand und zwei alte Leuchtstofflampen an der Decke.

Ich habe meinen Steckdosenkanal so konfiguriert, das alles Stromlos wird sobald ich den Not-Aus drücke (Bild 10 rechts unten roter Knopf). Damit habe ich extra Sicherheit.

6 Zusätzlicher Stauraum

NEXT
Bild 12
1/4 Bild 12
PREV

Als das gröbste fertig war machte ich mich daran, Stauraum zu schaffen für die Sprays was ich habe. Da ich aber mehr Gewicht als erwartet hatte, musste ich jeweils eine zusätzliche Strebe anbringen. Falls Sie das nachbauen wäre eine hängender Regalboden besser.

Die einzelnen Sortimentskästen hängte ich auch an die Wand. (Bild 14)

Meinen alten Esszimmertisch baute ich um zu einer Werkbank mit Schubladen eines alten Schreibtisches. (Bild 15)

7 Akkustation Lackaufbewahrung

Bild 16
1/1 Bild 16

Bei dem ganzen Altholz war auch ein altes Wandregal dabei. Dieses baute ich zu einer Akkuschrauber Ladestation um.
Ich habe eine 6-fach Steckdosenleiste montiert und die ganzen Ladegeräte untergebracht für die diversen Akkuwerkzeuge die ich habe.

Für meine Streichlacke was ich habe, nutze ich einen kaputten Gefrierschrank. Der hält den Geruch drinnen und alles schön sauber  und staubfrei.

Soweit bin ich fertig mit meiner Werkstatt, aber wie jeder weiß ist das ein Projekt ohne Ende. Durch das Modulsystem ist ein Umbau schnell erledigt. 

29 Kommentare

zu „Werkstattumbau“

Die Idee mit dem aufhängen gefällt mir. 5d
2014-02-23 16:22:54

Schöne Arbeit und gute Idee mit dem aufhängen. 5d
2014-02-23 16:54:03

French Cleat ist schon vom Prinzip her super - 5D
2014-02-23 16:57:24

Klasse geworden .....
2014-02-23 17:04:31

Danke für die Kommentare. Claro1963 mein jetziges Reich ist etwa 12qm groß. Jetzt kann ich meine stationären Maschinen stehen lassen und muss nicht immer hin und herfahren.
2014-02-23 17:15:51

Klasse Idee und super gemacht 5d
2014-02-23 17:18:39

Deine neue Werkstatt gefällt mir, hast du perfekt hinbekommen. Deine Beschreibung ist erste Sahne und bringt mich direkt auf einige Ideen.
5D und viel Freude in deinem neuen Reich
2014-02-23 17:27:12

Dein Mobiles System gefällt mir recht gut. Ich muss auch mal damit Anfangen meine Werkstatt Aufzuräumen damit ich mal wieder Platz drin hab.
2014-02-23 18:06:27

Saubere Arbeit.
2014-02-23 19:46:54

Eine sehr gute Lösung, gefällt mir. Zu den Leiste für die Aufhängung kann ich aus Erfahrung sagen, wenn die Leisten aus Buche sind, kann da da ein Hängeschrank oder hohes Regal mit einer Leiste aufgehängt werden. Küchenhersteller haben vor Jahren das gleiche Prinzip für Hängeschränke benutzt, wenn mann das Geschirr das in so einen Schrank passt abwiegt kommt da schon mal 50 Kg und mehr zusammen.
2014-02-23 19:47:57

Gut gemacht will auch schon lange bei mir mal ran
2014-02-23 20:35:17

Gute Ideen und Arbeit. Viel Spass. 5 Daumen
2014-02-24 07:45:56

Du hast ja derzeit nur noch Großumbauten und alle super gelöst
2014-02-24 08:13:23

sauber gelöst
dieses system der aufhängung ist eine tolle sache, die auch bei mir schon zur anwendung kam - übrigens: meine werkstatt hat auch 12qm ;-)
2014-02-24 09:05:35

Klasse Lösung, die ich zum Teil in meinen Werkstattumbau einbeziehen werde.
Die Schraubenkästen abnehmbar zu gestalten ... da hätte man auch selber drauf kommen können. Bin ich aber nicht und deshalb dankbar für die Anregung. Die meiste Zeit im Projekt (wenn man nicht in der Werkstatt arbeitet) verbringt man mit Wegen zum Werkzeug oder Bauteilen. So nimmt man alles mit und hängt alles wieder sauber auf am Ende. 5D
2014-02-24 10:14:38

Grautvornix: Danke für den Eintrag. Ja hartholz wäre besser gewesen, aber es hat nix gekostet. as Küchenschränke so montiert waren wusste ich nicht. Danke.

Janinez: Ja die letzten Monate ware heftig, daher meine (leider) lange Abstinenz im Forum.

2014-02-24 10:16:08

Toller Umzug. Sehr gut umgesetzt und beschrieben. Wenn ich in meinem Keller nur so viele Löcher bohren könnte/dürfte... 5D
2014-02-24 10:22:35

gut, werde es mal übernehmen mit der Aufhängung
2014-02-24 12:11:45

Dir war wohl der Stress vom Bad Umbau nicht groß genug ??? das Du gleich noch die Werkstatt umbauen musst :-D ist aber klasse gemacht
2014-02-24 12:12:44

Gelohnt hat sich das auf jeden Fall
2014-02-24 17:26:16

Klasse....
2014-02-24 19:45:22

Gute Problemlösung.
5D
2014-02-25 16:02:28

Gut gelöst. Die Geschichte mit den Aufhängungen gefällt mir sehr gut.
Viel Spaß in deiner Neuen Werkstatt
2014-02-26 10:57:20

Klasse gemacht ist schön geworden.
2014-02-26 19:39:46

Ich muss schon sagen, ist ne sehr saubere sache geworden!
Wie du die sache gelöst hast mit dem umzug finde ich sehr genial und ist auch schön zusehen das sich leute um ihre werkstatt bemühen !!
2014-02-26 23:15:51

Das sieht echt aufgeräumt aus.
2014-03-05 14:43:18

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!